Gästebuch
Die Uralt-Ultras freuen sich über Grüße, Lob , gute Wünsche und nette Sprüche...aber es darf auch gemotzt werden !

(Insgesamt 4000 Einträge)
von mehmet123 am 10.10.2018 11:45
Hömma,Happo wer ist denn getz rotweiss und vor allendingens Uralt Ultra.
Lass dich nicht wegen sonnem Vorstand ins falsche Licht rücken. Du bist RWE, du bist Uraltultra.
Ich Danke Sie
Nur der RWE
von Nate aus Gla am 09.10.2018 23:28
2. Versuch, der erste iss wech...

Hallo Happo ,
Aufgrund des merkwürdigen Reviersportforums, wo ich nur über Umwege festgestellt habe, dass es wieder da ist, hab ich heute erst diese Nachricht über den Disput mit Herrn Uhlig gelesen und bin geschockt.
Wir haben uns zwar lang nicht gesehen, aber eines weiß ich. Happo will nie im Mittelpunkt stehen, im Gegenteil. Er hat tolle sinnvolle Projekte ins Leben gerufen, wodurch viel Kohle gesammelt und gut angelegt wurde.
Vielleicht sollte sich Herr Uhlig mal bei Herrn Welling informieren, wie Happo tickt. Er würde niemals einen Spieler mobben oder gar zum "Abschuss" frei geben. Es wäre schade, wenn Happo seinen Entschluss durchzieht. Ohne Dich kann es keine Uraltultras mehr geben... Das ist Dein Baby Happo !
von Carlos aus E-Borbeck am 09.10.2018 22:34
Happo,

egal wie es jetzt weiter geht: ich möchte mich sehr herzlich bedanken für die vielen tollen Texte, die unermüdliche Arbeit für die beste RWE-Seite aller Zeiten, und vor allem für deinen grandiosen Humor, und deine menschliche Seite.

Ich bin mir auch sicher, du wirst derselbe bleiben, als den man dich kennt.
Und das ist gut so!

Vielen herzlichen Dank, Happo!

von Steini77 aus Essen ach ne gar nicht mehr, nu Wesel am 09.10.2018 11:52
Mahlzeit Freunde,
@Präsi auf Lebenszeit: wir quatschen Samstag kurz ( Vor oder beim Spiel,
ich äußere mich jetzt zu den vorgekommenen dingen nicht, weil ich zu wenig weiß, hoffe aber Ihr bleibt alle so zusammen wie bisher.
Sehen uns Samstag

NUR DER RWE
von Jupp am 09.10.2018 09:00
@all
Nun scheint ja zumindest in der Akte Uhlig alles klar zu sein, wir sollten also dieses tote Pferd nicht länger reiten, da es Happo’s langsam entstehende Narbe immer wieder aufzureißen droht, etwas, dass wir doch wohl alle nicht wollen. Im Übrigen: Vorsitzende kommen und gehen…Fans wie Happo aber bleiben!

Seinen Abschied bei den UU’s hingegen finde ich viel bedenklicher. Ich frage mich immer wieder, warum Streitigkeiten, Zwistigkeiten, Differenzen über Gott und die Welt zwischen Beteiligten nicht direkt ausgetragen und gelöst werden. In diesem „Verein“ steckt von unterschiedlichster Seite ganz viel Herzblut und Enthusiasmus, es ist aus meiner Sicht jammerschade, dass ein Haufen eigentlich toller Leute nun eine solche Entwicklung verzeichnen muss. Zeit für alle Beteiligten, sich mal zu hinterfragen…
@Happo
Bitte sei mir nicht böse, dass ich das hier noch mal thematisiert habe. Auch ich wünsche Dir nämlich, dass Du zur Ruhe kommst und alles Negative so schnell wie möglich hinter Dir lässt.
Der Jupp
von Super Driver aus Königssteele am 09.10.2018 08:37
Uralt Ultras ohne Happo und ohne Happos Kolumne, ist alles Gelsenkirchen. ..
von Exilrotweisser aus Essen am 08.10.2018 18:16
Hallo Happo,
mir fehlen aktuell fast die Worte, und das darf bei mir durchaus etwas heißen.
Ich bin seit vielen Jahren ein „(un)heimlicher Fan“ der Uralt Ultras, was natürlich sehr viel mit Deiner Person zu tun hat.
Ich kenne Dich jetzt nicht so super gut, aber in den paar persönlichen Begegnungen mit Dir bist Du mir einfach als ein ehrlicher,
offener und sympathischer Mensch rübergekommen – dazu noch Rot-Weisser durch und durch.
Deine Einstellung zu anderen Menschen und der definitiv gelebte respektvolle Umgang mit diesen hat mich zudem mehr als beeindruckt, denn dies ist leider sehr selten geworden in unserer heutigen Zeit….
Das führt mich dann auch zu Deiner 150sten Kolumne.
Ich muss gestehen, diese auch mehr als einmal durchgelesen zu haben, um zu verstehen was Du damit aussagen wolltest.
War vielleicht etwas unglücklich von Dir ausgedrückt, aber schlussendlich dennoch klar.
Wer Deine vorherigen 149 Kolumnen gelesen hat und nur einen Funken Menschenkenntnis besitzt hätte wissen können (müssen), dass gerade Du niemanden öffentlich „zum Freiwild“ erklärst.
Jetzt sind wir dann allerdings wieder beim Thema „respektvoller Umgang“ miteinander.
Selbst, wenn Du hier einen Fehler gemacht haben solltest, ist es das Mindeste mit Dir zu sprechen und Dir die Möglichkeit zu geben Dich zu äußern – so wie es Jürgen und Nico Lucas gehandhabt haben. Das ist offen, das ist fair, so sollte das sein.

Diesen Weg hätte auch Herr Uhlig gehen müssen, auch wenn ich seine erste Reaktion – vorausgesetzt er hat den Passus mit Nico komplett fehlinterpretiert – halbwegs verstehen kann.

