Grünthal's Gästebuch

Willkommen im Gästebuch des Roten Weges!

Ich bekomme von Euch so viele herzliche liebe Briefe und Anrufe - sie berühren mich sehr! Danke!
Darum habe ich mich entschlossen, doch endlich das viel erbetene Gästebuch anzulegen. Bitteschön!

"Man braucht nicht viele Worte um die Wahrheit zu sprechen."
(Chief Joseph, Nez Perce)

Aber wegen mir können hier ruhig sehr viele Worte stehen.
Anerkennung, Grüße und Freude !
Anmerkungen, Fragen, Kritik - die Antwort kann aber im Gästebuch etwas länger dauern als wenn Du mir mailst!

In Respekt und Wertschätzung.
Deine Cathérine



(Insgesamt 155 Einträge)
von Carmen Müller aus Nattheim am 17.02.2016 17:35
Vielen Dank für die Worte. Carmen
Kommentar:
Vielen Dank für das Vertrauen. <3
von Sonnentänzerin aus im Nordwind am 06.01.2016 20:35
HOI!Erstmal alles liebe zum jungen jahr!Ich bin jetzt auch online und hatte Dir mal über Klangräume(sound/peace chambers)geschrieben u.von meinem lehrer Joseph,seinen Visionen-wenn das zu nah war, tuts mir leid-ich bin neu mit dem Thema Internet...Catherine,ich weiss nicht, wie viel Arbeit so ein Forum macht,aber ich glaube,Du bist ein guter Vermittler,Botschafter(admin?)könntest Du eins erstellen?Darüber würde ich mich sehr freuen...Ganz liebe Grüsse,auch vom Nordwind,
Kommentar:
Ich habe dir gemailt. Freue mich, von Dir zu lesen.
Grüße vom Ostwind
von Kurt Urban aus 47269 Duisburg Rahm am 11.11.2015 23:18
Hallo Ihr lieben alle ,
eine super gute Seite , die keine Fragen
offen lässt.
Ich liebe die Wahrheit , die Christen , wenn sie denn geist getauft sind , die Indianer , die Schamanen und die Kelten.
alles Gute für die Zukunft ;
Kurt Urban , Wolfaffvisionen
Duisburg Rahm.-
Kommentar:
von Der Sonnentänzerin aus Flensburg am 16.09.2015 15:48
Liebes Grünthal, Liebe Catherine!Das,was ich von Euch Lese u.sehe gefällt mir sehr gut!Schöne Bilder,schöne Menschen schöne Gedanken!Ganz authentisch und mit viiiel Humor,genauso,wie ich es liebe!Ich Tanze den Sonnentanz nun schon viele Jahre in verschieden Ländern und Kulturen.Das Ritual verändert sich mit jedem Chief und Land-die Energie aber bleibt.Egal ob Schottland oder Australien,mit Druiden oder Regenbogenschlange.Wichtiger sind meiner Erfahrung nach Herz und Humor bei der Frage ob Waldbrand oder heiliges Feuer!Obwohl manchmal ist aus einem Waldbrand auch schon mal ein heiliges Feuer geworden! Vielleicht sind wir Deutschen da manchmal ein bisschen Dogmatisch....Ich komm Euch mal Besuchen,dann können wir eine Runde gemeinsam lachen...Ja und so eine Yuwipi Zeremonie würde ich gerne einmal mitfeiern...herzliche Grüsse aus dem Norden
Kommentar:
Liebe Sonnentänzerin.
Ich würde mich sehr über Deinen Besuch freuen! Das Grünthal würde sicher auch gerne dem Sonnentanz einen geschützten Ort anbieten
Ich freue mich sehr von Deinen Worten und hoffe, dass Du Dich wieder meldest!
Cathérine
von Gunnar Wicke aus Köln am 03.08.2015 13:35
Ich möchte mich für die Beschreibung des Schamanentums bedanken.
So vieles in meinem Herzen hat geklingelt. Ich bin unausgebildet, aber auf dem Weg.

DANKE!

