Seschii 4-ever
Da die Gästebucheinträge von der alten Homepage übernommen wurde ist das Datum der Einträge nicht mehr richtig.

(Insgesamt 73 Einträge)

von Daggi aus Merbelsrod am 03.12.2017 09:41
1. Advent

Der 1. Kerzenlichterschein
lässt uns mal etwas ruhiger sein.
Erinnerungen voller Glück
kehren für den Moment zurück.

Doch gerade die Zeit ist für uns schwer,
draußen ist überall Lichtermeer.
Alles ist wunderbar geschmückt.
Nur uns, uns fehlt ein großes Stück.

Noch soviel Leuchten, buntes Treiben
kann unsre Düsterkeit vertreiben.
Noch soviel Gerüche, soviel Singen
kann unsre Augen zum Strahlen bringen.

Dazu fehlt ihr uns viel zu sehr.
Das Leben ist nicht immer fair.
Und doch machen wir aus der Lage
auch hier für uns die besten Tage.

Und gehts mal nicht mehr aus und ein,
sitzen wir allein im Kerzenschein
und erinnern uns voller Glück
an die schönen Momente zurück!
(NINO ENGEL)

Einen besinnlichen ersten Advent mit wunderschönen Erinnerungen

Daggi mit NINO für immer

von Familie Kraft am 18.06.2016 08:08
Wo bist du?
Das ist eine von unzähligen Fragen
in der Trauer.
Vielleicht sind diese tiefe Traurigkeit um den
Verlust unserer Lieben,
diese schier unstillbare Sehnsucht nach dem Himmel,
all die vielen Fragen mit einer Himmelsleiter vergleichbar?
Stufe um Stufe müssen wir auf unserer
Himmelsleiter erklimmen, die uns dort hinführt,
wohin unser Herz verlangt.
Und vielleicht können wir all den Stufen,
die wir nehmen, Namen oder Attribute geben.
Da sind die Stufen der Mutlosigkeit,
oder da ist die Stufe des Zorns,
die Stufe der Angst, des Bangens,
der Verzweiflung ...
Aber da sind auch die Stufen des Mutes,
der Hoffnung, des Vertrauens und Glaubens,
des inneren Wachstums …
Und die wundersamste aller Stufen,
über die wir immer und immer wieder
wie von Zauberhand getragen werden,
das ist die Stufe unserer LIEBE ...
Hand in Hand nehmen wir eine Stufe nach der
anderen – bis wir dann eines Tages unsere
Lieben wieder in die Arme schließen dürfen.

(Petra Franziska Killinger)

In tiefer Verbundenheit,
Fam. Kraft mit Jens und Marcel im Herzen.

http://www.unionweb.de

von Rosi am 21.04.2016 19:28
das ist eine wirklich wunderschöne Seite \ ein würdiges Andenken! Ich wünsche euch auch weiterhin viel Kraft!

von Daggi aus Merbelsrod am 28.02.2016 11:03
Angekommen
Ich ging von hier auf die Reise,
wurde Mensch mit Fleisch und Blut.
Dort im Familienkreise
da ging es mir richtig gut.

Meine Aufgabe war, zu lieben.
Und das war wirklich nicht schwer.
Denn die, die als Mensch noch geblieben,
die liebten mich doch auch sosehr.

Ich blieb nur einen Augenblick.
Dann mußte ich wieder fort.
Ich ging wieder nach Hause zurück.
Doch meine Liebe, die lies ich dort.

Soviel Liebe hab ich hier zu Hause,
das ich immernoch davon kann geben,
bis auch sie wieder ankommen können
hier bei uns im richtigen Leben.

Daggi mit Nino für immer

von Ramona Schroeder am 26.08.2015 16:27
ch wünsche dir einen schönen Abend und später dann eine gute Nacht. Die Kerze soll bis in den Himmel strahlen, damit du sie gut sehen kannst.


.................¨¯¯¨˜“ª¤.¸°¸.¤ª“˜¨¨¯¯¨¨¯¯¨˜“ª ¤.¸°¸.¤ª“˜¨¨¯¯¨¨¯¯¨˜“ª¤.¸°¸.¤ª“˜¨¨¯¯¨.............


Trauerweide, immer nur sehe ich deine Tränen.
Warum weinst du und runzelst die Stirn??
Ist es, weil sie dich ohne Abschied verlassen hat?
Ist es, weil sie nicht verweilen konnte?
Auf deinen Zweigen schaukelte sie im Wind, sehnst du dich nach den glücklichen Tagen mit diesem Kind?
Du hast ihr immer Zuflucht gewährt und wie oft hast du ihr glückliches Lachen gehört?
Trauerweide, bitte hör auf zu weine n, denn Grund dafür gibt es keinen!
Du denkst, der Tod hat euch für immer entzweit, doch in eur em Herz seid ihr eins - in Ewigkeit!!!!