Ich hoffe dennoch inständig, dass Herr Uhlig genug Selbstreflektion und die Stärke/Größe besitzt zu erkennen, dass auch er in seiner ersten Reaktion klar über´s Ziel hinausgeschossen ist und den Dialog mit Dir sucht.
Es geht hier nur um die Sache und nicht um persönliche Eitelkeiten…

Zum Thema Überfan: @Happo, Neid muss man sich erarbeiten. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Viele Grüße
Stefan
von hansi aus hier am 08.10.2018 17:33
wenn dann der Alm Cowboy nicht mehr mit unseren Happo frieden schliessen will ist das sehr traurig.
und auch wenn Happo all das Schulternklopfen zu wieder ist,es ist und bleibt eine tatsache das er unheimlich viel fuer RWE usw. in Namen der RWE Fans
organisiert und zum laufen gebracht hat.
und das alles umsonst,freiwillig oder teilweise sogar gezwungen weil wir wusten das man nur bei ihn anklopfen muste wenn was fuer RWE geregelt werden sollte.Happo sagt einfach nicht nein wenns um RWE geht.

Schade das Uhlig nicht die Eier hat um mit Happo zusammen zu kommen,duennhaeutig und kleinkarriert von einen Mann der fuer alles was er fuer RWE macht Geld bekommt.
Hoffen wir mal das er in einigen Jahren genauso viel gutes bei unseren Club hinbekommt das wir ueber ihn genauso denken wie ueber El Presidente.
Zaehlbares hat er selber bis jetzt noch gar nicht gezeigt ausser einen verdienten Mann vor den Koffer zu scheissen.
Kommentar:
Hier kommt blitzschnell eine Antwort bzw Hinweis:

Herr Uhlig hat erst, nachdem er mich zweimal abgecancelt hat, ein Gesprächsangebot unterbreitet.
Was ich aber abgelehnt habe, ganz einfach, weil das Kind da bereits in den Brunnen gefallen war.

Hansi, ich wünsche auch kein Gespräch mehr.
Es gibt KEINE Begründung für diese Beledigungen.
Egal, ob er sich schützend vor einem Spieler werfen wollte oder welche Beweggründe er für seine Wutmail auch noch vorzubringen hat.
Ich mache mir Sorgen, wenn ein Vorsitzender den Text eines Hauptschülers (der bin ich) nicht versteht oder verstehen will.

Danke für die klaren Worte und auch sonst....

Auf Wiedersehen, aber nicht mehr hier
von Aus Essen am 08.10.2018 12:58
Der Happo sagte mal" Forum ist wie Fußball. Beides sollte man können".
von Sir Manni aus immer in der Nähe des Präsidenten am 08.10.2018 12:51
Hi Präsi,
wenn das so ist - und ich zweifele Deine Worte nicht an - muss man (jetzt auch ich) diese Geschichte tatsächlich anders bewerten.
Ich hab Dir ja schon in unserem Telefonat gestanden, dass ich die etwas verklausulierte Passage über Nico LUCAS auch mehr als einmal lesen musste, um sie wirklich richtig zu verstehen.

Wenn aber jemand auch nach - hoffentlich - mehrmaligem Lesen auf seiner irrigen Auffassung beharrt und dazu noch einen Erklärungsversuch abbügelt, hat eine weitere Kommunikation wohl wirklich keinen Zweck mehr.
von Happo aus Fulerum-City am 08.10.2018 12:36
Sir, Du weißt, wie wichtig Deine Meinung für mich ist.
In diesem Fall möchte ich aber ergänzen, dass es sich um kein Missverständniss handelt.
Mit Jürgen Lucas und auch Nico habe ich das Missverstädnnis ausgräumt.

Ein Versuch von mir, das auch mit M.Uhlig hinzukriegen, war nicht möglich, weil es für ihn EINDEUTIG war, dass ich einen Spieler
zum Freiwild erklärt habe. Das war seine Antwort auf meinen Versuch, das gerade zu rücken.

Dieses nur zur Ergänzung und erneuten Klarstellung.

Jetzt sage ich hier endgültig Tschüss.

von Happo aus Fulerum-City am 08.10.2018 11:50
Moin, moin,

dann will ich mich doch noch "gezwungenermaßen" erneut hier zu Wort melden.
Und zwar aus gutem Grunde.
Weil ich einfach dankbar für die phänomänale Unterstützung auch hier im Gästebuch bin.
Es hilft und bedeutet mir eine Menge.
Denn die Sache(n) sind nicht spurlos an mir vorrübergegangen.
Kann kaum erwarten, dass Ruhe einkehrt, damit ich fiese Bemerkungen nicht mehr lesen muss, die mich abfällig als "sogenannten Oberfan" titulieren, usw.
Sollte mir eigentlich egal sein, ist es aber nicht. Typenfrage halt. Weil mir so ein Denken fremd ist.
Denn ich halte und habe mich niemals für wichtig gehalten oder für was Besonderes.
Gefreut habe ich mich, wenn ich Beifall für z.B. eine Kolumne bekam, aber ich habe immer nur geschrieben, was ich fühle,
im Zweifel pro RWE und nicht um Beifall zu bekommen.
Das musste jetzt noch raus.

Mein Entschluss steht felsenfest.
Lieber Pudel, lieber Meenzer Dog, ich will gar keine Stärke beweisen.
Erst wenn Du ein Comeback bei Rot-Weiss starten solltest, können wir die Sachlage neu bewerten.
Zu Schreiben hätte ich dann ne Menge, vor allen auch kritisches.
Eines gab es trotz Meinungsverschiedenheiten immer. Am Ende konnten wir uns in die Augen sehen und die Hände reichen.

Das ist hier nicht mehr gegeben, nicht mehr möglich.

Andre vonne Nord hat es wunderbar erklärt, wie ich den Passus mit Nico Lucas meinte.
Die meisten Fans auch.

Nochmals, herzlichen Dank an alle Schreiber hier für die Beiträge.
Nicht nur Pidder Dahl hat Tränen beim Lesen in den Augen bekommen.

Vielleicht sieht man sich.

der dankbare Happo

P.S. Ich arbeite derzeit eine Anrufliste ab. Habt ein wenig Geduld.




von Sir Manni aus immer in der Nähe des Präsidenten am 08.10.2018 11:42
Nachdem ich jetzt seit ein paar Tagen die bitterbösen Kommentare zu Marcus UHLIG gelesen habe, möchte mich auch mal kurz zu dieser Geschichte äußern.

