Saar-Nostalgie-Gästebuch
Herzlich willkommen im Saar-Nostalgie-Gästebuch. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Kritiken, Anregungen usw.

(Insgesamt 179 Einträge)

von Peter Welter aus Nagold am 13.08.2018 00:40
Sehr gute Seite zum Bergbau im Saarland. Leider finde ich keinen Eintrag von einem Unglück vom 27.09.1955 wo der Wettermann Franziskus Remigius Welter aus Schiffweiler in der Ausführung seiner Arbeit im einem der Annaschächte verunglückte. Gibt es hierzu irgendwelche Informationen? Herzlichst Glück Auf
Kommentar:
Leider kann ich nirgendwo sonst etwas über dieses Ereignis finden. Ist es vielleicht so, dass es nicht als "Grubenunglück" gewertet wird, sondern eher als ein - natürlich ebenfalls sehr bedauernswerten - "Grubenunfall"? Glück Auf, Rainer Freyer

von Horst Fuchs aus Blieskastel am 29.04.2018 20:08
Hallo Rainer,tolle Seite bin öfter da.wir hatten in den 70ern öfter ein QSO auf 2m unter meinem damaligen Call DC0VV (seit 1981 DF8VV).Mein "Lehrmeister" war OM Rudi DL8AL.
Mach weiter so mit der tollen Seite,gefällt mir sehr.

vy 73, Horst DF8VV
Kommentar:
Hallo DF8VV, lieber Horst, vielen Dank für deinen Eintrag! Jaja, das waren noch Zeiten!!! Unsere Afu-Seite hier auf Saar-Nostalgie über die 9S4-Zeit ist ja leider immer noch nicht vollständig. Aber ich werde sie bald weiterführen. Vy 73, Rainer, DL8EJ

von M. Schmidt aus Wemmetsweiler am 28.04.2018 08:09
Ich erinnere mich, dass vor vielen Jahren der Wirt des Gasthauses "Zur Karre" in Wemmetsweiler, Herr Günter Appel, eine (ausrangierte) Neunkircher Straßenbahn gekauft hat. Ich war dabei, als sie mit Tieflader und im Schneckentempo nach Wemmetsweiler gebracht, und hinter dem Gasthaus mit Schwerlastkränen abgesetzt wurde. Da konnte man drin sitzen, und sein Bierchen trinken. Die Kneipe gibt es schon lange nicht mehr Die Straßenbahn steht heute (wenn ich richtig informiert bin) im "Hannoverschen Straßenbahn-Museum". http://www.tram-museum.de/besucher/strassenbahnen/
Kommentar:
Hallo Herr Schmidt, vielen Dank für Ihre Mitteilung. Ich werde es in Kürze auf unserer Straßenbahn-Seite 3 einbauen.

von KvS aus Dengmad am 25.04.2018 12:25
Berichte über Handball fehlen komplett. Dabei war das Saarland mit einer eigenen Handballmannschaft auf der Weltmeisterschaft 1955 erfolgreich und hat den späteren Weltmeister Schweden in einem Gruppenspiel besiegt. Schweden wurde Weltmeister, das Saarland belegte den 6. Rang.
Da sollte doch mal ein ausführlicher Bericht eingestellt werden, z.b. mit den Namen aller Spieler und auch - falls vorhanden - Fotos während des Turniers.
Bin mal gespannt.
Kommentar:
Hallo KvS in Dengmert! Normalerweise antworte ich nicht auf "anonyme" Einträge, aber dieser spricht ein so interessantes Thema an, dass ich gerne darauf eingehen möchte. Könnten Sie uns nicht einige Informationen zu dem Thema Handball im Saarstaat liefern? Gerne mache ich daraus einen Bericht, der sicher für viele unserer Besucher interessant wäre! Bitte melden Sie sich: rainer@saar-nostalgie.de oder sonstwie, siehe "Kontakt" in unserem Hauptmenue oben auf der Saar-Nostalgie-Seite! Sollten Sie selbst keine Infos dazu haben, werde ich gelegentlich gerne selbst danach "forschen"! Viele Grüße, Rainer Freyer