Gruß

Gunnar
Kommentar:
Was bedeutet schon "ausgebildet" lass dich nicht ver-bild-ern <3
Ich freue mich, dass dir die Beschreibung gefallen hat. Schöne Grüße!
Cathérine
von Anonym am 22.08.2014 13:42
Mit übernatürlichem sind Dinge gemeint die ein normaler menschlicher verstand nicht richtig verarbeiten kann da es von der Gesellschaft als psychisch krank bezeichnet wird. Haben sie schön erkläutert diese Erfahrung dürfte ich die letzten Monate auch machen. Allerdings muss ich Ihnen widersprechen wenn man im reinen mit sich selbst ist und Herz und seele öffnen kann sind manche durchaus in der lage die Energie die aus von der anderen Seite kommt wahrzunehmen ^^ verstorbene als auch naturale. Lg
Kommentar:
Lieber Tim.
Sie widersprechen gar nicht. Ich sagte ja, dass so mancher Geist nicht erkannt wird, weil mans nicht fassen kann.
von tim am 22.08.2014 09:53
Woran merkt man diese Begabung? Ist sie damit verbunden das man geisterähnliche Erscheinungen sieht? Also übernatürlichen wahrnehmen kann?
Kommentar:
Lieber Tim.
Geboren werden wir alle mit der G'spürigkeit und der Verbundenheit. Erst später bei der Entdeckung des "Ichs" bringen wir alles durcheinander. Dann kann es sein, dass wir Spukgespenster unseres Kopfes für Geister halten und Geister für Irrtümer unseres Verstandes.
Übernatürlich? Kenn ich nicht. Es scheint mir alles natürlich.
Herzlichen Gruss,
Cathérine
von Cathérine aus Grünthal am 22.01.2014 17:02
Das letzte Jahr hatte ich das Gästebuch gut versteckt...
Jetzt ist der Link wieder besser findbar und ich freue mich auf Einträge !

Namaste - mitakuje ojasin
Cathérine
von Kerrin am 13.01.2013 10:23
Die Arbeit bei Dir hat mir wirklich weitergebracht. Danke.

Übrigens: Das neue Layout gefällt mir sehr gut.

Liebe Grüße!
Kommentar:
von der dings vom dach am 26.07.2012 17:11
Hallo Bär!
Also im Deutschen gibt es eine Ordnung bezüglich der Gross-Klein-Schreibung. Beispielsweise. Aber Du beherrschst eher die Lakota-Sprache?
Und Du bist einer der Wächter der Lakota? Bist Du von ihnen auch dazu ermächtigt?

Desweitetren: gilt letztlich nicht was wirkt?
Und bedeutet den roten Weg zu gehen nicht auch, dass man ihn authentisch geht - unabhängig von neusten Modegags an Komissionen der amtlichen Lakota-Ritual-Vergabe?

Habe viel Freude an Deinem Beitrag gehab!
Der Dings vom Dach
von großer bär am 19.07.2012 19:14
leider muß dir eines übel nachsehen,liebe cathriene,
indianer aller stämme haben einen grundsatz,don't pay to pray-bezahle nicht um zu beten,jeder der indianische rituale oder zeremonien gegen geld anbietet wird von den indianern schwer verachtet,sweatlodge und andere rituale sind immer kostenfrei,wenn jemand sie für geld anbietet weiß jeder native das diese person nicht auf dem roten weg wandelt,klar,jeder will seine miete zahlen,aber bitte nicht die rituale andrer kulturen aneignen und dafür geld verlangen.
diese rituale dürfen nur ausgeführt werden wenn man von einen heiligen mann des stammes die zeremonie jahrelang gelernt hat und es gibt nur 4 anerkannte weiße die diese rituale durchführen dürfen und du gehörst nicht zu den personen,wie soviele,das finde ich schändlich.
es ist gut sich für den roten weg zu interessieren,denn es ist ein guter weg,aber man darf damit niemals geld verdienen,sonst kann man diesen weg nicht gehen und glaub mir,ich kenne die lakotas sehr gut und lebt einige jahre bei ihnen.
Viele möchtegern indianer tun so als hätten sie ahnung und verkaufen ihr"wissen" an weiße und die behaupten dann schamanen zu sein,obwohl es das wort bei den lakota auch nicht gibt.
Solange jemand geld oder spenden für eine zeremonie oder ritual erbitten,fernhalten,das sind schwindler.so sehen es die indianer,in allen reservaten in amerika
gehe den roten weg,aber dann bitte richtig,ohne die zeremonien zu verraten
Kommentar:
Lieber Grosser Bär.
Danke für Deine Bedenken. Diese hatte ich schon vor vielen Jahren und habe sie für mich und auch mit Hilfe meiner Lehrer (auch ganz echte Indianer ;-)) beantwortet. Meine Gedanken dazu habe ich auf der Homepage unter "Kritik / Fragen / [URL=http://der-rote-weg.de/brief.html]"ausverkaufte Rituale"[/URL] / Museum und auch zum Thema [URL=http://der-rote-weg.de/gabe.html]Geld[/URL] beantwortet. Da du sicher deiner Meinung sehr gefestigt bist, werde ich meine Erklärung dazu nicht nochmals hier darstellen. Bei Interesse kann der geneigte Mitleser ja auf der Homepage nachlesen.
Herzlichen Gruss.
Cathérine
von großer bär aus hamburg/nord dakota am 19.07.2012 19:00
hallo kleiner bär,
du lägst soviel wert auf richtige schreibweise,dabei erfindest du wörter-wonabe ist kein lakota wort,das gibt es nicht,wannabe ist ein US slang wort,du vermischt halbwissen,das ist gefährlich und dumm,kein lakota wörterbuch gibt das wort wonabe an auch für wannabe gibt es noch kein lakota wort.
Kommentar:
Da haben sich mit dem Grossen und dem Kleinen Bären die richtigen gefunden, ja?