Im Gegensatz zu den meisten anderen - oder vielleicht sogar zu allen - habe ich dabei den Vorteil, dass ich weiss, wovon ich spreche.
Happo war nämlich so nett, mich über den Inhalt der Mail von UHLIG zu infomieren.
Und ja, man muss sagen, die Wortwahl von Marcus UHLIG war mehr als heftig....
Ich kann absolut nachvollziehen, dass Happo extrem angepisst war und wohl auch immer noch ist.

Mir bleibt bei der ganzen Geschichte nur ein Aspekt zu sehr unberücksichtigt.
Nämlich der, dass Marcus UHLIG die Kolumne von Happo bzw. den Passus zu Nico LUCAS offensichtlich in den falschen Hals bekommen und so verstanden hat, dass Happo Nico LUCAS lächerlich machen wollte.
Marcus UHLIG hat daraufhin das getan, was eigentlich ureigenste Pflicht eines Vereinsvorsitzenden ist....er hat sich schützend vor seinen Spieler gestellt.
Und wir reden hier ja nicht von irgendeinem Spieler, der mal aufgrund eines schwachen Spiels kritisiert worden ist.
Nein, es geht um einen Spieler, der seit Wochen und Monaten Zielscheibe teils heftigster Kritik ist und nach Meinung vieler Experten nur spielt, weil er der Sohn des Sportdirektors ist.
Da ist man als Vereinsvorsitzender auch vielleicht etwas dünnhäutiger als üblich....

Ob es unbedingt schlau von Marcus UHLIG war, dann gleich - vielleicht auch ohne große Überlegung - so eine Mail rauszuhauen, ist sicherlich eine andere Frage.

Was will ich aber jetzt eigentlich mit diesem Beitrag sagen? ......ganz einfach....für mich ist diese Geschichte das Paradebeispiel eines klassischen Mißverständnisses zweier Personen, die sich kennen und eigentlich auch schätzen.
Mit einem persönlichen Gespräch sollte so etwas schnell aus der Welt zu schaffen sein.....is aber nur meine unbedeutende Meinung
von Micha aus kurz vor Maloche am 08.10.2018 08:01
Moin Leutz, Moin Master Dahl,
nur mal kurz was zu Uhlig, wegen Deiner Nachfrage, diesbezüglich.
So habe ich ihn, hier in Bielefeld, nicht erlebt. Eher immer ruhig und besonnen.
Mit dieser Aktion hat er sich bei mir auch ins völlige Abseits geballert.
Vollkatastrophe.
Mehr möchte ich hier und jetzt nicht schreiben.

Viele Grüße aus OWL,
Micha
von Freund des Pudels aus Essens Fischlache am 07.10.2018 22:59
Mein Happo,
Danke für die gutgemeinten Wünsche und das Daumendrücken (du weißt schon.....). Ich kann mich den Worten meines Vorredners nur anschließen und hoffe auch, dass Du Deine Entscheidung nochmal überdenkst....
Bin mir sicher, die Nummern 151 bis 300 werden genauso lesenswert!!
Du weißt doch: Menschen kommen und gehen,
aber 100 Jahre und noch mehr, wird nur einer!!
von Pudel am 07.10.2018 21:55
Mensch, Happo! So was doofes. Habe Whats App und Mail geschrieben in der Hoffnung, dass die Dich erreichen, weil ich nicht sicher bin, ob die Kontaktdaten richtig sind. Hoffe, dass man diesen Hinweis darauf hier liest und stehen lässt für Dich.
Wichtig vor allem ohne die Hintergründe zu kennen und bewerten zu wollen:

Die UUs sind ohne Dich nicht denkbar, Deine Kolumnen waren große Kunst und stets lesenswert, waren mit Liebe für den Verein u d seine Fans, waren mit kritischem, aber fairem Blick. Da wird etwas fehlen. Vor allem Du aber als besonderer Mensch mit Deinem unfassbaren Engagement.

Ich bin sicher, dass Du dem RWE und Dir selbst treu bleiben wirst. Ich würde mich dennoch für Dich, Deinen Verein, die UUs und alle Fans von RWE unglaublich freuen, wenn Du - irgendwann, je schneller, desto besser - Deine Entscheidung rückgängig machen wirst.

Auch soetwas ist eher Ausdruck Deiner Stärke! Und ich weiß zudem, dass Du stets bereit für den Dialog bist!

Ich fühle mich ob der Infos wie ein trauriger Hund, wie ein begossener Pudel!
Pudel!
von Peter Dahl aus Bottrop am 07.10.2018 18:02
Gerade so kurz nach dem Live-Stream aus Velbert mal rein geschaut ins Gästebuch.
Geile Beiträge!!!!!

Muss mir ein bisschen die Tränen verdrücken wenn ich dies hier alles so lese
Besonders den Eintrag von Andre, meine den von der Nord!

Der Frust, ja der Ärger über den Vorsitz hält meine Tränen jedoch zurück.

War er mir in Herzlake noch sympatisch, so könnte ich jetzt speyen!

Will das Gästebuch nicht als Mecker - Plattform benutzen, mag den Typ aber gar nicht mehr!!!
Da gehe ich mit Jürgen SG Kongenial, ein Vorsitzender ohne Vordergrund!!!

Weiss nicht, ob er sich das beim Deutschen Sportclub Arminia auch erlaubt hat, Fans in ihrer Meinung zu untergraben.
Vielleicht kann ein Insider mehr dazu schreiben?

Sorry, hätte gerne etwas positives geschrieben, aber ich sehe meinen RWE nicht mehr in guten Händen!