von Stefan Schröder aus Würselen am 15.02.2018 09:48
Herzlichen Dank für diese tolle Seite
Seit Tagen stöbere ich auf Deiner tollen Website und verliere mich in der guten alten Zeit. Viele Erinnerungen werden wach. Nun bekomme ich auch Bilder zu den vielen Erzählungen meiner Groß- und Urgroßeltern. Die Verbindung zur alten Heimat bleibt für immer, auch wenn ich nun schon seit fast 40 Jahren in NRW lebe.

Vielen Dank für die grandiose Arbeit - und bitte nicht aufhören!
Kommentar:
Nein, aufhören werden wir so schnell nicht - es gibt noch so viel Interessantes zu berichten! Ich freue mich, wenn du gerne wiederkommst!!!

von Vera Schneider geb. Rehm aus 48346 Ostbevern am 12.01.2018 15:29
Hallo aus dem schönen Münsterland,
Ich habe durch Zufall Ihre schöne Internetseite gefunden. Mein Vater ist der Grafik-Designer Horst Rehm. Er hat für sehr viele Firmen damals im Saarland und in Frankreich gearbeitet. Viele Produkte sind mir noch ein Begriff. Auch ein Foto unter dem Begriff „Verkehr“ mit Claire Baumgarten mit ihrem Pudel vor ihrem Simca Aronde hat mich begeistert. Sie war die Chefin meiner Mutter. Echt toll, was man da alles findet. Ich hoffe, ich kann auch noch Einiges aus dem Fundus meines Vaters beisteuern.
Viele Grüße Vera Schneider
Kommentar:
Hallo Frau Schneider, herzlichen Dank für Ihren Eintrag im Gästebuch und für Ihren Anruf bei mir. Ich freue mich auf die Unterlagen Ihres Vaters Horst Rehm, die Sie angekündigt haben. Sicher sind viele interessante Dinge dabei, die unseren Lesern Freude machen werden! Schauen Sie mal auf unserer Rundfunk-Seite über Radio Saarbrücken im Abschnitt 14a. Dort ist schon seit einigen Jahren der Jubiläumsteller Ihres Vaters zu dem Sender abgebildet. Also bis bald, viele Grüße, Rainer Freyer

von Werner Koetz aus St. Ingbert am 10.12.2017 07:44
schlechthin großartig !
Kommentar:
vielen Dank für das tolle Lob!!!! Rainer Freyer

von Rainer Freyer aus Riegelsberg am 24.08.2017 10:38
Folgenden Eintrag von Reinhard Dörrenbächer aus Schaafheim vom 16.07.2017 habe ich irrtümlich gelöscht und setze ihn hier noch einmal neu ein:

Ich habe im Herbst 2015 bei einem Besuch bei Grimm und Triepel in Witzenhausen alte Maschinen der Marschall Tabaksfabrik wiedergefunden. Grimm & Triepel hatten diese übernommen und weiterhin zur Produktion eingesetzt.
Leider wurde G&T Ende 2016 geschlossen und verkauft. http://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/das-ende-der-letzten-kautabak-fabrik-100.html
Kommentar:
Vielen Dank für Ihre Mitteilung! Ich habe mir die MDR-Seite angesehen. Dort wird tatsächlich von einer speziellen Sorte von Kautabak für saarländische Bergleute gesprochen und im Bild gezeigt: Man nennt sie "die Schnecke". Das mit den alten Maschinen von Marschall habe ich in unsere Tabak-Seite eingebaut.

