Gästebuch
Ob Lob oder Kritik ,über einen Eintrag von Ihnen würde ich mich freuen :-) *Bitte keine Einträge die nichts mit dieser Homeage zu tun haben- Danke * *Die Felder "Website" und "Wohnort" können auch leer gelassen werden*

(Insgesamt 251 Einträge)
von U. Feder aus Senden am 09.01.2018 20:16
Die Investoren wissen offensichtlich nicht, was sie für eine Bausünde mit ihren geplanten Neubauten begehen.
Der maritime Charme Althohwachts wird nun mit dem Baustil der neuen Architektur Vergangenheit sein.
Einfach nur schade! Lassen die Hohwachter die Umwandlung an ihrer Küste wirklich Tatenlos geschehen?
Es entstehen Bauten, die keinen Bezug zum Kernort mehr haben. Eine wunderschöne Naturlandschaft, die die Urlauber lieben, wird durch die geplante Küstenbebauung in ganz Hohwacht regelrecht zerstört.

von Achim aus Buch/Hunsrück am 12.12.2017 11:12
was geht den hier ab...sorry aber das geht gar nich.. es rächt sich alles auf Erden und tschüüüüsss
von Joachim Druwe aus Garbsen am 06.12.2017 10:31
Ferienwohnungen "Haus Meeresblick"
...es wird laut am Strand: Hier die Aussage des Bauherrn....
mit dem Abriss beginnen wir ab dem 11.12.2017, diese Arbeiten werden bis ins Frühjahr 2018 reichen. Abhängig vom Wetter beginnen dann Anfang kommenden Jahres die Bauarbeiten. Die Fertigstellung, abhängig vom Wetter ist dann für Ende 2019/ Anfang 2020 geplant.
von Anonym am 04.12.2017 15:28
????? Geht es hier nicht eigentlich nur um schöne Strandbilder?????
von Andreas am 04.12.2017 11:46
Ich finde es so toll, mit dieser „Wind Strand und Wellen Cam“ auf dem PC und TV ständig meinen Urlaubsort anschauen zu können. Wenn ich mal wieder hinfahre, dann weiß ich vorher schon ganz genau ob es noch so ist wie es immer ist, oder ob ein Strauch gerodet wurde oder ein Handyladen in die insolvente Bäckerei gezogen ist. Privat habe ich mir eine Garten Kamera installiert. Jetzt kann ich mir meinen Garten im TV anschauen, und das in Echtzeit! Hätte ich das einem Neandertaler erzählt, ich glaube, der hätte mir nicht geglaubt. Wenn ich dann sehe, dass mein Nachbar wieder seinen Rasen zu kurz gemäht hat - da habe ich aber sofort den Hörer in der Hand… Ich fände es supi, wenn das Kamera Netz noch viel weiter ausgebaut werden würde. Ich denke da so an eine oder mehrere Kameras alle 100 Meter. Super wäre es, wenn sich Kameras dann automatisch mit den Smartphones der Menschen, wobei man da gleich noch eine Zwangsnutzung (nein, sagen wir freiwillige Erreichbarkeit) verordnen sollte, verbinden. Ich könnte mir eine App vorstellen, welche automatisch ein oder mehrere Fotos von mir macht und dann automatisch Ansichtskarten, mit einem schönen Urlaubstext an alle meine Freunde versendet. Oder die Winke-Winke App. Eine kurze Videosequenz wird aufgezeichnet und automatisch ein Winke-Winke-Arm und ein Fake-Grinsegesicht eingefügt. Dieses wird dann in Endlosschleife via WhatsApp auf den Smartphones der neidischen Mitarbeiter abgespielt. Sobald mich die "Café Cam" erfasst hat, wird automatisch der Bestellvorgang für Kaffee und Kuchen eingeleitet. Das ist möglich, weil mein Bewegungsprofil und Konsumverhalten der letzen Jahre gespeichert ist und mein Smartphone schon bevor ich es wusste weiß, dass ich