PS. Nico Lucas, netter Junge, wieder von Anfang an in Velbert! Für mich Willkür, und für jeden Fan, der anderer Meinung ist, ein riesengrosser Arsc.....tritt!!!


von André vonner Nord am 07.10.2018 15:03
Hallo Happo,

ich erfahre erst jetzt von den Begebenheiten bei Dir und bin geschockt. Nicht wegen der Konsequenzen, die Du ziehst, (das hätte ich wohl haargenau auch so gemacht) sondern wegen den - aus meiner Sicht - überzogenen Reaktionen von Vereinsseite. Ich war schon verwundert, dass Du Dich am 3. Oktober kurz vor meinem Eintrag gerechtfertigt hattest, denn ich konnte da nichts Verwerfliches oder Hetzerisches finden. Du hast einfach nur die Gedanken des einfachen Fans ausgedrückt. Es gibt wohl kaum jemanden unter den Fans, der nicht nach dem Wuppertal Spiel mal wieder sehen wollte, wie es mit Grund im Mittelfeld und ohne Lucas wird. Und genauso schön hast Du aufgezeigt, dass es gerade ohne Lucas überhaupt nicht anders lief, als sonst - eher sogar schlechter. Für mich gibt und gab es da überhaupt nichts zu erklären oder zu rechtfertigen. Mir zeigt dies und der Artikel von Ralf Wilhelm, (der aus meiner Sicht überhaupt nicht meine Auffassung widerspiegelt) nur eins: Der Verein ist wohl mittlerweile sehr dünnhäutig. Und wenn dem so ist, dann sagt das nicht Gutes über unseren Verein aus, denn wir wissen ja was es bedeutet, wenn sportliche Entscheidungsträger dünnhäutig sind.
Deinen Ausführungen kann ich entnehmen, dass Du aber weiter zu Rot Weiss gehst. Gut so, sonst hätte ich hier jetzt noch in die Gefühlskiste greifen müssen mit nicht enden wollender Dankesrede.
Trotzdem eines: Manche Menschen sind einfach zu gut für diese Welt. Und leider gibt es Viele, die dies nicht zu schätzen wissen.
Ich hoffe für Dich, dass Du durch Deine Entscheidungen wieder etwas mehr Ruhe findest und Du jetzt die Gedanken in Deinem Kopf auf die wundervollen Dinge lenken kannst, anstatt Dir ständig den Kopf zu zermatern. Sollen jetzt einfach mal andere den Kopf hinhalten!
Bis bald
André
P.S.: Mir geht es jetzt auch schon wieder viel, viel besser. (Es war mal wieder der Kopp....)

von Altenessen Nord Stefan am 07.10.2018 12:10
Danke Happo für die lange Zeit, in der du dich für unseren RWE angagiert hast. Ich ziehe den Hut. Wenn es dir keinen Spass mehr macht, dann ist es OK aufzuhören, mir hat es immer Spass gemacht, was von dir zu lesen, oder deine sozialen Projekte zu bewundern.

Nun könnne mal die Kritiker zeigen, dass, und ob sie es besser können. Meckern können se nämlich alle.

Wir sehen uns ja trotzdem beim RWE, und ich bin mir sicher, du bleibst DU und nur das ist wichtig.

Stefan
von Superdriver aus Königssteele am 06.10.2018 12:53
Olaf, altes Haus. ..schön das es dich noch gibt. ..👍 musstest ja auch eine verdammt schwere Zeit durchleben!
Wäre schön, wenn wir uns mal wieder sehen. Schlage vor, du kommst beim Spiel gegen Viktoria Köln eine Stunde vor Anpfiff zum Bierwagen am alten Flutlichtmast. Da werden wir uns mit Sicherheit überm Weg laufen und Happo sollte dann auch zugegen sein, so dass ihr euch mal austauschen könnt. ..☺
Also, hoffentlich bis nächste Woche...👍
Rot-Weisse Grüße von "Super Driver" Achim
von olaf formella aus essen- am 06.10.2018 08:51
hallo happo
leider haben wir uns bis jetzt noch nicht kennengelernt (ich war aber schon wieder öfters im stadion)
das du jetzt alles aufgeben möchtes verstehe ich sehr gut finde es aber sehr schade
habe alle deine spendenaktionen mitgemacht (sogar mal ein tshirt gewonnen was ich heute noch gerne trage)
habe auch alle WAZ berichte gelesen und war jedesmal begeistert
ich wünsche dir alles gute und vieleicht treffen wir uns mal am stadion ich würde mich freuen
und unser RWE könnte nach all den traurigen jahren langsam mal ausse puschen kommen

mfg olaf(seit über 50 jahren eingefleischter fan)

von RWE aus ganz egal! aus jetzt wieder da am 04.10.2018 22:39
Ich bin schockiert!
Ich bin aber auch dankbar! Dankbar, dass ich einen Menschen wie Happo kennen lernen durfte!

Ein einzigartiger, einfach ein Riesentyp! Und dann auch noch RWE Fan!

DANKE, DANKE, DANKE!

von ooojeee .... am 04.10.2018 19:00
Das sollte natürlich …

JUSTITIAR heissen - Herr Pottwahl ! Sorry - Asche über mein Haupt !
Siehste Happo - ich bin schon ganz kirre - fast schon nicht mehr hundert pro zurechnungsfähig aufgrund der letzten Stunden !
Saubere "Arbeit" …. ganz ährlich !

Mensch Happman …
von mir dann auch nochmal ganz "kurz" ... am 04.10.2018 18:50
Genau Stewinho !

Hundert prozentige Zustimmung an Dich aussem Süden der Republik !
Die Uralt-Ultras sind ganz einfach das Kind von Happo, Manni u. Pottwahl !!! Genau diesen 3 "Kerlen" haben wir es zu verdanken, daß es diesen geilen Haufen überhaupt gibt. Und deswegen sind und BLEIBEN diese 3 Jungs unwiederruflich PRÄSIDENT - SICHERHEITS-CHEF und JUSTUZIAR der Uralten. Gewissermaßen eine Anstellung auf Lebzeit - UNKÜNDBAR !!!
Und zwar : BEIDERSEITS UNKÜNDBAR !!!!!!!!!!!
Ganz schnurzpiepegal was der Herr Happo da jetzt auch so verkündet hat ! Für mich - UNS - bleibt dieser einfach "unmögliche" Kerl für IMMER unser aller PRÄSIDENT !!!