von Dieter Leinen aus Dudweiler am 30.04.2017 19:17
Ich bin erst heute auf diese Seite gestoßen, weil ich Nebgen Ass gegoogelt habe und ich muss sagen, ich bin begeistert. Ein tolle und super informative Sammlung, insbesondere der teil über Tele Saar bei der mein Vater einige Jahre gearbeitet hat und über die man nicht wirklich viel findet. Weiter so und wenn ich in Fundus meiner Mutter noch was interessantes finde, werde ich das sehr gerne zur Verfügimg stellen!
Kommentar:
Hallo Dieter, vielen Dank für Ihre nette Mitteilung. Wir freuen uns, dass Ihnen Saar-Nostalgie gefällt. Es wäre toll, wenn Sie über die Arbeit Ihres Vaters noch etwas für unsere Website finden können. Telesaar interessiert viele unserer Leser und auch mich persönlich. Viele Grüße, Rainer Freyer

von Eli aus Deutschland am 25.03.2017 20:43
die Seite ist klasse, viel Information ( leider habe ich heute keine Zeit mehr aber ich komme wieder)
Viele Grüße macht weiter!!!!!

von KH Janson am 04.01.2017 21:27
Hallo Rainer
Alles Gute für 2017 und noch viele weitere Beiträge aus der guten alten
"Joho Zeit" im Saarland.
khj
Kommentar:
Danke Karl-Heinz... auch dir und den deinen alles Gute zum Neuen Jahr!

von Bernd Bouillon aus Albstadt am 01.01.2017 12:43
Immer wieder eine Freude auf dieser Website zu stöbern.Habe beide Bücher, und ich muss sagen - da geht einem das Herz auf.
Vielen Dank für die tolle Arbeit.Ich glaube man kann nur erahnen, welche Arbeit dahinter steckt.Diese Website müsste an und für sich von der Regierung des Saarlandes unterstützt werden.Was hier an den Leser weitergegeben wird ist Geschichte und Information in unterhaltsamer Weise.
Kommentar:

Lieber Herr Bouillon, herzlichen Dank für Ihre tolle Bewertung! Ich habe auch von der Regierungsseite schon große Anerkennung dafür erfahren. All das spornt mich und die anderen Mitwirkenden an, immer weiter daran zu arbeiten!

von Thomas Schillo aus Saarlouis am 26.12.2016 14:09
Hallo,
da ich mit der Branche doch einiges zu tun habe, finde ich die Seite über die saarländischen Kinos sehr interessant. Dazu ein paar Infos: Sowohl Roden als auch Fraulautern hatten zwei Kinos. Am längsten davon bespielt, bis in die 90er, wurde das Central Fraulautern in der Lebacher Str. Ein weiteres Kino in Fraulautern war in der Saarlouiser Str., schräg gegenüber dem heutigen Vereinshaus. Familie Martin Ripplinger betrieb bis Mitte der 80er in Roden am Marktplatz (Thirionstr. 40) das Scala, das heute noch steht. Auch der Saal im Obergeschoss existiert noch - inkl. Balkon-Loge, aber nicht mehr bestuhlt und ohne Kinotechnik. Im zweiten Rodener Kino, in der Saarwellinger Str. 55 ist heute eine Druckerei.
Viel Erfolg weiter mit dieser interessanten Seite!
Editiert am: 04.01.2017 22:09 von Administrator
Kommentar:
Hallo Herr Schillo, vielen Dank für Ihre Mitteilungen. Ich habe sie in unsere Kino-Seite unter Saarlouis eingebaut. Herzliche Grüße, Rainer Freyer

von Jörg Meyer aus Merchweiler am 21.12.2016 22:03
Der VW Typ 82 Kübelwagen erhielt seinen Namen nicht aufgrund seiner Form. Auch Vorgängermodelle z.B Horch hiessen bei der Wehrmacht Kübelwagen, es bezug sich damal auf die Form der Sitzschalen.
Diese hatte der Typ 82 zwar nicht mehr, aber man kann sagen Kübelwagen war damals eher eine Art der Fahrzeugeinstufung wie z.B heute SUV

von Wolfgang M. SCHOENES aus Hamburg am 05.12.2016 03:07
aufgewachsen in d. Bhf.-Str. 98-Ecke Viktoria-Str,im Haus waren: Bock&Seip/Tapeten-Braun/Frisör Östringer + mein Vater:Zahnarzt Dr. Alois Schoenes-neben Lederwaren Orth u. PK: spannende Kindheit in SB der 50-er Jahre; wer hat noch Fotos von diesem Haus ?!! biite an mich mailen !