Bock auf Kaffee und Kuchen habe. Ein automatischer Abgleich mit meiner Krankenakte ergibt, dass es heute Sahnetorte gibt, da die Blutzucker- und fett Werte im grünen Bereich liegen. Bezahlt wird natürlich ohne dass ich mich drum kümmern muss. Das ist durch die praktische „Finanzamt und Sparkassen App“ sehr komfortabel. Außerdem muss ich mich nicht mehr mit dem Personal abgeben und dreckiges Geld in die Hand nehmen. Nach der Torte muss ich dann, und das ist ja auch richtig, 2,5 Stunden lang joggen. Sobald ich die Bäckerei verlassen habe und mich die nächste Promenaden Cam erfasst hat, sendet diese einen Impuls an mein Fitnessarmband, welches mich mit leichtem vibrieren auffordert mit dem Training anzufangen. Widersetzt man sich dieser Aufforderung, wird man auf großen LED Bildschirmen, auf denen normaler Weise sehr schöne Fotos unserer Landesführer gezeigt werden, immer wieder minutenlang eingeblendet und als „Fauler Fettie des Monats“ betitelt. Viel schlimmer aber ist die automatische Erhöhung des Krankenkassenbeitrages. Dieser senkt sich dann erst wieder, wenn man mindestens 4 Stunden Tennis und Skisprung an der Wii-Konsole absolviert hat. Supidupi wären Kameras, die endlich mal die „Wildraucher“ auf Bahnsteigen erfassen, welche sich nicht genauestens innerhalb der gelben Linien befinden. Dann wird automatisch ein Benutzungsverbot aller öffentlichen Verkehrsmittel ausgesprochen, Rauchwaren werden eingezogen und das Konto für 2 Wochen gesperrt, damit der Täter nicht gleich wieder neue Kippen kaufen kann. Selbst schuld! Zum Thema Sicherheit: In Parkhäusern gibt es doch schon seit Jahren Überwachungskameras. Und da wissen wir, das dort hunderte Sicherheitsfachkräfte mit Argusaugen vor den Monitoren sitzen und jede Bewegung registrieren. Nur deshalb gibt es in Parkhäusern keinerlei, oder sogar noch weniger Kriminalität mehr. So würde es in allen anderen Bereichen mit mehr Kameras dann ja auch sein. Und wenn Frau dann mal wieder keine Armlänge Abstand gehalten hat kann man wenigsten die, naja, nicht geraden scharfen Videobilder auswerten und dann weitestgehend erraten, aus welchem Land der Täter stammt, oder zumindest aus welchem Sonnensystem. Da freut sich Frau doch. Technik ist toll, und es sollte und muss alles gemacht werden was möglich ist. An Genmanipulationen, Massentierhaltung, Glyphosat und Atombombentests haben wir uns gewöhnt und finden es toll, warum um Himmels Willen sollte das nicht auch mit dem totalen Verlust der Privatsphäre funktionieren?? Also, man kann sich auch wirklich anstellen, ihr Kleingeister!
von Ulli Tappert aus Plön am 30.11.2017 12:23
Vielleicht könnte man bei der Webcam Flunder die Temperaturanzeige einbinden. So sieht's echt öde aus!
von Merle, Daniela und Andreas aus Helmstedt am 21.11.2017 13:45
Hallo,

wir kommen seit ca. 6 Jahren 1 - 2 mal im Jahr mit unserer Tochter, mittlerweile 8, nach Hohwacht, den Alltag entschleunigen und neue Energie tanken!
Die Zeit dazwischen schaute ich immer wieder gerne mal auf die Seite der webcam, sozusagen als Überbrückung bis zu nächsten Reise.
Aber diese Einschränkung, von welchem Moral- oder Vorschrifts- Apostel auch immer angeschoben, ist wirklich schade, und irgendwie nicht zeitgemäß.
