Gästebuch
Willkommen im Gästebuch!
Wir würden uns über einen kurzen Eintrag darin freuen!

(Insgesamt 18 Einträge)

von Ellen R. aus Worms am 01.01.2019 17:08
Hallo, lieber Franz,
nun habe ich Deine E-Zither ein halbes Jahr "im Griff" und bin
nach wie vor begeistert von diesem Instrument mit seinem besonders
schönen Zitherklang.

Dir und Luise wünsche ich ein "gutes Neues Jahr" mit herzlichen Grüßen
von Micha
und Ellen

von Josef Pfitzer aus München am 02.10.2018 22:20
Lieber Herr Riedl
Jetzt hat die Glentleit´n meinen Riedlring verlustigt. Hoffe ich kann bald mal vorbeikommen für zwei neue Riedl Zitherringe.
Schönen Feiertag morgen
Da Josef aus München

von Karin Huber aus München am 29.06.2018 11:06
Sieht aus wie die klassische Zither und klingt auch so.

Hallo, sehr geehrter Herr Riedl,
bin sehr, sehr zufrieden mit dem Erwerb einer E-Zither, zumal der charakteristische Sound der Zither erhalten bleibt. Das finde ich
(im Gegensatz zu anderen E-Zithern) mehr als erfreulich. Natürlich kann ich mit einem kleinen Effektgerät alle Gitarre-typischen Verzerrungen herstellen. Alles ist möglich.
Auch den Erwerb einer Elegie-Zither ohne Verstärker- hat mich nicht gereut sondern bin mehr als zufrieden mit dem sonoren, vollen Klang.
Deine Walzenbünde sind eine - nicht nur fingerschonende Besonderheit und ich wundere mich, daß diese nicht schon längst
bei allen neuen Zithern eingebaut werden.
Mit Ihren Ridl Ringen - jede meiner Zither hat jeweils den optimalen Ring zugewiesen bekommen - ist mein "Zither-Convolut" bestens
ergänzt und bestückt. Hatte bisher noch keine wirklich zufriedenstellenden Ringe gefunden, bis ich, ein Zufall, über Ihre Ringe "gestolpert".
So grüße ich Sie freundlich
ein sehr sehr glücklicher und dankbarer "Rundum-Riedl-Zither-Besitzer.

von Ellen R. aus Worms am 09.05.2018 10:54
Mai, 2018
Hallo, lieber Franz,
ich bin nun glücklich (neben meinen 4 Harfen/Psalterzithern) mit meiner neuesten Errungenschaft, Deiner E-(Alt-)Zither.

Die Besonderheit Deiner E-Zithern:
Sie hat einen wichtigen Vorteil (gegenüber mir bisher bekannten, neuzeitlichen Entwicklungen der E-Zither), dass der Charakter dieses Instrumentes, für die Freunde des traditionellen, typisch gesanglichen Zitherklangs voll erhalten bleibt und unverfälscht wiedergegeben wird.
Fingerschonende Walzenbünde, starker Klang und große Modularitionsfähigkeit der Riedl-Instrumente sind selbstverständlich und müssen hier nicht neu erwähnt werden.

Wem das nicht reicht: Neben einem kleinen Verstärker nebst Boxen besteht die Möglichkeit der Verfremdung mit der Anschaffung eines preiswerten Effectgerätes und/oder Fußpedale über Chorus, Hall usw., von der Hawaigitarre bis zum extremen "Gitarreverzerrer" sowie andere Geräuschspielereien zu praktizieren. Dies dürfte sicherlich auch für experimentierfreudige, junge Menschen reizvoll sein. .

Kurz: Riedl-E-Zithern bieten ein breites Spektrum der Tonerzeugung
und beweisen, daß auf der E-Zither, neben der traditionellen Zither-Musik und Klassik, alle neuzeitlichen Musikrichtungen sehr gut bedient werden können.