lG an alle bleibet o. werdet gesund
Kommentar:
Zum Antworten schreiben unsere Leser am besten bitte an: rainer@saar-nostalgie.de

von hein klop aus Ezinge, NL am 01.11.2016 00:25
Lieber Herr Freyer,
Bez. die LKW welche als Transportmittel der Brauerei Bruch gezeigt werden folgendes:
Ich moechte bemerken dass die Französische Regierung etwa 1939 1.500 White LKW Typ 704 fuer die Armee gekauft hat. Nach die Armistice in 1940 hat die Wehrmacht sofort diese neue LKW in Betrieb genommen und sie bis in Russland benutzt.
Mit Freundlichen Gruesse,
Hein Klop
Editiert am: 05.12.2016 12:50 von Administrator
Kommentar:
Lieber Herr Klop, ich habe Teile Ihrer Infos auf der entsprechenden Seite eingebaut. Vielen Dank und freundliche Grüße!

von Mario Noss aus Schmelz am 25.08.2016 22:50
Ich habe mich gerade noch ganz dunkel an das saarländische Radioprogramm in meiner Kindheit erinnert. Hier bin ich fündig geworden: Fritz und Gerdi Weissenbach.

Tolle Webseite, Danke an die Ersteller.
Kommentar:
Vielen Dank für die nette Bewertung unserer Website! Ja, und nicht nur über die Weissenbachs gibt es hier viel zu lesen, auch über viele andere bekannte und beliebte Mitarbeiter des Senders findet man Berichte und Fotos, auch über das Funkhaus, die Wartburg, das Programm, einzelne Sendungen, die verschiedenen Orchester u.v.m. .

von Martin Kirchner am 20.08.2016 23:38
Immer wieder gelange ich beim googeln auf diese Seite,und immer wieder verliere ich mich in den Tiefen und der Vielfalt der angebotenen Informationen.

Schön dass es jemanden gibt, der all diese Informationen sammelt und so wunderbar aufbereitet, ist doch die Geschichte dieses Landes so aufregend und anders wie kaum eine Andere!

Vielen Dank für die wunderbare Seiten, in der Hoffnung dass sie weiter bestehe und wachsen werde.

martin
Editiert am: 21.08.2016 10:58 von Administrator
Kommentar:
Hallo Martin, herzlichen Dank - wir freuen uns sehr, dass Sie - wie so viele andere Besucher - das so sehen und immer wieder auf die Seite kommen. Deshalb machen wir das ja... Und ja, sie wird auch weiter wachsen, ich habe noch einiges "in der Hinterhand". Wenn nur die Zeit nicht so kurz wäre...

von Bakka aus Berlin am 27.07.2016 11:05
Interessante ansatz, eine webseite zu laufen.

von Marcus aus Saarbrücken am 19.07.2016 16:09
Hallo,

ich war eigentlich auf der Suche nach alten Bilder des Passage-Kino, um meiner Freundin zu zeigen, dass es früher die Kasse auf der anderen Seite und den Eingang Vorne statt an der Seite hatte. Bin so auf die Seite gestoßen und hab geschwelkt. ;-) Ein Kino fehlt noch, dass ich selbst sogar mal zum Kauf besichtigt habe (aus gegeben Grund aber verworfen habe). Das alte Kino in Theley. Es gibt ein Urban-Explorer der tolle Fotos davon online hat. Vielleicht sollte man mal fragen ob er Bilder z.V. stellt. Die Bilder sind unter http://casch-foto.jimdo.com/fotogalerie/morbides/theley-altes-kino/
Kommentar:
Hallo Marcus, vielen Dank für den Hinweis! Ich werde mich darum kümmern... Sobald ich Näheres weiß, gebe ich Bescheid! - Nachtrag vom 10.10.16: Einige der Bilder vom Theleyer Kino sind jetzt auf Saar-Nostalgie. Nochmals danke für den Tipp!