Und darüberhinaus möchte ich bei dieser Gelegenheit dann auch noch DIR Stewinho an dieser Stelle nochmals eine ALLERALLERBESTE weitere Genesung wünschen. Du packst das - und Du bist dabei schon längst auf einem sehr guten Weg ! Kopf hoch - und weiterkämpfen ! Wir sehen uns demnächst mal an unserer Hafenstraße ! Und dann saufen wir zusammen mit dem Herrn PRÄSIDENTEN mal mindestens ein leckeres Stauder …. auf den Schreck hin ! Menno !!!

Bis denn ihr "schrägen Ganoven" !
von „ aus „ am 04.10.2018 18:36
Autokorrektur ...

„süße“ Grüße
von Der Karrefahrer süße Nachbarschaft aus Hier am 04.10.2018 18:33
...“Dabei wollte ich lediglich klarstellen, dass es eben nicht so einfach sein kann, einen einzelnen Schuldigen zu suchen oder zu finden...“

Nichts anderes habe ich aus deiner Kolumne herausgelesen!!! Und ich denke, die aller meisten anderen auch!!!

Mehr will ich, im Sinne von RWE, besser nicht dazu sagen. „Teile meiner Antwort, könnte „die Öffentlichkeit verunsichern.“ :-)

Auf jeden Fall finde ich die Reaktionen von Lukas V. und S. Schon sehr stark.

Schade, Happo, aber du kannst unmöglich den „Sozialarbeiter“ der Kurve spielen, was wohl jeder halbwegs begabte Mensch sicher auch einsehen wird.
Deine Entscheidung verdient Respekt und Anerkennung und muss entsprechend akzeptiert werden.
Dein Einsatz war immer unbezahlbar!
Danke!

von Stewinho am 04.10.2018 18:23
Lieber Happo!
Dafür mich und die andren UUs bist und bleibst Du Präsident auf Lebenszeit, ich werde nie vergessen, wie du und karpo, Dirty, Maddin und Silke mich unterstützt haben,als es mir wirklich scheisse ging. Ihr habt mir den Lebensmut zurückgegeben. Vielen Dank für alles und nur der rwe!

Stewinho
von Callamue07 am 04.10.2018 13:35
Ohne Hintergründe zu kennen bzw. da ich dich, Happo, selbst auch nur flüchtig kenne, möchte ich nichts bewerten, sondern nur alles erdenklich Gute für die Zukunft wünschen! Auch wenn wir uns nur ein paar mal unterhalten haben habe ich sofort gemerkt, dass du aus dem richtigen Holz geschnitzt und ein richtig dufter Typ bist
Du wirst Rot Weiss sicher erhalten bleiben, ohne geht ja nicht
Ich hoffe wir sehen uns ab und an weiterhin während der Spiele und fachsimpeln ein bißchen!

Viele Grüße
Calla

P.S. Den Bericht von Ralf Wilhelm fand ich auch sehr dünnhäutig und unprofessionell. Nur weil ein paar Fans (die mitunter vielleicht auch ein wenig Ahnung vom Spiel haben) Nico Lucas zurecht kritisieren, ist so ein Bericht nicht zu rechtfertigen. Sehr von oben herab.
von Happo aus Fulerum-City am 04.10.2018 13:30
Hallo Zusammen,

ich kann und komm nicht umhin, noch ein paar Worte zur Klarstellung hier zu veröffentlichen.

Zunächst einmal bin ich mächtig beeindruckt von all den mir wirklich nahegehenden Beiträgen,
egal ob im Gästebuch oder über andere Kanäle.
Muss zugeben, dass hat und tut mir einfach gut, obwohl es innen drin bei mir nicht so gut aussieht.
Eben, weil ich es mir nicht leicht gemacht habe, die Entschlüsse zu fassen.

Entschlüsse deshalb, weil wir hier über zwei verschiedene Sachverhalte reden/schreiben.
So ähnlich wie Asylrecht und Einwanderungsgesetz
Zum Einen mein Austritt aus den Uralt-Ultras.
Der weitaus schwerwiegendere Schritt, weil ich all die Jahre alles mit Herzblut betrieben habe.
Jedoch ist in den letzten Monaten der Spaß viel zu kurz gekommen.
Ärger, Zwistigkeiten, Missverständnisse untereinander. So will ich diese Zeit beschreiben.
Und ich mitten drin.
Der Stress nahm überhand, all das hat mich stark mitgenommen.
Wie ihr wisst, so gesund bin ich dann doch nicht, das alles locker wegzustecken.
Daher habe ich die Reißleine gezogen.
Betonen möchte ich nochmals, dass ich niemanden die Schuld daran gebe.

Erste Signale habe ich vernommen, dass es die Uralten auch weiterhin geben wird.
Das würde mich richtig freuen!

Die andere Sache ist die Kolumne.
Geschrieben habe ich diese unabhängig von den UU´s.
Bedingung war allerdings, dass ich die "Westkurve" trotz Veröffentlichungsvorrecht der Funke-Medien,
auf der Homepage der Uralten veröffentlichen darf.
UU first! Ganz der Donald.


Zwischendurch hatte ich einige Male mit dem Gedanken gespielt, die Schreiberei aufzugeben.
Doch es ging irgendwie immer weiter.
Über RWE gibt es halt reichlich was zu berichten.
150 Kolumnen wollte ich auf jeden Fall packen.
Wie ihr wisst, Ziel erreicht.

Doch die angesprochene Westkurve war noch warm, da prasselten bereits heftige Reaktionen auf mich nieder.
Der Passus mit Nico Lucas war Stein des Anstoßes.
Dabei wollte ich lediglich klarstellen, dass es eben nicht so einfach sein kann, einen einzelnen Schuldigen zu suchen oder zu finden.
Nachlesbar in der Kolumne für jedermann und jedefrau.
Unabhängig davon, ob ich persönlich auch besser gelaunt war, als der Name nicht in der Aufstellung vorgelesen wurde.
Da habe ich mich tatsächlich undeutlich ausgedrückt. Ist aber im Grunde zweitrangig, denn es ging mir um die Sache nach dem Schuldigen der
schlechten Leistung(en) zuletzt.
Trotzdem wurde ich unsicher, ob ich nicht doch falsche Signale gesendet habe.
Was ich allerdings niemals im Sinn hatte, wie z.B. einen Spieler zum Spießroutenlaufen freizugeben.