(Gedicht aus dem Film "My Girl")


.................¨¯¯¨˜“ª¤.¸°¸.¤ª“˜¨¨¯¯¨¨¯¯¨˜“ª¤.¸°¸.¤ª“˜¨¨¯¯¨¨¯¯¨˜“ª¤.¸°¸.¤ª“˜¨¨¯¯¨.............< br />


In Gedanken bin ich bei dir und schicke dir eine liebevolle, mitfühlende Umar mung.

Liebe Grüße,
Ramona mit Mutti Hildegard im Herzen.

GEDENKSEITEN DE. Hildegard Schroeder />

von KCH am 28.03.2015 22:08
Ich bin per Zufall auf diese Seite gestossen.
Vor einem Jahr habe ich meinen Partner verloren.
Für mich ist es beinahe unheimlich, hier alle Gedanken und Gefühle in Worte gefasst zu sehen, die auch mich erfüllen.
Ich hätte es wohl nicht geschafft,mich so treffend auszudrücken.
Danke.
Und weiterhin viel Kraft.

von Leiser Gruß am 17.08.2013 11:04
Sterben...

Augenblick, in dem
Himmel und Erde,
sichtbare und unsichtbare Welt
sich berühren.

Augenblick, in dem
Diesseits und Jenseits,
Zeit und Ewigkeit
sich still begegnen.

Augenblick,
in dem nur noch die Liebe zählt.

Liebe und traurige Grüsse von Beate und Rüdiger mit *Jens & Marcel* tief im Herzen und immer dabei.

von noemi aus basel am 06.12.2012 06:32
isch würklech e wunderschöni siite worde und i gloube er würd sech fröie und merkt wie wichtig er euch isch...

i wett nech mis herzleche bileid usspräche... weis leider genau wies isch...

Mi gross brüedsch het am gliche tag ou müesse gah und i chas no hüt ned verstah. I dänke si hätte sich sicher wunderbar verstande si si doch glich aut gsi...
es git so viu parallel (gliche tag d beärdigung, s lied schutzängu..)ig wünscthe es wäri üs aune das leid erspart bliibe.

aber so churz si mit üs hei chöne si uf ärde, si wärde ewigs i üsne härze blibe.

in erinnerig a zwöi ussergwöhnlechi mönsche<3

von Anonym am 21.10.2012 22:39
Eine wunderschöne Seite....ich wünsch Ihnen Kraft!!!!! Mir fehlen die Worte!!!!

von N.A. aus MD am 12.10.2012 21:12
Ich finde, dass was Sie in geschrieben haben, sollte sich jeder Mensch ganz genau durchlesen. Genau so ist das Leben, genau darüber sollte man nachdenken und dann entscheiden, wie groß ist mein Problem und ist es es wert sich daran zu zermatern? Muss man Menschen schlecht behandeln? Muss man sich über alles und jeden aufregen? Man kann viele Probleme lösen und muss nicht daran scheitern, es gibt schlimmeres. So, wie Sie es beschrieben haben, spricht es mir aus dem Herzen und ich wünsche es lesen noch viele, viele andere mehr und fangen an ernsthaft darüber nachzudenken. Es ist leider viel zu oft im wahren Leben wirklich so, wissen wir, warum unser Gegenüber heute schlecht drauf ist? Jeder hat sein Päckchen zu schleppen...Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie von Herzen alles erdenklich Gute. Die Homepage ist wirklich sehr schön und es stehen viele kluge und hilfreiche Sätze hier, die ich mir zu Herzen nehmen werde und sie im Hinterkopf behalte während eines Einsatzes als Notfallseelsorgerin. Vielen Dank...

von Peter aus Steinmaur am 09.10.2012 11:42
Sascha ich denke oft an dich, wie es dir so geht in deinem neuen Reich und was du so treibst den ganzen Tag. Ich bin sicher du bist ein Engel der seine Eltern beschützt und du alle deine Freunde begleitest in unserer Welt, damit immer wärme im Herzen bleibt.

Ich vermisse dich als Freund, der mich immer respektiert hat und du hast mir gezeigt wie man mit Schiksale umgehen kann.

Danke das ich dich erleben durfte.

von R. Albrecht am 04.08.2012 20:51
Lieber Sascha,

oft habe ich dich schon auf dem Friedhof der Besten besucht. Du bist ein toller junger Mann. Es tut mir sehr leid, dass du deinen Kampf gegen deine Krankheit hier auf Erden verloren hast. Aber du wirst immer in den Herzen deiner Lieben weiterleben.

Deiner Familie wünsche ich von Herzen viele schöne Erinnerungen an einen so tollen Sohn.


von Elizabeth Jacobs aus IHLOW-RIEPE am 02.08.2012 17:08
Liebe Familie,

Du hast unser Leben reich gemacht,wir haben zusammen geweint und gelacht.
Wir danken dir, für unsere unvergessliche Zeit.Die Erinnerung an dich gerät nicht in Vergessenheit.Von dir haben wir gelernt nach vorne zu sehen,den Mut, auf Neues zuzugehen...