Überall heisst es Videoüberwachung von Plätzen, Straßen, U- Bahnstationen, und was weiss ich nicht noch alles, Gesichtsscanner ets pp, und dann diese Einschränkung! Irgendwie nicht logisch und nachvollziehbar, aber leider Realität.
So krass wie es klingt, evtl. muss ja ein Übergriff oder eine Tat welcher Art auch immer passieren, dann schreien wieder alle Wichtig- Apostel: Mit Viedeo- Überwachung/ webcam wäre das nicht passiert!!
Wir haben auf jeden Fall noch Hoffnung..

Liebe Grüße aus Helmstedt
von Amelie Muxfeldt aus Heidelberg am 20.11.2017 11:51
Vielen Dank für's drum kümmern! Sie machen mit einer guten Lösung viele Leute glücklich. Herzliche Grüße aus dem gerade auch nicht sonnigeren Heidelberg!
von Hohwacht-Wetter aus Hohwacht am 18.11.2017 10:12
Moin,
die Flunder-Webcam Ausrichtung wird nicht so bleiben , wie sie jetzt aktuell eingestellt ist.
Das Weitwinkelobjektiv krümmt momentan noch stark das Bild, auch die Dachkante ist noch im Blickfeld.
...wegen Regen abgebrochen...
Ich betreue diese Kameras ehrenamtlich und kann bauliche Veränderungen leider nur durchführen, wenn ich dafür genug Zeit habe.
Webcams, wie von einigen angesprochen, werden solange mit den Einstellungen laufen, bis sich dort auch irgendwann irgendjemand eingeschränkt fühlt. Das ist leider so...

von Pooth aus NRW am 16.11.2017 08:31
Guten Morgen,

ich bin schon als Kind in den Ferien in Hohwacht gewesen. Es waren immer sehr schöne Ferien.
Nicht nur ich liebe diese Gegend. Heute fahre ich mit meiner Familie, so oft es geht dort an die Küste.
Um unser Fernweh etwas zu befriedigen und um uns zu trösten, dass wir nicht immer da sein können,
haben wir uns gerne die Webcam der Flunder angesehen. Wir kennen und lieben die Gegend und die Menschen dort vor Ort. Wen ich nicht kenne und gerne kennen lernen möchte, ist die Person, die für
das Abschalten der Webcam verantwortlich ist.
Aus dem Schatten heraus und Dinge kaputt zu machen, an dem viele Freude haben.
Hut ab, und sehr feige. Wie verbittert muß man sein.
Lg
Familie Pooth
von Hanne und Klaus aus Braunschweig am 13.11.2017 16:15
wir sind der gleichen Meinung wie Thorsten aus Hamburg! Himmel wir auch zuhause! Schade
von Hanne und Klaus aus Braunschweig am 10.11.2017 08:58
Danke Thorsten aus Hamburg! Wir denken genau so...Himmel haben wir auch zuhause!
von Lukas bender aus Kiel am 09.11.2017 08:49
Moin.Früher war ich fast jeden Tag hier und hab mir die Cams
angesehen.Jetzt soll man fast nur noch Himmel sehen? Dann macht doch die Cams doch gleich ganz aus!
Warum gibt's die Probleme nur hier und nicht bei anderen? Mittlerweile gucke ich mir lieber Cams in St.Peter,Kiel,Büsum usw an. Ist interessanter.
Peter
von Thorsten aus Hamburg am 08.11.2017 15:24
Moin,
tolle Website die ich häufig nutze... - dieses Drama mit den WebCams ist allerdings ´ne Katastrophe !