von Hans Dieter Schneider aus Brüssel am 29.04.2016 04:46
Ich bin jetzt 81 Jahre alt und lebe in Brüssel.
Im Alter von 19 bis 25 Jahre war ich als gebürtiger Saarländer in St.Ingbert mit meiner Vespa im Vespa-Club und hab mich sehr über ihren informativen Bilder-Beitrag aus der "Vesper-Zeit" der 50iger Jahre gefreut. Es waren mit meine schönsten Jugendjahre mit meinen Freunden im damals sehr aktiven Vespa-Club St.Ingbert. -Danke-
Kommentar:
Lieber Herr Schneider, vielen Dank! Ja, es war sicher eine sehr schöne Zeit... vor allem auch für Vespa-Freunde!

von Stetzer Klaus aus 66450 Oberbexbach am 18.04.2016 16:24
Es sind wundervolle Beiträge vor allem über unsere Feuerwehren. Viele der alten Wehrmänner kenne ich noch. Bitte machen Sie weiter so.
Editiert am: 18.04.2016 17:08 von Administrator
Kommentar:
Herzlichen Dank für das Lob - ja, wir machen weiter so - siehe Feuerwehrseite!!!

von Dr.Rumler Christian aus St.Anton am Arlberg am 17.04.2016 19:59
Hallo Rainer

Auf der Seite mit den Saarnummernschildern ist das Kennzeichen 1489-OE 24 - SA abgebildet, nun hab ich die Nummerntafel von dem Sammler aus Frankfurt käuflich erworben (per e-bay). Nun meine Frage:
Weiß jemand, wem die Nummer früher gehört hat und auf welchem Auto sie angebracht war? Würde mich sehr freuen, dies zu erfahren.

Mit freundlichen Grüßen Christian
Editiert am: 18.04.2016 17:04 von Administrator
Kommentar:
Hallo Christian, ich habe Ihre Anfrage auf unsere Seite AKTUELL gestellt und gebe Ihnen Bescheid, falls eine Antwort kommt!

von Hans Vogtel aus 436145 Oberhausen (Rheinland) am 21.03.2016 18:00
Hallo Verfasser!

Danke für das Superwerk. Deckt es historisch fast meine Pennälerzeit
(1948-1957, Staatliche Oberrealschule Saarbrücken)ab. Es ist herrlich, Vieles von "sich" zu entdecken.

Hans Vogtel
(78 J. alt)
Kommentar:
Lieber Hans Vogtel, das freut uns sehr, denn das ist es, was wir mit unserer Saar-Nostalgie erreichen wollen! Weiter viel Spaß und herzliche Grüße, Rainer Freyer

von Stefan am 23.11.2015 13:17
Wirklich eine tolle Sammlung von Informationen über das Saarland!
Vielleicht kann ich zum Fischbachbad einen kleinen Beitrag liefern:
In den Sommermonaten waren wir Kinder mit unseren Müttern oft dort. Wir sind vom Saarbrücker Rastpfuhl aus dorthin gelaufen (immerhin ca. 4 km) und den ganzen Tag dort geblieben. Abends hat uns dann mein Vater mit seinem 2CV abgeholt. Ich kann mich noch gut an die weiten Liegewiesen erinnern. Es gab ganz anders als später im Totobad nie Platzprobleme. An das kalte Wasser, von dem andere schon berichtet haben, kann ich mich auch noch gut erinnern. Ich meine, die Wassertemperatur lag bei 17 Grad!
Ein paar weitere Infos zum Fischbachbad findet man hier:
* Broschüre „Saarkohlenwald – Geschichte und Zukunft“, herausgegeben vom Stadtverband Saarbrücken, als PDF-Datei (0,83 MB) hier herunterladbar: http://www.saarland.de/dokumente/thema_stadt_und_land/SKW_Broschuere_Geschichte_und_Zukunft.pdf
* Broschüre „Der Haldenrundweg“, herausgegeben vom Ministerium für Umwelt des Saarlandes und vom Stadtverband Saarbrücken, Amt für Bauen, Umwelt und Planung, 2. Auflage, August 2006, S. 44f, als PDF-Datei (2,44 MB) hier herunterladbar: http://www.saarland.de/dokumente/thema_stadt_und_land/SKW_Haldenrundwegbroschuere(1).pdf