Drum, lieber Franz, wünsche ich mir, daß noch viele Zitheristen (und Zuhörer) in den Genuss Deiner Instrumente kommen werden.

Ellen

von Ellen R. aus Worms am 19.04.2018 16:02
Garham, Frühjahr 2018
Unser Besuch beim Zitherbauer Franz Riedl, Instrumente für Individualisten.

Es ist immer wieder ein Erlebnis bie Franz Riedl hereinzuschauen und 600 km Entfernung drum kein Hindernis.

Allein die Schilderung Eurer Gastfreundschaft, liebe Luise und Franz, sowie das Ambiente und der Werkräume würde diesen Rahmen sprengen.

Es sind die "Singenden Zithern, von Dir, lieber Franz, die mich und meine Zitherfreunde immer wieder neu begeistern: Stark im Klang, dennoch weich, modulationsreich und sauber im Ton, das ist es, was uns immer wieder zu den "Riedl-Zithern" führt.

Wir sind stolze Besitzer von klassischen Tiefenbrunner- Kindl- Meinl-Wünsche- Sandner und Volkmann- Zither und haben inzwischen alle unsere bejahrten Zithern mit fingerschonenden und weitgehend abzugsfreien Riedl-Walzenbünden ausstatten lassen.

Doch unsere liebsten Instrumente sind unsere Neuerwerbungen von Dir, lieber Franz. In Anlehnung an traditionelle Formung der Zither ist der Korpus Deiner Akustik- und E-Zithern moderner abgewandelt, elegant gestaltet und natrülich mit Walzenbünden ausgestattet. Jedes Instrument ist in der individuellen Formgebung ein Unikat. Die ansprechende Schmuckgestaltung Deiner Instrumente sind neben den vorzüglichen Klangeigenschaften auch ein optischer Genuss.

Ergänzt mit den jeweils auf das Instrument abgestimmten Riedl-Zitherringen; unsere Testversuche weiterer Ringhersteller hatten uns bislang enttäuscht.

Deine Riedl-Klangtische verstärken die Zither ungemein, sind handgefertigt auf die jeweiligen Bedürfnisse des Zitherspielers zugeschnitten, praktisch und platzsparend. Auch da haben wir bisher nichts Vergleichbares gefunden.

Ergänzend möchte ich noch anmerken: meine Zitherfreunde und ich hoffen, dass Du, lieber Franz, mit Deiner unermüdlichen Schaffenskraft, uns noch lange Jahre erhalten bleibst, die Zitherwelt würde ärmer ohne Dich!

Noch ganz herzliche Grüße von meinen Zitherfreunden, grüße auch bitte Luise von uns
Ellen

von Ellen aus Worms, vormals am 29.03.2018 11:39
Halloli, liebe Luise,
lieber Franz,
in ein paar Tagen ist Ostern vorbei und es ist bald soweit! Ja, eine neue E-Altzither wartet vielleicht schon auf mich uns ich bin schon ganz ungeduldig es auszuprobieren. Natürlich, wie immer, mit den fingerleichten Walzenbünden und dem typischen Riedlklang.

Die Zitherringe, die Du mir geschickt hast passen ja wieder prima und
der Klang ist nach-wie vor-unschlagbar. Du weißt gar nicht, wie dankbar ich dafür bin, denn alle anderen Ringversuche, aus reiner Neugier ausprobiert, sind kläglich gescheitet. Verstehe gar nicht, wieso da (immer noch) soviel, auf Dauer unbrauchbares, herumprobiert wird.

Denn der Zither-Ton lebt oder stirbt, nicht zuletzt, mit dem Ring.

Liebe Luise, es sei noch angemerkt: Neben Deinen schnellen "Zitherfingern" sind mir Deine berühmten Dinkel-und Graupensuppen
noch lebhaft in Erinnerung geblieben. Denn der Zitherist lebt ja nicht von der Musik allein...