Gutes zu mischen ist gefährlich?
Sicher sollte man manchmal darauf achte, was passieren könnte, wenn man beispielsweise Feuer und Holz zusammenbringt. Lagerfeuer, gar heiliges Feuer oder Waldbrand?
Wie gut, dass die Medizinleute der Lakota da mutig waren und ihre alten Rituale um die Rituale, die Weisse Büffelkalb-Frau brauchte erweiterten! Ausserdem erweiterten sie ihre Lebensweise, beispielsweise um die Büffeljagd, als sie von ihren Feldern vertrieben wurden und auf die Plains auswichen oder um die Pferde, nachdem diese durch die Europäer auf dem Kontinent auftauchten.

Original Wörter?
Gut, dass die Lakota sich über solche Fragen den Kopf nicht zerbrechen müssen. Sie leben und sind kein Museum zur Konservierung einer ausgestorbenen Sprache.
Die ganzen Wörterbücher sind neuer als die neuen Wörter, die nun in den Lakota-Sprachgebrauch hineinfliessen, da es eben neue Worte für neue Dinge braucht.

Schöne Grüße, ihr balgenden Bären!
von Susanne aus Wien am 18.05.2012 20:48
Hallo, deine Seite ist interessant. Ich beschäftige mich mit Träumen und paranormalen Themen, deshalb suche ich oft im Internet Seiten die mir erklären was andere Leute denken und wie sie denken. Schamanismus ist für mich etwas Fremdes, aber interessantes. Hab viel gelernt.

Susanne http://traumsammlung-traumstudie.blogspot.com/
von kleiner bär aus tipi am 01.02.2012 16:12
liebe andrea aus kiel,
wenn du möchtest, kann ich dir u.u. aus eigener erfahrung bei "deiner findung" ein paar tipps geben, aber nicht hier. bernd-roehlke@t-online.de
(es gibt keinen vertrag aus der schöpfungsgeschichte der lakota mit dem insektenvolk, also auch ameisen...daher verhandeln sie auch nicht...) das gefiederte volk übernimmt seit jeher diese aufgabe... lg bär
von kleiner bär aus matohola am 01.02.2012 15:50
liebe cathèrine, mit den artikeln hab ich es nun nicht so..gg der,die das..egal >lakota gibt es nur "kin" dafür und das ist auch gut so... ok, also tanze ich mit dem steinmann, sehr gerne...ist entspannter als mit einer winyan..g der beste tanz ist wie du sicher weißt, der tanz mit dem großen geheimnis bzw. großen plan. ach ja und das besagte wort kommt von oyate...>volk, daher das -neumodische- mit dem y... bleib bloss bei den traditionen, nix dagegen einzuwenden ich habe.. lass es so stehen und lasse dich bloss nicht von dem alten bären beirren... ipucitake bär
von kleiner bär am 30.01.2012 12:50
liebe steintänzerin, ersteinmal danke ich dir für die kostenlose werbung...g (spass)
an die süße nase von n `anouk hatte ich gar nicht gedacht, vielmehr an ihre schönen augen.> "der schamane putzte nur die augen ein wenig blanker"...
ich nehme dich heute einfach mal nun an deine hände und tanze mit dir um die steine...(find ich gut, dass du nicht um den heißen brei tanztest) lg kleiner bär
Kommentar:
Lieber Bär.
Du tanzt da gerade mit einem Mann. "Der mit den Steinen tanzt" ist ein Mann. Ich habe ihm von Deinem Schreiben erzählt. Um den Brei redet er selten, oh ja... Er wird sich über den Tanz mit Dir freuen!
Herzlichen Gruss.
von kleiner bär aus 24558 henstedt-ulzburg am 30.01.2012 12:38
liebe cathèrine, natürlich ist "pieselpimpeligkeit" eine deutsche tugend..g und auch ich bin in deutschland geboren, und in augen der meisten natives per se "wonabe" > wont to be > also möchtegernindianer. ich freue mich aber, dass du nicht die "oberlehrerhaftigkeit" meines nicht bärbissig gemeinten hinweises verstanden hast, sondern den sinn des respektes gegenüber natives hier i.d. sache entdecktest. und nur darum geht es! nicht dass jemand "fehler" macht etc. bzw. schreibfehler usw. auch ich hatte große mühe mit dem erlernen dieser wunderschönen sprache und machte immer naturgemäß auch "fehler". wenn man jedoch eine so schöne seite macht wie du und wohl recht ernsthaft "arbeit und dienst" am mensch macht u.s.w. sollte meiner meinung nach auch "alles stimmig sein". ich sah meinen unwichtigen beitrag hierzu, gemeint als kleines geschenk an dich. iputake bär
Kommentar:
Lieber Bär.
Danke für Deinen Rat. Ich lass es mir mal durch den Kopf gehen, ob ich bei der alten Schreibweise bleibe, die mir meine Lehrer vermittelt haben oder ich mich der Rechtschreibreform anschliesse.
Und danke für die Blumen.
von der mit den steinen tanzt am 16.01.2012 10:13
Lieber Bernd,
"Fundamentalismus ist fatal" ist Deine eigene Aussage bzw. zumindest wirst Du so zitiert (hier:
http://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article810649/Der-letzte-Indianer-von-Henstedt-Ulzburg.html ).
Im Grunde ist diesem Artikel nichts hinzuzufügen.
Ausser vielleicht zum Thema Respekt: wenn wir Menschenkinder uns an die eigene Nase fassen würden, anstatt ständig zu versuchen, anderen an deren Nase zu fassen...
von mato cik`ala aus Henstedt-Ulzburg am 12.01.2012 12:57
inska ihr lieben Leute und N´anouk, es wird nach wie vor so geschrieben lt. David little Elk> authorisierter Lakota-sprachlehrer aus und in Berlin:
mitakuye oyas `in...
wenn schon die Lakotasprache "bemüht" wird, dann doch bitte in richtiger Schreibweise... (aus Respekt..)
Zitat Lakota: "erst stahlen sie unser Land und nun auch noch unsere Sprache"
bärige Grüße wiedermal von Bernd
Kommentar:
Lieber Bernd.
Vielen Dank für Deine Korrektur - ach ja, Rechtschraipunkt, das ist ja etwas sehr Deutsches, nicht?
Ich glaube nicht, dass ich jemandem etwas stehle, wenn ich es zitiere. Ich spreche manchmal sogar englisch. Aus Respekt benutze ich diese schöne Redewendung in der Transkription, die ich gelernt habe, weil ich die Bedeutung der Worte schätze. Manchmal sage ich aber auch "Namaste" oder "Vergelt's de' Gott" oder "So sei es" oder "zum Wohle aller Beteiligten"...
Danke für Deine Unterstützung. Herzlichen Gruss. Cathérine
von Staunend aus Hamburg am 27.12.2011 09:21
Danke für den schönen Adventskalender.
Cara uns diesen Schatz gezeigt.