Aus dem "Exil" wünsche ich weiterhin gutes Gelingen!
Stefan

von Hans Dick aus 56294 Münstermaifeld/Eifel am 01.11.2015 17:20
Hallo Herr Freyer,
beim Stöbern im Internet bin ich auf Ihre Seite gestoßen und war sofort begeistert.
Ich bin Jahrgang 1947 und in Saarbrücken geboren und in Dudweiler aufgewachsen. Meine Schule war in Herrensohr, Schulstr. nur 200m Fußweg! Durch die Bundeswehr wurde ich 1967 ins nördliche Rheinland-Pfalz nach Koblenz verschlagen und hier sesshaft. Mittlerweile bin ich seit 2013
im wohlverdienten Ruhestand. Bewohne in
dem schönen Münstermaifeld ein eigenes
Häuschen mit Frau und Sohn. Ihre Webseite erweckt alte Erinnerungen für
mich.Schaue regelmäßig nach, ob
es was Neues gibt.
Liebe Grüße in die Heimat
Der Exil-Saarländer
Hans

von Jörg Neufang aus Gresaubach am 13.09.2015 11:55
Tolle Webseite, und wenn noch fragen offen sind, bekommt man umgehend vom Webmaster geholfen. Chapeau!!!

von Puderer aus St.Ingbert am 14.07.2015 17:17
bin jahrgang 1944 und habe viele bilder aus meiner jugend hier wiedergefunden
einfach toll

weiter so

von Heinrich Buchholz aus 52499 Baesweiler am 14.07.2015 16:27
Hallo mein Vater ist in Nohn geboren.Familie name ist Buchholz

von Karl-Josef Weber aus Friedensstr.5 66822 Lebach am 22.03.2015 19:08
Ich grüße Sie Herr Freyer,
Viele Arbeit steckt in Ihrer Homepage.
Ich bin Jahrgang 32, und bin begeistert von der vielen Arbeit die Sie sich gemacht
haben und wie sie Ihnen gelungen ist ,
alle Achtung ! Im Anhang finden Sie noch
einen Bretzelkäfer .
Mit freundlichem Gruss K-J Weber

von Achim Josten aus Morscholz am 22.03.2015 08:43
Es macht immer wieder Spaß unter Saar-Nostalgie auf den Seiten zu stöbern.
Mit freundlichem Gruss

von Jungmann Axel aus 66701 Beckingen am 21.02.2015 20:55
Die Seite sollte Pflichtlektüre für jeden Saarländer werden.
Das Beste was ich über die Zeit des "Werdens" unseres heutigen Saarlandes finden konnte.

Vielen, vielen Dank.
Kommentar:
Na, wenn das kein tolles Kompliment für unsere Seite ist.... Vielen Dank und weiter viel Spaß und interessante Lektüre auf Saar-Nostalgie! Rainer Freyer

von Strauss aus Rilchingen-Hanweiler am 13.02.2015 10:12
Kurze Frage:

Wann wurde die Produktion der BALI-Zigaretten eingestellt?
Kommentar:
Das weiß ich leider nicht! und weiß auch im Moment nicht, wen man fragen könnte... Es ist aber anzunehmen, dass etwa Mitte der 60er Schluss war, weil die Saarländer inzwischen hauptsächlich deutsche Fabrikate rauchten.