Klarstellen möchte ich, dass ich das Missverständnis mit Jürgen Lucas schnell ausräumen konnte.
Habe auch direkt Kontakt mit Nico Lucas aufgenommen.
Die Sache ist gerade gerückt. Er hat wunderbar und ja, professionell mir die Hand gereicht. Respekt an den jungen Mann.

Anders sieht die Sache mit Herrn Uhlig aus.
Dessen Vorwürfe haben mich zutiefst verletzt, es wurde eine rote Linie überschritten.
Ich könnte jetzt nicht hingehen, und Kolumnen fair ihm gegenüber schreiben.
Am Ende würde unser Verein RWE unter diesem persönlichen Zwist leiden.
Aus diesem Grunde habe ich der Funke-Medien Gruppe mitgeteilt, keine weitere "Happos Westkurve" zu schreiben.

Die Anschuldigungen haben mich NICHT zum Austritt aus den Uralt-Ultras bewogen, wohl aber den Zeitpunkt bestimmt.

Nochmals herzlichen Dank für die aufmunternden Beiträge.
Es ist gut zu wissen, dass ich die meisten Zeitgenossen weiterhin an meiner Seite weiß.
Das ist mir enorm wichtig.
Ob ich es allerdings schaffe, mit jedem ein Bier zu trinken, lasse ich offen.
So viel vertrage ich nicht mehr.

Nur der RWE, das bleibt.
Denn der Verein ist wichtiger, nicht Personen. Mich inbegriffen.

Danke für alles
der Happo
von Jupp am 04.10.2018 12:58
@Stefan
Über die Beweggründe Happo's zu spekulieren hilft uns nicht weiter – da gebe ich Dir absolut Recht. Dabei kennen wir ihn, wie ich glaube, so gut, dass wir wissen müssen, dass er einen solchen Schritt nicht leichtfertig oder unüberlegt tut. Will sagen: Er wird schon aus seiner Sicht gewichtige Gründe für seinen Entschluss haben. Ja, es wird sich sehr wahrscheinlich viel verändern. Aber ich bin mir ganz sicher: Selbst wenn es keine „Fortführung unter geänderten Vorzeichen“ geben sollte, wird der absolut überwiegende Teil der UU’s nebst Leuten im Umfeld an seiner Seite stehen. Denn ich glaube, dass Happo sich durch seine offene und herzliche Art Freundschaft und großen Respekt verdient hat.
Der Jupp
von Traumzauberer aus der Wüste am 04.10.2018 12:08
Der Rücktritt von Happo wird sehr viel verändern.
Nicht nur für Happo.

Solange ich die Gründe für seine Entscheidung nicht kenne, werde ich hier auf einer öffentlichen Webseite nichts dazu sagen.
Seinen Entschluß muß ich akzeptieren, und tue das auch.

Es bleibt die Frage, ob dieser Schritt vermeidbar gewesen wäre.
Auch hier kann ich nur vermuten.

Ich hoffe, daß die Mitteilung unter "Angesagt" nicht das Ende von etwas war, was mir recht viel bedeutet hat und zu meinem Alltag gehörte.
Sollte es doch noch eine Fortführung unter geänderten Vorzeichen geben, bin ich sicher, daß nicht nur Sir Manni an seiner Seite steht.
von mantaut aus Essen, über der Ruhr am 04.10.2018 08:49
@Happo

Lieber Bruuter,
du bist noch nie ein Populist und Vereinfacher gewesen. Dein Herz, alle Kardiologen mögen mal weg hören ist immer großherzig und wahrhaftig. Dein Humor ist sprichwörtlich und Deine Kolumnen mit viel Geist und Esprit gezeichnet. Und dieses Talent soll jetzt verstummen? Wofür?
Weitermachen ist demnach eine symbiotische Verpflichtung und kein belastendes Schicksal!
Dem Wind entgegen...
von Nachbar ausse Nachbarschaft... ;-) aus hier am 03.10.2018 21:27
"Steht deine Entscheidung echt schon fest ???"

Was denn für eine Entscheidung?
Habe diesbezüglich noch keine Info`s aus erster Hand...

Sorry Präsi,

aber ich kann keinerlei berechtigten Beweggründe für einen evtl. "Rückzug" erkennen!

Kopf hoch, Junge!
Der Sturm im Wasserglas ist schon längst wieder vorbei...

Liebe Grüße von mir, an Dich!
Und wehe, es gibt keine 151 ...
von Nobby Fürhoff 1907 am 03.10.2018 19:12
Hallo Happo, ich bin entsetzt über das was ich hier gerade lese. Auch wenn wir uns noch nicht so lange und längst nicht so gut kennen wie andere hier im Forum der Uralten, möchte ich dir zunächst für jede einzelne Kolumne Danke sagen. Ich möchte dir danken für jede Benefiz Sammelaktion. Ich bin entsetzt und wütend wie man ausgerechnet dir schmutzbuckeligkeit unterstellen kann. Ich bin entsetzt und wütend was es auslöst wenn man nur den Namen Lucas ausspricht. Mittlerweile springt auch schon Ralf Wilhelm, dessen Artikel ich bisher auch geschätzt habe, auf den Zug auf und tituliert Lucas Kririker als Krakeeler. Wo sind wir, in der Türkei? Happo lass dich nicht unterkriegen. Es gibt nichts, aber auch gar nichts wofür du dich entschuldigen musst. Bisher haben wir beide noch kein Bier zusammen getrunken aber wenn wir uns das nächste mal sehen werden wir das ändern. Nobby
von Knockout aus Essen Kraykray am 03.10.2018 18:51
Hallo Hallo,
Was ich da lesen muss schockiert mich doch ein bisl da du die Seele der Uralten bist.
Lass dich da bloß nicht unter Druck setzen.
Deine 150.te Ausgabe hast du genauso so geschrieben wie viele aus meinem Umfeld und ich es sehe.
Das du dir deswegen Dampf gemacht hast oder bekommst kann ich nicht im geringsten Nach vollziehen.