"Wer in kleinen Dingen treu ist, dem kann auch Großes anvertraut werden."
Kommentar:
Danke für das Feedback - und danke an Deine Cara, dass sie den Kalender weitergezeigt hat.
von Andrea aus Kiel am 15.12.2011 19:09
Liebe Catherine,
ich bin beeindruckt von Deiner wunderbaren Seite und schönen Erklärungen :-)
Bisher habe ich mich gescheut den Weg als Schamanin zu gehen,obwohl ich von klein an diese Gabe in mir trage !
Wie aber umsetzen ? wo ich doch einen sicheren unglücklichen Beruf im Krankenhaus ausübe ? viel zu lange schon :-( Und jetzt der 2 Sturz innerhalb eines halben Jahres mich diesmal zwingt ( erst eine schwere Gehirnerschütterung,jetzt einen doppelten Fußbruch vor 15 Tagen ) mir z wirklich zu überlegen was meine Berufung sein soll ? ob ich es weiter verleugne,oder endlich umsetze ?
Diese Bildungsprämie,wo sind die Anlaufstellen und wie finde ich hier in Kiel einen Lehrer ?
Das sind so meine Fragen und lustig ist; das mich in diesen Sommer auch Ameisen unterrichtet haben ! Erst ein Kampf um meine Balkonkästen vorm Schlafzimmerfenster und ich bedauer immer noch,wie uneinsichtig ich zuerst gewesen bin ! Aber ich denke sie haben mir meine menschliche Dummheit verziehen ?
Über Antwort würde ich mich freuen
liebe Grüße von Andrea
Editiert am: 17.12.2011 21:56 von Administrator
Kommentar:
Liebe Andrea.
Deine Worte sind sehr offen, darum wähle ich den privaten Weg per mail für eine Antwort.
Herzlichen Gruss, Cathérine
von Sue am 12.12.2011 22:02
Hallo, Deine Seite ist sehr ausführlich und interessant. Was mir nicht so gefällt ist, das Du Kursiv-Schrift eingesetzt hast? Man kann die Überschriften (die Links) kaum lesen und die Unterkategorie überhaupt nicht. Das soll eine nett gemeinte Kritik sein also nicht böse sein.
lg. Sue
Kommentar:
Liebe Sue. vielen lieben Dank für das Feedback!
Ich habe die Seiten für die meisten mir bekannten Browser ohne Kursive und Serife programmiert, aber mal schauen, wo ich mir den Kniff reingebaut habe, dass wohl auf einigen Browsern die Seite unleserlich wird. Das ist super, wenn ich das erfahre!
von Renate Linsmeier aus Beuerberg, Bayern am 01.12.2011 10:41
hihani wastè,
bin heute über einen link von claudia löw auf deiner seite gelandet. eine wirklich schöne seite. war für mich sehr spannend, da mein internetshop theredway-shop.de heißt. und der rote weg der meine ist. wenn du magst, kannst du dir meinen weg ja mal ansehen. würde mich auch über ein feedback freuen. schöne grüße, renate
Kommentar:
Danke für Dein Feedback und Deinen Link-Tipp. Schöne Sachen da... !
Herzlichen Gruss, Cathérine
von Eirashand aus Schleswig-Holsten am 20.09.2011 23:20
Vielen Dank für diese schöne Homepage.
In den Worten und Erklärungen konnte ich mich gut wiederfinden.
Noch bin ich nicht angekommen und das ist auch gut so, denn der Weg ist das Ziel und die Suche pflastert den Weg.