von Jörg Peters aus Köln am 16.01.2015 23:27
Hallo,
Sehr schöne Seite, habe sogar meine Mutter entdeckt... bei den Olympia Teilnehmern aus 1952 Hilde Antes
Salü aus Köln JP
Kommentar:
Vielen Dank, Herr Peters, für Ihre Mitteilung! Ich habe mir das Bild mit Ihrer Mutter gerade nochmal angesehen - sie war wohl die kleinste der jungen Damen auf dem Foto? Haben Sie vielleicht noch irgendwelche Erinnerungen an ihre Olympia-Teilnahme? Urkunden, Fotos oder sonstwas? Salü, Rainer Freyer

von Rainer Freyer am 10.12.2014 22:49
Danke!!!
Kommentar:
Vielen Dank an alle, die in letzter Zeit ins Gästebuch geschrieben haben. Wegen meiner zeitlichen Doppelbelastung aufgrund der Buchherausgabe bin ich in letzter Zeit nicht mehr dazu gekommen, Kommentare zu Ihren Einträgen zu verfassen., Ich habe sie aber alle gelesen und bedanke mich herzlich dafür. Ich freue mich - zusammen mit allen, die an der Seite mitwirken - sehr, dass sie Ihnen gefällt und Freude zu machen scheint! Das motiviert uns bei der weiteren Arbeit. Herzliche Grüße, Rainer Freyer

von Helmut Kolz aus 56379 Dienethal(Bei Nassau/Lahn) am 10.12.2014 21:41
Hallo Herr Freyer,
beim Stöbern im Internet bin ich auf Ihre Seite gestoßen und war sofort begeistert.
Ich bin Jahrgang 1948 und in Landsweiler-Reden (Madenfelder Hof) geboren und aufgewachsen. Meine Schule war in Reden direkt neben der Grube. Durch die Bundeswehr wurde ich ins nördliche Rheinland-Pfalz verschlagen und hier seßhaft geworden. Beim Blättern auf Ihrer Homepage fühle ich mich oft in meine Kindheit zurückversetzt;insbesondere beim Betrachten der tollen Bilddokumente.

Vielen Dank für die tolle Seite

Helmut Kolz

von Gerhard Schumann aus Stuttgart am 17.11.2014 16:04
Erstklassisches Nachschlagewerk
Aus meiner Erinnerung zum Führerschein 1962 in Saarbrücken.
Bei der ersten Ausfahrt mit dem Peugeot 404 Injection: "Sind Sie schon Autogefahren?" --ja, aber hauptsächlich Bulldog!-- und anschliessend, beinahe eine Oma umgefahren.
Der Peugeot war "ein heißer Ofen"

von François TOURET aus F-77500 Chelles (Frankreich) am 08.11.2014 23:04
Félicitations cher Rainer

von Michael Andelfinger aus Kirkel am 08.11.2014 05:12
Ich (Jahrgang 1953) bin begeistert.
Vielen Dank für Ihre hervorragende Arbeit.
Sehr gut hat mir gefallen, dass man
die Beiträge auch in französisch lesen kann.
Mit herzlichen Grüssen

Michael Andelfinger



von Frank Lind aus Köllerbach am 06.11.2014 14:58
An Herr Reiner Freyer !

Hallo Herr Freyer, ich habe mir das Buch "Saar Nostalgie" gekauft. Ich möchte mich ganz herzlich bedanken das solch ein schönes Buch entstanden ist. Ich würde dieses Buch jedem empfehlen der sich für die Geschichte des Saarlandes interessiert. Herr Freyer, nochmals vielen Dank für dieses schöne Buch !!!!

von Frank Lind aus Köllerbach am 02.11.2014 11:06
Hallo,

ich finde eure Internetseite einfach super.Als Freund von Bergbau und allgemeine Industriegeschichten erfahre ich sehr viel interessantes darüber !!!

macht weiter so !!!