Bevor man die Bilder der WebCams so beschneidet, daß sie eigentlich keinen Sinn mehr machen ( man sieht eigentlich nur noch Wasser und Himmel - die "Festwiese" ist gar nicht mehr zu sehen ), sollte man sie konsequenter Weise ganz abschalten ! Wie schön WebCams sein können, sieht man hier: https://www.st-peter-ording.de/vor-ort/wetter-gezeiten/webcams/webcam-erlebnis-promenade.html - und hier gibt's keine Datenschutzprobleme. Wäre eine tolle Sache für Hohwacht !
von Peter aus Malente am 07.11.2017 11:19
Die Frage ist auch, wie interessant eine Webcam sein kann, die aus datenschutzrechtlichen Gründen hauptsächlich nur den Himmel zeigen darf?
von U. Feder am 06.11.2017 13:00
Wie schön wäre es, wenn der beliebte Badeort Hohwacht auch eine HD Livewebcam anbieten würde. So wie es auch in anderen Ost- und Nordseebädern heutzutage anzutreffen ist. Gesperrte Webcams oder nur Bildausschnitte wirken auf den Tourismus eher befremdlich.
von Hohwacht-Wetter aus Hohwacht am 02.11.2017 20:10
Hallo Allerseits!

Erst einmal "Sorry" für die sehr späte Reaktion...
Die Alt-Hohwachter-Webcams werden dieses Wochenende so eingestellt, das die Zensur-Balken verschwinden und dafür mehr Himmel zu sehen sein wird.
Die Flunder-Cam wird demnächst in die gewohnte Blickrichtung zurückgedreht, dann aber auch weiter gen Himmel, nach oben, ausgerichtet. Hierfür muss allerdings erst die Cam-Halterung umgebaut werden.
Morgen gibt es mehr Infos.

Editiert am: 02.11.2017 20:11 von Administrator
von Carsten Voigt aus Schwerte am 02.11.2017 11:30
Moin moin. Ich würde mich freuen wenn der Ersteller der Seite, sich bezüglich der Lizenzierung der webcams mal äußert.
Mit freundlichen Grüßen
von Frank aus Göttingen am 31.10.2017 08:28
Wann wird es denn endlich geklärt mit ihren Bildern dieser Webcam?Das zieht sich aber sehr lange hin.Finden wir sehr schade.
von Klaus Berne aus Hamburg am 27.10.2017 10:19
Heute ist das Lichtermeer aber die Webcam Flunder bleibt kastriert!
von Anonym aus Rehburg-Loccum am 26.10.2017 17:20
Hallo, leider ist die Webcam im Moment dunkel. Schade das die Sache noch nicht geklärt ist.
von bobber aus Bad Salzuflen am 17.10.2017 17:11
Wir haben über zehn Jahre in Lütjenburg gewohnt und sind immer, fast täglich an der Flunder gewesen. In all den vielen Jahren hat es NIEMANDEN gestört, dass die Kamera an der Flunder war. Wir haben uns mit lieben Menschen dort getroffen und in die Kamera gewunken zu unseren Kindern und Enkeln und Freunden. Deshalb sollte man sich nicht so anstellen wenn man dort Menschen sieht. Oder sind die Beschwerder solche , die mal eben KRANKFEIERN und NICHT GESEHEN werden wollen weil sie entdeckt werden könnten????? Wie lange soll diese Situation noch dauern? Was / wer sind diese "verkackten" (sorry) TYPEN???? Sollen diese sich doch woanders aufhalten in Hohwacht. Es gibt genug andere Wege um UNERKANNT auf die Flunder zu gelangen. Schert euch sonstwohin.....
von Marion aus Dötlingen am 08.10.2017 09:13
Ganz Hochwacht ist darum bemüht, uns Besuchern einen schönen Urlaub zu ermöglichen. Es wird so viel angeboten und viel organisiert (Schlemmermarkt, Fischer-Frühschoppen usw.). Dafür ein herzliches Dankeschön an alle!
Wir haben uns Monate vorher auf unseren Urlaub in Hochwacht gefreut und dank der Webcams dauerte der Aufenthalt nicht nur zu der Zeit, wo wir in Hochwacht waren, sondern vorher und auch noch danach.