Danke für die Gastfreundschaft, ich komme wieder, denn hier ist es wie ein Stückchen Heimat in der Weite des WWW.

Licht und Liebe
Eirashand aus dem schönen Schleswig-Holstein
Kommentar:
Liebe Eirashand. Danke für die netten Worte. Ich habe die Seite nur deshalb so ausführlich, da immer wieder Menschen einen Text finden, der ihnen gut zu tun scheint. Auch Worte können Balsam und Ruheort sein. Herzliche Grüße, Cathérine
von ruth aus Warendorf am 31.08.2011 10:23
hallo
meine hauptfrage ist bis jetzt noch nie beantwortet worden da ich in bestimmten gefühlslage in eine mir fremden sprache rede und bis jetzt keiner weiss was ich sage
ich weiss es hört sich unwahr an ist es aber nicht
danke und lieben gruß ruth aus warendorf
Editiert am: 31.08.2011 20:51 von Administrator
Kommentar:
Liebe Ruth.
Hast Du da jetzt eine Frage an mich gestellt?
Ich weiss wohl, dass es das Phänomen gibt, das man "in Zungen reden" nennt.
Oft tritt das Phänomen auf und es sagt den Zuhörern etwas, aber nicht dem Sprecher, der nichts mitbekommt.
Wenn es Wissen an Dich ist, wirst Du wahrscheinlich verstehen, was Du da sagst, wenn es für Dich wichtig und erträglich wird.
Herzlichen Gruss,
Cathérine
von Hans Hose am 11.07.2011 20:50
Ich würde gern einen Vortrag über Schamanismus halten - Aber nicht lang und kompiziert!

lG
Hans Hose
Kommentar:
Dann musst Du sicher viel lesen und nachdenken. Dann Dich unter einen Baum setzen und das Unnötige vergessen. Dann zusammenfassen, was Du erzählen möchtest und bedenken, was Deine Zuhörer hören wollen und wie sie es verstehen. Dann könntest Du einen knappen Vortrag hinbekommen. Viel Erfolg!
von Anita Brigitte Seggl aus Österreich am 28.06.2011 17:43
Also dies mal eine richtig gute Seite mit sehr viel liebe gefällt mir sehr sehr gut!!!!!!

lg anita brigitte
Kommentar:
Vielen Dank für die lieben Worte!
von wi sunali aus Lunz am 07.06.2011 17:52
Ahe Pilameya yelo!
l.g.
Wi Sunali
von Roland aus Jena am 25.05.2011 18:44
Ich bin zwar oft hier, aber dennoch zu Gast,so wie wir alle in unserem Leben. Daher schreibe in diesem Gästebuch. Bevor ich hier her kam, fristete ich ein Leben im Schatten eines schier übermächtigen "Etwas". Seit ich an diesem Ort des Inneren Erwachens an mir arbeite, zusammen mit lieben Menschen und begleitet von den einfühlsamen Bewohnern des Grünthal`s, hat sich mein Leben verändert. Denn ich habe erkannt, dass das übermächtige "Etwas" meine, in meinem Kopf entstandene, eigene Vorstellung meines Lebens ist. Seit ich meine Innere Stimme höre und achte, richte ich mich auf, beginne zu strahlen und trete immer öfter aus dem kleiner werdenden Schatten heraus.
Dieser Ort ist so vielschichtig, wie unsere Leben. Bei jedem Besuch entdecke ich wertvolles Neues. Sowohl auf dem Gelände, als auch in mir.
Jeder von Euch kann hier etwas finden, was ihn sehr berührt.
Probiert es doch einmal aus.

Seit alle herzlich gegrüßt.
Roland
von Sami aus Ebikon am 05.05.2011 12:39
Sei gegrüsst von Herzen, eine Umarmung aus der Welt des Traums. An Dich als aller erstes und an Deine Lieben, so soll es sein.
Kommentar:
Epelo.
von legolas aus posthausen am 17.02.2011 16:13
hey