von Dirk Armbrüster aus Neuruppin am 15.08.2014 22:44
Sehr geehrter Herr Freyer,

habe nach dem Hinweis von Yvonne mal kurz aus Neugierde auf Ihre Seite geschaut und bin beeindruckt, Hut ab. Werde demnächst mal intensiver reinschauen und mich über Ihre Heimat informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Dirk Armbrüster

von J. Nagel aus Wiesbaden am 31.07.2014 17:32
Seit ich nicht mehr im Saarland wohne, recherchiere ich verstärkt über meine alte Heimat. Diese Seiten sind sehr informativ. Für die alten Straßennamen in meinem Merzig-Blog habe ich keine bessere Quelle gefunden.
Vielen Dank hierfür!
J.Nagel, Wiesbaden

von Andreas Gregor Hahn aus Augsburg am 15.07.2014 18:25
Hallo Herr Freyer
Vielen Dank für diese tolle Seite
Wirklich informative Seiten ich könnte stundenlang herumschmökern.
Tue ich auch immer wiede gerne

von Kurt Breme aus Hamburg am 02.05.2014 17:22
Der einzige Nachteil der Seite aus meiner Sicht ist, dass ich sie erst heute entdeckt habe über saarlibre, worauf ich schon länger immer wieder schaue. Kompliment tolle Sache. Bin stolz auf einen Neinkerjer Bub.
Viele Grüße Kurt Breme

von Achim Irsch aus Saarlouis am 21.04.2014 16:42
Ein großes Lob spreche ich Ihnen für die Gestaltung dieser Seite aus ! Tolle Recherchen ! Man merkt beim Lesen bereits, dass sehr viel Engagement, Zeit, Mühe und Herzblut in Ihrer Arbeit steckt ! Vielen Dank

von Karl Heinz Müller aus 29336 Nienhagen am 02.04.2014 20:51
Hallo,
wer ist Gregor aus Berlin?
Sollte es derjenige sein aus Wehrden, so melde Dich unter folgender Email Adresse
mueller.burwinkel@t-online
Karl Heinz Günter Müller


von h peter aus saarbrücken am 21.02.2014 11:32
klein fein und schön
das ist saarland

von Ulrike Bungert aus Berlin am 22.01.2014 22:18
Diese Seite hat mir gut gefallen, aber ich habe eine Anregung: Könnte sie nicht für Dokumente bis in ein späteres Jahrzehnt (80er/90er) geöfffnet werden? Das ist für mich auch Nostalgie :-)
Kommentar:
Das ist eigentlich eine gute Idee, und ich verstehe Sie sehr gut. Leider muss ich Ihnen aber sagen, dass sie auf dieser Website kaum zu realisieren sein wird. Wir beschreiben zwar auch jetzt schon bei einigen Themen die weitere Entwicklung nach 1959, aber bei bisher etwa 160 Einzelthemen über die Jahre 1945-59 würde der Rahmen dieser Seite gesprengt werden, wenn wir auch die Jahrzehnte danach aufnehmen würden. Ich arbeite seit sechs Jahren täglich in jeder freien Minute an diesem Thema, glücklicherweise zusammen mit einigen fleißigen Helfern, und es gibt noch sehr viel weiteren Stoff, der noch bearbeitet werden soll. Vielleicht findet sich ja jemand bereit, eine Website über die weiteren Jahrzehnte zu erstellen... Herzliche Grüße, R. F.

von Armin aus Ottweiler am 28.12.2013 20:51
Hallo
Erst mal ein ganz großes Lob für diese Homepage.Ich muß es jetzt einfach mal loswerden.Schaue jede Woche mal kurz rein und finde immer wieder etwas neues Lesenswertes .Einfach große Klasse ,weiter so .
Viele Grüße
Armin
Kommentar:
Herzlichen Dank für dieses tolle Lob! Ja, es geht ständig weiter auf Saar-Nostalgie. Weiterhin viel Freude, R.Freyer

(Insgesamt 179 Einträge)
Eigenes kostenloses Gästebuch starten
WebMart Homepage Tools