Vielleicht hängt man in die Bereiche der Kameras Hinweisschilder auf, damit die Personen, die sich in ihrer Privatsphäre angegriffen werden, andereWege gehen. Oder vielleicht bleiben sie einfach Zuhause, denn liebe Leute: es wird doch fast überall gedreht. Und wer was zu verbergen hat, ist ebenfalls Zuhause besser aufgehoben,
Liebe Hohwachter:macht doch eine Online-Abfrage. Auf jeden Fall macht weiter so, ihr seid SUPER!
von Amelie Muxfeldt aus Heidelberg am 06.10.2017 10:31
Liebe Webcambetreiber, hier sind ja inzwischen wirklich viele Einträge pro unzensierte Webcam Hohwacht eingegangen. Wäre es möglich, dass Sie uns (also Ihren Fans) eine kleine Antwort mit dem Hintergrund und dem Stand der Dinge schreiben? Man hat sonst das Gefühl ins Leere zu reden... fühlen Sie sich unterstützt! A.M.
von Vocke aus Dortmund am 05.10.2017 18:41
Moin moin und ein Kompliment an den Administrator..... Eine schöne Seite. Nun zum Thema:Welch eine geistig umnachtete Person fühlt sich aufgrund der Einstellungen der webcams beobachtet... Tut mir leid aber für mich nicht nachvollziehbar und ehrlich gesagt eine Frechheit.Ich habe meine ganze Kindheit in hohwacht verbracht und ich möchte meinen Kindern dieselben schönen Dinge dieses Ortes zeigen...jahr für jahr. Meine Frau, die diesen Ort durch mich kennen gelernt hat, hat sich sofort verliebt in den Ort. Meine Frau sagte mir, da sie täglich auf der Website ist, das sie lizenziert wurde. Ich hoffe für alle die diese Seite besuchen und mögen das, tut mir leid, kindisches Gehabe nur eine kurze Dauer hat...Mit freundlichen Grüßen
von Marianne Bunjes aus Traben-Trarbach am 04.10.2017 17:33
Hallo, bin schwer enttäuscht, komme gerade aus dem Krankenhaus. dachte die letzte Zeit die ich noch habe gucke ich jeden Tag
die Web Cam. Bin in Hohwacht Eingeschult 1955 bei Lehrer Timpe eingeschult worden. sitze in meinem Sessel und muß weinen. Bitte wieder die Bilder wieder so wie sie waren herstellen, das ist mein Wunsch. Traurige Grüsse aus Traben-Trarbach.
von Horst Bender am 01.10.2017 09:16
Schade das die Webcam Bilder so zensiert werden.Ein Spiegelbild der deutschen Politik.
von Böer, Dietmar aus 36100 Petersberg am 29.09.2017 16:55
Als unsere Kinder in Hohwacht Urlaub machten haben wir uns zu einer bestimmten Zeit verabredet und sie haben uns von der Flunder zugewunken. Das ist vorbei nur weil es irgendeinem Bürokraten nicht gefällt.
von Carola Nix aus Louisiana, USA am 25.09.2017 18:45
Ach wie schade! Komme hier immer mal an aus der fernen USA um den Strand meiner zweiten Heimat zu besuchen und nun ist er versperrt

von Hanne und Klaus aus Braunschweig am 23.09.2017 14:20
Welchem Amtsschimmel hat man denn da auf den Schwanz getreten? Wer nichts zu verbergen hat, braucht sich auch vor ner Webcam nicht fürchten!...Wir verbringen seit Jahren den Sommer in Hohwacht und Umgebung und freuen uns im Winter über stimmungsvolle Bilder aus unserer "Zweitheimat"! Aber diese verpixelten Bilder braucht keiner!!!
von Wederheit aus 24321 Hohwacht am 22.09.2017 10:27
Welcher wichtige!!!.. P s y c h o...hat sich
da über seine Unwichtigkeit (Datenschutz?)
beschwert!?
vielleicht ein Kaninchen,das nicht zufällig abgebildet werden möchte???