finde es gut das es euch gibt!
bin dem schamanischem weg selbst sehr verbunden und finde eure seite gaaanz toll
vor allem das der weg des schamanen kein weg ist dem man sich einfach so aus sucht sondern mehr eine bestimmung ist
lg legolas
von ELke aus Waltershausen am 16.01.2011 14:27
Wir möchten Euch ganz herzlich zum 22. deutschen Winterpowwow am 19.2. in der Stadthalle Gotha einladen.
Grand Entry ist 14.00 Uhr.
Herzliche Grüße sendet Elke
Kommentar:
Vielen Dank für die Einladung!
von Manu am 04.01.2011 11:13
Alles toll und übersichtlich erklärt, echt tolle Seite!! Mich interessiert schon sehr lange das Thema "Indianer", und seit einiger Zeit zieht mich dieser Weg sehr an. Schaun wir mal wie es weitergeht! Aber Eure Seite merke ich mir. Danke. Herzliche Grüße!
Kommentar:
Danke für das freundliche Feedback.
Ich wünsche Dir schöne Abenteuer auf dem Weg, hilfreiche Begegnungen und hilfreiche "Lehrer" - in ihren vielen Verkleidungen.
Cathérine
von Wolf am 05.12.2010 13:14
Danke!
Es wirkt schon. Auf allen Ebenen. Wow. Mehr als ich erhoffte. Danke
von Lexi Kichererbse aus Franken am 01.11.2010 08:17
Hallo!!! Ich grüße Dich...wir grüßen Dich...die Märchenclowns aus dem Knallpilzwald...die Seelenstreichler der Kinder...die Klinikclowns des Kinderhospizes Regenbogenland...die Großfamilie aus Franken... . Wir haben mindestens eines gemeinsam, und das verbindet uns, macht uns miteinenader bekannt...unser Herz! Wir,die Kichererbsen, sind anders als andere Clowns die ihr kennt, wir sind Kinder! Wir fühlen wie Kinder, wir leben das Kind in uns aus...und wir wollen unsere Botschaft, das Wesentliche im Leben anzunehmen, wiederzufinden...zu erleben...mit viel Liebe, Fantasie und Güte großzügig verteilen. Es gibt eine öffentliche Seite von uns, die Du bei google anklicken kannst: "Lexi Kichererbse, Klinikclownin, KIndertheater...". Dort findest Du Bilder von uns und einen Einblick in unsere Welt. Eine homepage entsteht gerade. Eine Bio von mir/uns findest Du unter "www.stadtengel24.de", das kannst Du auch unter "Lexi Kichererbse-Internette Fundstücke" aufgabeln. Wer weiß, vielleicht findet einmal ein Treffen statt...Liebe Umarmung! Alles Gute für Dein Bobbele! Deine Lexi und die Kichererbsen aus dem Knallpilzwald
von Simone aus Nbg am 29.09.2010 15:11
Hallo zusammen, benötige unbedingt einen Rat, meine Freundin ist schamanischn Glauben diese heiratet jetzt, und ich bin total überfragt was man ihr spezielles schenken könnte. wäre echt nett eine Idee zu bekommen von leuten die sich hier auskennen.
LG Simone
Kommentar:
Liebe Simone.
Zunächst juckt mich die "Innere Klugscheisserin". Ich denke, schamanischen Glaubens kann man nicht sagen. Es hat wenig mit Glauben und nichts mit Religion zu tun. Es ist eine Form, die eigene Spiritualität zu leben.

Du möchtest ihr etwas schenken, das ihre Lebensweise ausdrückt? Da könnte es für sie wichtig sein, in welcher "Tradition" sie sich orientiert.
Ist es "indianisch", könnte eine Feder (Adler mit CITES) oder ein Traumfänger was sein. Oder ein Poster mit den Schamanischen Tugenden (hier bei den Downloads) oder "Indianische Tugenden" bei einem Posterhändler.
Ist es "Wikka"/Hexe oder "Druidisch"/Keltisch, dann könnten es die beiden Ringe sein, die sich verbinden, schmiedeeisern. Oder ein anderes keltisches Segenszeichen.
oder mongolisch? dann ein blauer Schal.
oder Sibirisch? oder Sami? Oder? :-)

Deiner Freundin einen wundervollen WEg des Herzens mit dem Mann, den sie mit Herzen sieht und jeden Tag neu kennenlernen will.
LIeben Gruss. Cathérine
von Frank Zschaler/Maurice la mano aus Bremen am 28.08.2010 10:53
Sie haben eine sehr informative Seite,bin sehr beeindruckt.Weiterhin viel Erfolg Gr.Frank Zscchaler/Maurice la mano Medium von la vita beratung aus Bremen/Lilienthal
Kommentar:

Das sind aber regelmäßige Besuche ! Danke für Dein Interesse und Deine netten Worte. Ich wünsche Dir alles Gute.
von Andrea am 27.07.2010 16:34
Vielen Dank.
Jetzt bewegt sich alles. Und alles wird gut.
Ich fühle mich verstanden, das erste Mal seit ... ich weiss nicht, überhaupt?
von shungmanitu aus Mutter Erde am 30.05.2010 20:53
Houw Kola,
es ist nicht immer von Vorteil, die Energien anderer zu nutzen, da alles was du anderen antust auch dir antust. Es sind Deine Worte und als ich noch dumm war, habe ich es nicht verstanden. Nun sind meine Augen offen und meine Ohren hell der Geist in voller Blüte und mein Herz voller Liebe.
Ich will dir verzeihen, aber dich warnen, bitte zapfe niemand mehr an der dir nicht seine ausdrückliche Zustimmung gibt dafür. Sei auch bitte so nett und kläre ihn auf was du tust, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht heißt es wohl, doch im spirituellen sollte der Größere auf die Kleinen schauen.
Der große Geist hat es gehört, ich verzeihe dir mein Kind, damit auch deine Seele heilen kann.
Wenn du nicht weißt wer ich bin, frag nach, jeder bekommt Antwort der reinen Herzens ist. Vielen Dank fürs zuhören.
mitakuye oyasin
Kommentar:
Lieber Wolf.
Ich bin Frau – also kannst Du mich nicht meinen, denn die Ansprache „Kola“ meint einen Mann.
Solltest Du dennoch mich meinen, mache ich es uns im Weiteren einfach: ich benutze meine eigenen Worte. Damit zitiere ich nicht Mitleser beeindruckende Floskeln, die aber völlig falsch benutzt werden. So bin ich authentisch und sage etwas, zu dem ich stehen kann.

Du sagst, dein Herz sei voller Liebe. Dennoch reicht Deine Liebe zu Dir und zu mir nicht, dass Du offen sprichst und Dich selber bei Deinem Namen rufst. Du stellst Dich in den dunklen Schatten der Anonymität. Ich spüre da keine Liebe zu Dir selber. Da wäre es angebracht, dem Menschen gegenüber zu treten, der einem Leid zugefügt hat. Dann hättest Du die Liebe zum Schuldigen, ihm die Möglichkeit zu geben, die Schuld abzutragen. Diese Chance gibst Du hier nicht – sollte sie denn von Nöten sein.
Vielen Dank für Deine Meldung. Wenn Du mir etwas sagen willst oder von mir (zurück-)brauchst, bitte melde Dich bei mir.
Cathérine
von frank zschaler/maurice la mano aus bremen am 12.04.2010 11:52
Wirkliche eine sehr schöne und informative Seite,bin sehr begeistert.In diesem sinne noch ein gutes jahr 2010.Hiermit hinterlasse ich noch ein lieben gruss Frank zschaler/maurice la mano von www.la-vita-beratung.de aus Bremen/Lilienthal
von Anonym am 07.04.2010 11:35
Ein Kind, was ist das?
Glück, für das es keine Worte gibt,
Liebe, die Gestalt angenommen hat,
eine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man längst vergessen hat.
Kinder sind Augen, die sehen, wofür wir längst schon blind sind.
Kinder sind Ohren, die hören, wofür wir längst schon taub sind.
Kinder sind Seelen, die spüren, wofür wir längst schon stumpf sind.
Kinder sind Spiegel, die zeigen, was wir gerne verbergen.
Glück kann man nicht kaufen, Glück wird geboren.
Herzensgrüße zur Geburt Deines Sohnes von einem Krieger der ab und zu an Dich denkt !
von frank zschaler/Maurice la mano aus Bremen am 30.03.2010 15:50
Bin durch Zufall auf Ihre Seite gelandet,Sie haben eine sehr schöne und informative Hompage einfach klasse gemacht,bin sehr beeindruckt von ihrer Seite.Grosses Lob.In diesem Sinne noch ein gutes Jahr 2010.Frank Zschaler/Maurice la mano von www.la-vita-beratung.de aus Bremen/Lilienthal
von frank zschaler/maurice la mano aus bremen am 30.03.2010 10:25
Wirklich eine schöne und informative Hompage.Weiterhin ein gutes Jahr 2010.
Frank Zschaler/Maurice la mano aus Bremen/Lilienthal
von Carolin Hallmann aus Rösrath am 11.03.2010 18:22
Liebe junge Mutter,

wir kennen uns nicht, aber ich möchte trotzdem gratulieren. Erstens zum wunderbaren Nachwuchs und zweitens zur unglaublich schönen Website. Ich bin rein zufällig darauf gestoßen, war aber sofort so begeistert, dass ich das hier und jetzt sagen muss.
Vielleicht ergibt sich nach deiner Lehrzeit mal etwas.
Alles Gute für Euch
Carolin
Kommentar:
Vielen Dank für die lieben Worte.
Ich wünsche Dir Liebe und Freude - und freu mich, wenn ich Dir begegnen darf.
So lange - lerne ich fleissig und gerne. Cathérine
von schwesterchen s aus ingo am 20.02.2010 16:21
neu? neu! neu!!!!!!!!!!!
gefällt mir.
und ein bisschen neidisch bin ich auch.
du homepage-muttertier-medolsin-biotante-wundertier-talent.....
küsse
s
von Susan Rohmfeld aus Aubstrasse 18, 90574 Langenzenn am 04.02.2010 22:04
Ich kann's garnicht in Worte fassen, und ich will Euch Drei auch nicht mit langen Beiträgen anstrengen, ich möchte Euch nur ganz unaufdringlich wissen lassen: Ich denke so oft mit einem wohligen Schauer an Euch und unsere Begegnungen und ich wünsche Euch von ganzem Herzen und mit einem Strahlen in der Seele alles Glück dieser Erde. Willkommen, neues Menschenkind! Du hast wahrlich wundervolle Eltern!
Genießt Euere gemeinsame Zeit - auch wenn's manchmal anstrengend ist - alles alles Liebe für Euch,
Susan
von Michael Fritzenwanger am 06.10.2009 21:47
Hi N`anouk !