Liebe Traurige Grüße
Elizabeth mir MICHAEL im Herzen

www.michael-riepe.de

von Regina mit Marcel im Herzen am 01.05.2012 17:33
Liebe Familie von Sascha,

ich möchte die Hompage nicht verlassen, ohne Ihnen einen Gruß hier zu lassen. Eine sehr schöne, bewegene Seite.

Es tut mir sehr leid, dass Sascha seinen schwesten Kampf verloren hat.

Dir lieber Sascha einen Gruß in die Unendlichleit.

von Elizabeth jacobs aus Ihlow-Riepe am 12.03.2012 22:54
Der Tod eines Kindes ist wohl einer der schlimmsten Schicksalsschläge, von denen Menschen getroffen werden können. Für die Eltern ist es oft unbegreiflich, dass der natürliche Gang der Dinge umgekehrt wurde und ihr Kind vor ihnen gestorben ist. Wenn Sohn oder Tochter noch sehr jung waren, kommt zu der normalen tiefen Trauer auch noch der Schmerz über ein nicht gelebtes Leben, das so viele Versprechen enthielt, die nun niemals wahr werden können. Zudem ist die Frage nach dem Warum gerade bei Kindern sehr intensiv, da auf sie alle sonstigen Antworten, die man sich darauf gibt, meist als nicht zutreffend empfunden werden. Sagt man sich bei alten Menschen noch, dass sie ein erfülltes, reiches und langes Leben hatten und ihre Zeit nun abgelaufen war, so trifft dies bei einem kleinen Kind nicht zu. Für die Eltern ist es diese Unverständlichkeit, dass ein junges Leben beendet wurde, die neben dem tiefen Schmerz auch Zorn und eine tief empfundene Ungerechtigkeit erzeugen. Der Tod eines Kindes wird als unverdiente Strafe des Schicksals oder Gottes angesehen und kann darum umso schwerer überwunden werden. Es ist hilfreich, sich klar zu machen, dass der Tod keine Strafe ist, sondern ein natürlicher Bestandteil des Lebens, der in jedem Lebensalter eintreten kann. Die Frage nach dem Warum ist sehr natürlich, aber vergrößert leider den Schmerz. Der Tod ihres Kindes löst bei den Eltern sehr häufig starke Schuldgefühle aus; sie denken, sie hätten irgend etwas besser machen müssen, damit ihr Kind nicht sterben musste. Egal, woran das Kind verstorben ist, sie lasten sich die Schuld daran an, die sie sich nicht vergeben können. Aber selbst wenn die Eltern einen Fehler gemacht haben sollten – was häufig nicht der Fall ist - , ist es dennoch notwendig, dass sie sich diesen Fehler verzeihen, um ihre Trauer bewältigen zu können. Jeder Mensch begeht Fehler, und im Nachhinein ist es immer einfach zu erkennen, wie man sie hätte vermeiden können. Aber zu einem gegebenen Zeitpunkt kann man nun einmal nicht alles beeinflussen und muss einfach akzeptieren, dass ein Todesfall eingetreten ist.Es gilt, den Alltag wieder zu bewältigen – und in der Erinnerung wird das geliebte Kind auf ewig unvergessen bleiben.

Liebe Traurige Grüße Elizabeth mit Michael im Herzen

www.michael-riepe.de

von Brigitte aus Netstal am 28.12.2011 22:58
Ihre Homepage ist wunderschön und so ergreifend..herzenslieb..Wir verstehen so gut, wie Sie sich fühlen..ohne ihn..den Innigstgeliebten..Auch wir verloren unsern wunderbaren kleinen Enkel Till an Krebs..Auch unser Leben ist nicht mehr wie es war..Und trotzdem dreht sich die Erde weiter..Von Herzen wünschen wir Ihnen Kraft, Hoffnung und Zuversicht auf diesem schwersten der schweren Wege..und dass eure Liebe zueinander euch immer begleite..In allerliebster Verbundenheit..Brigitte Trümpy von www.sternenkinder-grosseltern.ch

von Hagen aus Kilchberg am 06.12.2011 11:00
Die Zeit verged wie der wind ,und schon isd wieder ein Jahr fergangen da uns unser lieber Enkel uns verlassen hat.Wir weden immer an Dich denken und wirst immer in unseren Herzen unfergessen bleiben.

von Elke D am 05.12.2011 18:39
Liebe Isa, liebe Familie und Freunde von Sascha,
ich wünsche euch von ganzen Herzen ganz ganz viel Kraft für diesen so schweren Tag.