Danke für den Bärendienst.
von Stephan N. aus Bad Malente am 21.09.2017 18:50
Das mit der WebCam ist ja wohl ein schlechter Witz. So ein wunderschöner Blick und dann diese Verpixelung. Stellt das Bild doch ganz ein, dann brauchen wir uns nicht mehr zu ärgern!
Ein ständiger Besucher der WebCam und ein treuer Gast in Sehlendorf.
von Heiko Zufall am 17.09.2017 19:42
Meine Familie findet es auch sehr schade, dass man von der Webcam nicht mehr viel erkennen kann. Im Urlaub haben wir uns immer gern davor gestellt und die Verwandten im Süden gegrüßt und wenn wir zuhause sind freuen wir uns auf einen Blick auf die Flunder.
In unserer Heimatstadt gibt es natürlich auch eine Webcam die deutlich die Außenplätze verschiedener Cafes zeigt. Unter dem Internetbild steht: "Alle ggf. zu erkennenden Personen sind gem. des Gesetzes betreffend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Photographie nur Beiwerk. Zudem wird die Webcam ausschließlich für die Stadtwerbung genutzt.Eine Videoüberwachung findet nicht statt."
von bobber aus Bad Salzuflen am 17.09.2017 16:29
Moin Moin und liebe Grüsse nach Hohwacht. Wir hatten das grosse Glück von lieben Menschen nach Lütjenburg für zwei Wochen eingeladen worden zu sein. Leider wohnen wir ja schon seit 1,5 Jahren in Bad Salzuflen. Aber dort gefällt es uns nicht. Seit unserem Besuch der letzten 2 Wochen wissen wir genau: Wir kommen zurück nach Schleswig Holstein !!!!!! Unser Heimweh ist soooo groß. Waren jeden Tag am Strand, Flunder etc... Liebe Grüße
von Flemming. Gisela am 13.09.2017 19:50
Schade, ich habe mir immer gerne tgl webcam Bilder von Hohwacht angesehen. Die zensierten Ausschnitte sind langweilig. Nicht anregend
von Muxfeldt aus Heidelberg am 13.09.2017 16:14
Liebe Webcambetreiber, seit Jahren liebe ich den Blick nach Hohwacht durch Ihre Kameras. Schade, dass es jetzt anscheinend Datenschutzprobleme gibt! Hoffentlich lässt sich das bald klären. Eine kleine Bitte hätte ich: Seit ein paar Tagen ist der Kamerawinkel der Flundercam verändert- wäre es möglich, die Kamera wieder Richtung Lippe und Sonnenuntergang zu richten? LG, A.M.
von Thorsten Lehmann am 13.09.2017 12:43
Vielleicht sollte man sich mal die WebCam´s von Sankt Peter Ording zum Vorbild nehmen, https://www.st-peter-ording.de/vor-ort/wetter-gezeiten/webcams.html , damit gibt´s scheinbar keine Probleme... !
von Peter aus Malente am 13.09.2017 08:15
Ich kann den Unmut hier über die Einschränkung der Webcams absolut nachvollziehen. Dass immer mehr Überwachungskameras mit Gesichtserkennungssoftware in den Städten installiert werden, ist dann scheinbar in Ordnung.
Wie glaubwürdig ist das denn?
von Lars Steffel aus Pinneberg am 13.09.2017 08:11
Webcam so gering wählen, dass Gesichter und Details spezifischen Personen nicht zuzuordnen sind. Jetzt wird der Ort als Zweck der Aufnahme betrachtet und nicht das Individuum. Die auf dem Video sichtbaren Personen gelten dann rechtlich gesehen als Beiwerk zur Örtlichkeit. Somit befinden sich Betreiber von Webcams rechtlich gesehen auf der sicheren Seite. Das Persönlichkeitsrecht wird nicht verletzt, da eine Identifikation durch die herabgesetzte Qualität ausgeschlossen wird.