Ich versuche dich schon längere Zeit zu erreichen, leider Erfolglos.

Würde mich sehr auf ein Zeichen von dir freuen.

alles Liebe

Michael
Kommentar:
Hoi Lieber Michael!
Wie schön - aber wie kann ich nicht erreichbar sein für Dich! So was!
Bitte maile doch an die info@der-rote-weg.de Ich freue mich, von Dir zu lesen.
Liebe Grüße. Cathérine
von Cheyenne aus Österreich am 29.06.2009 17:30
Mit gefällt das Bild vom Antelope-Canyon auf der Startseite sehr gut. Ich bin selber sehr oft und vor allem sehr gerne in diesem Gebiet der USA unterwegs und bin jedesmal aufs Neue vom grandiosen Farbspiel in diesem Slot-Canyon fasziniert.
Liebe Grüße aus Österreich
Cheyenne
von Anonym am 26.06.2009 11:43
Es kommt NICHT darauf an, was wir VERDIENEN mit dem was wir tun.
Es kommt darauf an, zu was wir WERDEN, durch das, was wir tun!
&quot;Die spannendste und mutigste Reise ist die Reise zu sich selbst...alles andere sind Ersatzreisen&quot;.
Auf diesem Weg kann uns alles begegnen;
Licht, Schatten, bekanntes, unbekanntes
schönes sowie unangenehmes, beängstigendes.
Vor allem, wir uns selbst....in allen Facetten, helle wie dunkle Seiten.
Dies kann die größte Herausforderung sein. Doch eins ist gewiss...
schauen wir auf einen leeren, großen Acker, wo noch nichts wächst, dessen Ende wir nicht ermessen können...
dann sehen wir dahinter eins… unsere FREIHEIT.
Und auch wenn sie uns zuerst Angst macht, hilflos, orientierungslos macht,
sie ist es wert, dafür zu gehen.
Denn in Freiheit und in der Liebe sind wir dass, was wir von Anbeginn an waren... wir haben es nur vergessen. &quot;Göttliche Wesen&quot;
Wir haben ALLES schon in uns!
Wir müssen uns nur wieder Erinnern, es wieder Entdecken .
Wir kommen in dieses Leben, um unsere gewählten &quot;Erfahrungen&quot; zu machen.
Gesät mit LIEBE...
Gepflegt mit LIEBE...
Blumen.... bunte, blühende Blumen...
auf dem Acker, der einst leer ERSCHIEN...
Wandeln auf dem eigenen Weg...
dem Stern folgend
DER MAGNET...
Der Weg ist sicher...
wenn auch gesäumt von Gefahren...
Wir haben ein Ziel...
das ist es, wofür es sich zu bewegen lohnt...
und geschenkt wird uns währenddessen
DAS LEBEN...
Viel Kraft und Weisheit auf Deinen Weg !
Herzensgrüße von einem Krieger, der gerade an Dich denken mußte...
von Marion aus Berlin am 04.06.2009 23:49
HI,
das ist wirklich super interessant.
Schau mich um, nach Veranstaltungen etc., wollt doch mal gern an solch einer Veranstaltung teilnehmen.

Aber das ist ein bissi weit weg.
Würd gern mehr lernen und erfahren über die Tätigkeiten, werd mich aber mal nach Orten etwas dichter in / an Berlin umschauen müssen ;-).

vielleicht gibts ja einen guten Tipp an wen ich mich wenden könnte. Das wäre ganz super!

Liebe Grüße aus Berlin, und vllt kennt ja jmd. einen Schamanen, Kreise die schamanische Arbeiten leisten in oder um Berlin :-))

Lieber Gruß
MArion
Kommentar:
Liebe Marion.
Ja, es sind wirklich weite Wege, die die Menschen zum Teil ins Grünthal wandern. Von Berlin scheint es übrigens am Einfachsten zu sein. Die Flieger...
Vielleicht sind Bemme und Jeanette für Dich näher - schau mal bei meinen Linktipps.
Ich wünsche Dir, dass Dir die Menschen begegnen, die Deinem Wachstum förderlich sind und Du alle Wege mit Freude gehen kannst, die Deine sind.
Alles Gute. Cathérine

(Insgesamt 155 Einträge)
Eigenes kostenloses Gästebuch starten
WebMart Homepage Tools