Steht deine Entscheidung echt schon fest ???
Was sagt der Sicherheitschef???
von Engel aus Oberhausen am 03.10.2018 16:28
Hallo Happo.
Happo ich kenne Dich nicht so intensiv wie Deine Leute aus dem Fan Club oder die Weggefährten Deiner RWE Zeit.
Ich will Dir aber ein mal sagen, dass ich eine sehr hohe Meinung von Dir habe, weil Du kein JA Sager bist und immer und überall Deine Meinung sagst und vertrittst.
Das es den einen oder anderen mal bei einer Analyse etwas schlechter trifft gehört dazu.
Deshalb ist Dein Bericht auch ok.
Ich weis das Du wohl nicht der Typ bist, der jetzt sagt - Schwamm drüber ihr habt ja Recht, ich mache weiter, aber besser wäre es schon. Denn was Du auf bzw mit aufgebaut hast sucht seines Gleichen.
Du bist menschlich eine Rakete. Ich freu mich Dich kennengelernt zu haben und wenn Deine Entscheidung auch unumstößlich sein sollte wünsche ich Dir Alles, alles Gute für die Zukunft. Vor allem das Du gesund bleibst mein Junge.
von dem mehr als nur megatraurigen Herrn Ex am 03.10.2018 14:24
Hallo Uralte !

Was soll man schreiben, wenn man komplett unter Schockstarre steht ???
Mir fehlen ganz einfach die Worte um ausdrücken zu können, was da gerade so in mir drin vor sich geht !!!
Und deswegen gibt´s heute von mir auch keinerlei ausschweifendes Geschwafel !!!
Nur soviel :

Happo - Als mein Präsident endet damit Dein Teil unserer "Zusammenarbeit" …… aaaaaaaber :

ALS FREUND GIBT ES DA IN ZUKUNFT NOCH MEHR ALS GENUG ZU TUN !!!!!!!!!!!

In diesem Sinne

Dein oller bekloppter rot-weisser Kumpel aussem Süden
von Immerwiederrwe nicht erfreut am 03.10.2018 13:31
Hallo Uralte, Hallo Helmut
Ich hab keine Ahnung wer Dir so zu nahe getreten ist.
Ist mir auch egal.
Was mir gar nicht egal sind die Konsequenzen daraus.
Ich schließe mich Pidder Maddin und auch Dennis an.
Trotz aller dem werden wir hoffentlich weiter unser Bierchen am Mast trinken mein Freund

Grüße Arnd
von Peter Dahl aus Bottrop am 03.10.2018 11:14
Hallo URALT-ULTRAS, Freunde und Leser

Ich weiss nicht aus welcher Ecke die Kritik an Happos 150.ZIGSTE kommt, kann es mir nur denken!

Kenne Happo nun auch schon viele Jahre und durfte unzählige Stunden vor, während und nach Spielen von RWE mit ihm verbringen.
Ich kann all denen die es wissen wollen oder müssen, versichern, dass ich nie ein negatives Wort über Spieler oder Verantwortliche des ROT-WEISS ESSEN von Happo gehört habe! Im Gegenteil, ich als kritischer Fan habe festgestellt, dass er es immer wieder geschafft hat meine schlechte Laune nach Gurkenspielen zu erheitern, mich auf das nächste Spiel zu freuen und überhaupt den Verein weiter zu unterstützen!

Wer die Kolumnen gelesen hat wird zugeben müssen, dass es Happo immer wieder gelungen ist schlechte Spiele der Mannschaft oder nicht nachvollziehbare Entscheidungen des Vereins auf charmante Art und Weise anzusprechen, ohne dabei meinungsbildend, fordernd oder gar persönlich zu werden.

Hoffe für uns alle, dass wir uns weiter und ewig an Happos Kolumnen erfreuen können!

Einen schönen Feiertag at all...........
von flemming lund am 03.10.2018 10:57
Ich halte es mal mit Neil Young:

"The King is gone, but he is not forgotten"

Der Rest auf anderen Kanälen.
von Dangerous Dan aus Rheingerg am 03.10.2018 09:49
Lieber Happo,

das Einstellen deiner Tätigkeit auf dieser in Deutschland wohl einzigartigen Fußball-Fanpage würde einen überaus herben Verlust bedeuten. Du hattest dein Herz immer am rechten Fleck, nicht zu vergessen die ganzen sozialen Aktionen. Hiermit ginge auch das letzte bisschen Authentizität, was ich noch mittlerweile mit diesem Club (sowie dem Fußballsport allgemein) verbinde, verloren.

Es wäre schade, aber deine Gründe werden ja vermutlich schon schwerwiegend sein.

Sicher ist aber auch, das kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen, es wird sich Zeit für neue Dinge ergeben, die auch Spaß machen.

Gruß Dangerous
von Maddin ist traurig in und aus Stoppen am Berg am 03.10.2018 09:12

Ich möchte mich nicht tot stellen aber mir fehlen einfach die Worte.

@Happman
Es wurde ja schon einiges geschrieben, vieles deckt sich auch mit meiner momentanen Verfassung und dabei kommen Michas und Dennis Worte meinen Gefühlslage noch am nähsten.

Dein Freund
Maddin
von Dennis Ruhrpott aus Essen / London am 03.10.2018 00:33
So....auch noch ein paar letzte Worte von mir.

Ich liebe Sie Herr Ex Präsident...

warum...weil Du so bist wie Du bist...

Tja es gibt in unserer Gesellschaft noch Typen....die nen Arsch in der Hose haben...kann Deine

Entscheidung nachvollziehen...manche Sachen muss man sich nicht geben...

Bleib gesund...

Wir hören und sehen uns sowieso...