von Heiner aus Münchehagen am 12.09.2017 19:43
Ich bin sehr traurig, das so ein schöne Webcam so verschandelt werden muss. Es ist immer schön an zu sehen, wie das Wetter an unserem Urlaubsort ist. Ich hoffe, das ich Sie bald wieder ohne Balken sehen kann. Ich drücke ganz die Daumen.
von Joe aus Remscheid am 12.09.2017 18:31
Es ist wie so oft erschreckend und beschämend zugleich mitzuerleben für welchen abstrusen Unsinn der deutsche Amtsschimmel Kapazitäten frei hat.
Ich hoffe sehr die Klärung erfolgt schnell und führt zu einem klaren, sprich wieder unzensierten Bild.
Welche Knalltüte auch immer sich hier beschränkt fühlte.......ist es wohl auch.
uups, wie heißt es doch korrekt? „eingeschränkt“, werd ich jetzt auch zensiert?
von Klaus Ebert aus Bremen am 12.09.2017 15:27
Diese Datenschutzrichtlinien gibt es seit Jahren! Jetzt kastriert man die Cams. Tzzzz. Naja, es gibt noch andere Cams.
von Peter bastian aus Husum am 12.09.2017 15:21
Jetzt werden die Cams schon kastriert 😠 Diese Richtlinien gibts übrigens schon seit Jahren.
von Feder am 12.09.2017 14:37
Die Webcams sind so komplett verschandelt. Besser ganz abschalten, denn so hat man keine Freude daran! Hohwacht vergrault aktuell mit allen Mitteln die langjährigen Gäste!
von Anja aus Kassel am 12.09.2017 12:08
Oh,NEIN !!!! Das ist ja schrecklich !!!!
Wenn es keine andere Möglichkeit gibt, wäre es wirklich schön, wenn der Datenschutzeintrag herausgenommen wird. Vielleicht kann man auch die Flunder-Webcam wieder etwas drehen, damit wir den Sonnenuntergang miterleben können..... DANKESCHÖN und lieben Gruß
von Cara aus Konstanz am 12.09.2017 11:50
Sehr , sehr traurig, dass man Hohwacht nur noch zensiert zu sehen bekommt :-(((
von Brigitte und Arnold Gorski aus Wiesbaden am 12.09.2017 10:49
Wir machen seit Jahren mindestens 4 Wochen Urlaub in Hohwacht. Die übrige Zeit haben wir uns mit Ihren webcams getröstet und sie täglich mindestens einmal besucht. Die Enttäuschung heute morgen war riesengroß.Können Sie das bitte wieder ändern? Herzliche Grüße aus Wiesbaden und vielen Dank für die jahrelangen schönen Webcam-Bilder
von Böer, Dietmar aus 36100 Petersberg am 12.09.2017 10:12
Das ist wieder mal so typisch "Deutsch". Habe jeden Tag mal reingeschaut und an unseren Urlaub gedacht, wirklich schade.
von Wilfried Kohlbecker aus Odenthal am 12.09.2017 09:50
Welcher Bedenkenträger hat denn da in seiner Spielkiste gekramt? Innenstädte werden mit Kameras zugepflastert, deren Nutzen selten erkennbar ist, weil niemand in Echtzeit darauf zugreift und eine Webcam, an der -belegt durch das Gästebuch- viele Menschen ihre Freude haben, wird verstümmelt. Bitte findet eine andere Lösung, als diesen doofen Schriftzug.
von Geissler aus Braunschweig am 12.09.2017 09:41
Was für eine Verschandelung der Ostsee!Wer hat das veranlasst??
Irgendein Bürgermeister der dort mit seiner neuen Freundin lustwandelte?
Die Webcam-Bilder werden uns während der kalten Jahreszeit - und nicht nur dann - sehr fehlen.



(Insgesamt 251 Einträge)
Eigenes kostenloses Gästebuch starten
WebMart Homepage Tools