Bis zum Telefonat grüsse ich Euch recht herzlich und hoffe, daß unser Besuch in der 15. Woche klappt.
Ellen








von josef.pfitzer@gmail.com. aus München am 21.03.2018 08:34
Lieber Herr Riedl
Vielen Dank für Ihren pfundigen Zithertisch, der mir viel Freude bereitet. Jetzt fehlt mir nur noch eine schöne kleine Riedl Resonazzither mit Riedlgriffbrett in Mensur 41,5 cm zu meinem "Glück".
Schönen Frühlingsanfang (trotz Schnee)
Da Josef Pfitzer

von Ellen aus vormals Worms am 28.01.2018 18:49
Halloli, lieber Franz,
irgendwas stimmte mit Deiner Mail-Anschrift, die ich hatte, nicht.
Drum auf diesem Wege erst mal eine Anfrage.
Vorab: Bin wieder begeistert von Deinen Zitherringen und hoffe, der Betrag ist inzwischen auf Dein Kto. eingegangen. Danke, Danke! Endlich kann ich wieder einen gescheiten Ton erzeugen. Eine Offenbarung!!
Habe eine Frage: Seit längerem trage ich mich mit dem Gedanken, noch eine E-Zither zu kaufen, vorzugsweise eine E-Elegie -Zither bzw. Altzither. Würdest Du mir eine bauen? Verstärker (Yamaha stage page) ist vorhanden und auch ein älteres Effectgerät (Midiverb 3).
Natürlich wenn-dann mit Riedl Walzenbünden. Ich würde dann meine Altzither für den Saitenabstand mitbringen und gerne auch meine Sandner-Zither, denn irgendwas stimmt mit dem Tonabnehmer nicht mehr. Die E-Abnahme (pizz. Tonabnehmer) bringen mir nicht die gewünschte Trennung für die getrennte Abnahme von Griff und Begleitsaiten (Griff zu schwach, Begleit zu laut). Vielleicht könntest Du dann mal nachschauen? Dies nur vorab, wir können dann ja noch telefonieren.
Ach ja, natürlich wüsste ich gerne, mit welchem Betrag ich in etwa bei der E-Zither rechnen muss. Ich hoffe, Du baust noch Zithern, denn Deine Zithern, mit ihren feinen Modulationsmöglichkeiten haben mir immer gefallen.
Gerne würden wir kommen, wenn keine Schneewehen mehr zu befürchten sind.
Letzte Frage: wie lange kann es dauern, bis eine Zither gefertigt ist?
Da meine "Lebenszeit" natürlicherweise sich ja verkürzt, bin ich etwas ungeduldig. Ach ja noch was, meinen kleinen (!) Westi würde ich gerne mitbringen, da ich den etwas älteren Hund nicht mehr gerne alleine lasse.
Wäre fein, wenn mein (letzter) Traum einer E-Riedl-Zither sich noch erfüllen würde.
Viele Grüße bitte auch an Luise, meine Mailadresse kommt demnächst per Post.
So, diese Zeilen können nun auch im Internet erscheinen.




von Christiane Hencke Riedl aus Waldsassen am 23.09.2015 16:18
Hallo Onkel Erhard, habe schon lange nichts mehr von Dir gehört. Würde mich freuen wenn Du Dich einmal melden würdest. Gruß Deine Nichte Christiane

von Ilse Kunze aus Ichenhausen am 17.10.2014 00:27
Hallo Franz, habe schon lange nichts mehr von Dir gehört. Die Zither ist noch immer meine Begleiterin.
Wie geht es Dir, vielleicht kannst Du mir
antworten

von thaumüller irene aus dachau am 01.05.2014 22:14
Grüss Gott Herr Riedl, vielen Dank dass wir sie kennenlernen durften. Mein kleiner Sohn Robert ist auch sehr begeistert und wollte den Ring gar nicht mehr hergeben. Ich über auch nicht. Wir würden gerne Ende August nochmal zu Ihnen kommen um einen passenden Ring für ihn zu bekommen. Das Kräuterbalsam ist sehr angenehm. Herzl. Grasse aus Dachau. Irene Thaumüller