Nur der RWE

Der stolze Essener

Dennis Ruhrpott

von Hürthi am 02.10.2018 21:09
Lieber Happo,
wer Dich kennt, weiß, dass Du bei allem, was Du je veröffentlicht hast, immer den Ausgleich, stets das Maß gesucht hast, dass
Deine berechtigte Kritik immer aufbauend und konstruktiv war, dass Du niemals verletzend warst und immer die Sichtweise der anderen Seite im Auge behalten hast. Ich persönlich traue Dir auch gar nichts anderes zu, weil ich selten einen so großmütigen
und großherzigen Menschen wie Dich kennengelernt habe. Es mag zwar abgedroschen klingen, aber für Deinen Charakter würde
ich die Hand ins Feuer legen. Das, was die First Lady über Dich geschrieben hat, kann ich nur unterstreichen. Einen Präsidenten
habe ich auch verloren, das mit dem Ehemann gilt für mich natürlich ebenfalls nicht, hoffe aber, einen wahren Freund behalten zu dürfen. Was ich vermissen werde, ist Deine pointierte, geistreiche und witzige Schreibe ob in Spielberichten, Nonsensartikeln oder Kolumnen, über die ich so oft geschmunzelt und an der ich mich erfreut habe. Nicht zu vergessen auch, dass Du Deinen Verein stets unterstützt und uns Fans zum Stadionbesuch motiviert hast. Bewundernswert finde ich auch, dass Du Dir trotz aller Nähe zu vielen Entscheidungsträgern im Verein stets eine kritische Distanz bewahrt hast, um eine objektive Sicht auf die Dinge zu behalten
- meines Erachtens eine Grundvoraussetzung für objektiven Journalismus. Und nicht zuletzt war es Deine Eigenart, eher zu leiden als draufzuhauen, und gelitten haben wir mit unseren Rot-Weissen in den letzten Jahrzehnten wahrlich genug.
All das, was ich zum Ausdruck bringen wollte, soll kein Abgesang sein, denn Du bleibst uns hoffentlich noch sehr, sehr lang erhalten,
mir fällt aber ein anderer Gesang ein, den wir - obwohl wir nicht nebeneinander in der West standen - dennoch sicherlich gemeinsam gesungen haben und den ich Dir leicht abgewandelt zurufen möchte: "Happo, Du darfst nicht gehn!"
Danke für alles.
Hürthi
von Micha aus ausm traurigen Loft am 02.10.2018 20:47
....ich habe es immer irgendwie befürchtet, das es mal so kommt.
Aber das Leben geht weiter und manchmal ist ein Loslassen ein befreiender Anfang.

Dein Freund,
Micha

von Dirty Harry aus Recklinghausen am 02.10.2018 20:09
Der letzte Smile gehört da nicht hin.
von Dirty Harry aus Recklinghausen am 02.10.2018 19:04
Mir blutet das Herz!
von Traumzauberer aus der Wüste am 02.10.2018 18:36
Dat Schmuddelking hat es drauf.
Genau die gleichen Gedanken hatte ich auch.

Es ist mir bewußt, daß Presse und Funktionäre sich schon mal gegenseitig die Bälle zuspielen.
Gehört wohl zum Geschäft, wie man gemeinhin sagt.

Aber was die WAZ da zur Unzeit abliefert, ist schon sehr einseitig und eher Stimmungsmache, denn Information.

Wenn man die Neuzugänge dieser Saison schon (zu recht) über den grünen Klee lobt und deren Verpflichtung lediglich einem Mitarbeiter von RWE zuschreibt, dann sollte die Aufzählung der Spieler zumindestens komplett sein.
Ebenso gehören die anderen Plätze im Kader erwähnt, und insbesondere die Neuzugänge der letzten 3 Jahre.

Da das nicht geschehen ist, hat man mit dem Bericht einen Bärendienst erwiesen.
von Schmuddelkind im Ess'ner Norden am 02.10.2018 18:22
Happo, Top Kolumne. Lass dir nix einreden. In meinen Augen um Längen besser und ehrlicher als der heutige Artikel von RW aus der WAZ, der doch deutlich am Thema vorbei geht. Es kritisiert doch kaum wer die Neuzugänge, vielmehr wird die scheinbar zu positive Einschätzung des behaltenden Personals in Verbindung mit einem "wir schaffen das schon irgendwie" kritisiert . Die Achse Zeiger - Baier - Grund - Platzek ist am Ende des Tages nämlich dann doch nur solides RL-Niveau...

Aber jetzt ist also der Herbst gekommen: unschwer daran zu erkennen, dass Rot-Weiss Essen wieder um die goldene Ananas spielt.
von First Lady aus Computerzimmer in Fulerum am 02.10.2018 18:22
Mein lieber Ex-Präsident,

ich habe einige Stunden gebraucht, diese Nachricht zu verdauen.

11 Jahre habe ich von der Gründung bis heute miterlebt, wieviel Herzblut, Engagement und Leidenschaft Du bewiesen hast.
Von der ersten Minute habe ich mit grosser Begeisterung und Freude immer wieder bewundert,
mit wieviel Grips und Humor Du Dich selbst schwierigen Themen gestellt hast.
Niemals boshaft oder auf Beifall bedacht hast Du immer die richtige Würze und Mischung auf Deine ganz individuelle und unkopierbare Art zum Ausdruck gebracht und mir sehr viel Freude damit bereitet.
Unendlich viel Zeit hast Du investiert. Zeit, die für gemeinsame Stunden manchmal gefehlt hat,
aber immer der Sache dienlich war. Deine Beiträge waren erfrischend und werden mir sehr fehlen.
Nicht zuletzt somit auch Deine Kolumnen. Die Macht der Worte mag manchmal verwirrend erscheinen wie in dem folgenden Beispiel:

" Im Stadtzentrum seiner Wahlheimat Troisdorf steht zur Erinnerung ein Original-Boot,
aus dem Rupert Neudeck 1982 vietnamesische Flüchtlinge vor dem Ertrinken rettete".
Rettete er 1982 Flüchtlinge, oder wurden im Jahr 1982 Flüchtlinge durch ihn gerettet?
Diese Doppeldeutigkeit - hier durch überzogene Kürze - wirft Fragen auf.
Aber es bleibt auch eine gewisse Verantwortung bei der Leserschaft, den Sachverhalt für sich zu klären.

Ich habe in Bezug auf Deine Beiträge für mich eindeutig geklärt:
Du hast Dich niemals von der breiten Masse leiten lassen, stets Dein eigenes Ding gemacht.
Du warst immer fair und hast niemals Deine Fahne nach dem Wind gedreht. Daher
bin in sehr traurig über Deine Entscheidung, aber ich trage sie mit Dir und ich verstehe sie.

Ich habe ohnehin grosses Glück, denn Du bist nur mein Ex-Präsident, aber nicht mein Ex-Ehemann.

(Insgesamt 4000 Einträge)