von ellen.rogler@online.de aus 55543 Bad Kreuznach am 02.12.2012 20:08
Hallo, lieber Franz, lange nichts voneinander gehört. Freue mich die von Dir (2)restaurierten 150 Jahre alten Zitherschätze damals gekauft zu haben.
Bin von den Walzenbünden immer noch total begeistert. Da ich-wegen persönlicher Umstände nicht zu Dir kommen kann, aber noch einen kleinen Verstärker mit großer Wirkung brauche,was kannst Du mir empfehlen?
Nach wie vor sind auch Deine Elegiezithern und die Zitherringe unschlagbar.
Ich grüße Dich und Luise herzlich
Ellen

von Joseph Maurer aus Shell Beach, Kalifornien am 22.11.2012 07:03
Lieber Herr Riedl,

wie Sie wissen, fühle ich mich sehr glücklich, Sie kennengelernt zu haben. Jeder Besuch bei Ihnen bringt mir Freude, neue Einsichten und starke Motivation. Die kleinen Zithern mit dem feinen Klang die Sie mir das letzte Mal gezeigt haben (mit den Worten "das wäre etwas für Sie!") gehen mir nicht aus dem Kopf. Wir werden wahrscheinlich im nächsten Jahr ernsthaft darüber reden ...
Alles Gute,
und kommen Sie gut durch den Winter!
Joseph Maurer
velocio1@gmail.com

von Eduard Wucherer am 09.10.2012 09:34
Hallo Ihr Lieben!
das Griffbrett ist eine Wucht ich spiele jeden Tag 3-4 Stunden, denn es macht mir
sehr viel Spass.leider ist mir der Ring, den ich das letztenmal gekauft habe, beim Spielen gebrochen.Schaaaaaade...
melde mich wieder.
LG Eduard Wucherer

von Eduard Wucherer aus 9710 Feistritz am 15.09.2012 10:50
Lieber Herr Riedel!
Hatte leider keinen Platz mehr zum schreiben.Mir ging das Herz über,welche Kostbarkeiten an selbst gebauten Zithern,mit diesem Traumgriffbrett sie in ihrer Werkstatt lagern.Ich hoffe sie werden diese und noch weitere Zithern verkaufen und bauen müssen.ich werde in meinem Bekanntenkreis sehr viel über ihre
Kostbarkeiten Werbung machen.Ich hoffe es wird mir gelingen LG Eduard Wucherer

von Eduard Wucherer aus 9710 Feistritz am 15.09.2012 10:38
Lieber Herr Riedel!
Vielen Dank für den herzlichen Empfang.
Wir waren alle von ihrerem Erfindergeist und ihrer soliden Arbeit sehr begeistert.Besonders begeistert bin ich von ihrem sehr leicht spielbaren Griffbrett.Es ist wirklich eine Freude auf diesem Griffbrett zu spielen und freue mich auf meiner Zither, welche mit dieser Kostbarkeit von ihnen ausgestattet wird zu spielen LG Eduard Wucherer

von Eduard Wucherer aus 9710 Feistritz am 07.08.2012 22:01
hallo herr Riedl!
mich interressiert ihre elektozither sehr,
ich werde sie ind den nächsten wochen besuchen.
ich rufe sie vorher noch an.
LG eduard wucherer

von Dieter Doermann aus Fradley England am 22.12.2010 13:25
Franz,
Die Altzither, die Du mir angefertigt hattest, ist wunderbar.
Der Klang is so schoen und sanft, und es ist immer eine freude diese zu spielen.

Vielen Dank

(Insgesamt 18 Einträge)
Eigenes kostenloses Gästebuch starten
WebMart Homepage Tools