Wo immer du auch sein magst,
ein Stern am Horizont.
Auf dem Weg in eine Heimat,
auf die zu hoffen es sich lohnt.
Wie deine Welt auch sein mag,
voll von Wärme und von Licht,
macht sie der Glaube mir zur Wahrheit,
was endlos ist, das stirbt auch nicht.

Du bist der Wind in meinen Haaren,
bist die Sonne auf meiner Haut,
bist die Träne, die ich weine,
bist mein Lachen, hell und laut.
Manchmal spür ich deine Nähe,
manchmal suche ich nach dir,
bist ein Teil von meinem Leben,
unverrückbar, tief in mir.

Was immer du jetzt sehn kannst,
was immer du jetzt spürst,
welche Sinne dich auch leiten,
bei dem Leben, das du führst.
Wie sehr du auch entfernt bist,
irgendwann stehst du vor mir,
meine Liebe wird dich finden,
führt mich auf den Weg zu dir.
(Autor unbekannt)

Liebe traurige Grüße,
Elke mit meinem Marius

von hagen aus kilchberg am 06.11.2011 11:17
Dass es Licht im Herzen werde,wenn Ihr trüb und traurig seit.Senkt nicht den Blick zur Erde,die ja selber dunkel ist.Auf zu Gott den Blick erhoben.Seine Gnade feht Euch nicht,doch sein Licht kommt nur von oben,und sein Trost kommt nur vom Licht.Berti Mario Kari

von Anonym am 31.10.2011 19:20
Edgar Glinz (Montag, 31 Oktober 2011 12:05)

Liebe Frau Sommerhalder

Wir möchten Ihnen herzlich für Ihr Mitgefühl danken und vor allem Ihnen und Ihrer Familie viel, viel Kraft für die bevorstehenden Tage und Wochen wünschen. Gerade die Weihnachtszeit kann eine schlimme Zeit sein - ich möchte aber auch darauf hinweisen, dass es eine tröstliche Zeit der schönen Erinnerungen sein kann. Natürlich schmerzen diese sehr, doch bei uns stellte sich nach dem Schmerz über die Feiertage eine Linderung ein. Nicht, dass der Schmerz verschwindet, aber er wird erträglicher.

Ich/wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft und Mut um das zu frühe Ableben Ihres Sohnes Pascal weiter verarbeiten zu können. Sie haben unser vollstes Mitgefühl und Verständnis.

Edgar Glinz

von Pia, Mutter von Pascal (19), gest.am 10.1.2011 am 31.10.2011 02:17
Montag, 31 Oktober 2011 00:38

Liebe Familie Glinz,
liebe Angehörige, Bekannte und Freunde von Sascha...

Es ist schon sehr spät. Ich sitze mit verweinten Augen vor meinem PC und bestaune die wunderschöne Homepage, welche Ihr für Euren Sascha gemacht habt, sie gefällt mir sehr gut!

Ich kann Euren Schmerz so gut nachfühlen, denn mir geht es wohl genau so, wie Euch allen. Mein Sohn starb nicht an einer tödlichen Krankheit. Er entschied sich, freiwillig aus seinem Leben zu gehen. Die Todesursache eines Menschen ist eine Sache. Zu Verarbeiten haben wir alle das Selbe.

Ich fühle mich zur Zeit ziemlich hilflos. Die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Ich weiss nicht, wie es Ihnen ging, vor 2 Jahren...wohl ähnlich, wie mir jetzt gerade!? Die Feiertage rücken unhaltsam näher, verschwiegen vom 1.ten Jahrestag...

Ich wünsche Ihnen allen ganz viel Kraft, Mut, Licht, Wärme und nur possitive Energien, damit auch Sie die schweren Zeiten des Verlustes Ihres geliebten Sascha's verarbeiten und tragen können.

Somit verbleibe ich mit einem stillen Gedanken an Sie alle aus dem Freiamt

Pia Sommerhalder-Lack mit Sohn Pascal im Herzen

von Oma Opa+Mario am 31.10.2011 02:16
Donnerstag, 15 September 2011 16:50)

Herr,gehe`mit mir durch diesen Tag und steh`mir bei in meinem Tun und Denken,und wenn ich deinen Ruf nicht folgen mag,lass deine Engel meine Schritte lenken.Zur errinnerung an Seschi

von Kai am 19.10.2011 02:19
Liebe Familie, ich habe über eine Stunde die bewegende Geschichte gelesen. Es tut mir leid was passiert ist, aber als ich am Schluss die Fotos gesehen habe war ich geschockt. Das sieht nicht aus wie eine Trauerfeier, sondern wie ein Geburtstag oder Hochzeit... Sorry, das geht gar nicht... Sieht eher aus wie eine Party. Keine Träne sondern nur Spass. Ist das im Sinne Ihres verstorbenen Sohnes?

von Oma Opa+Mario am 17.09.2011 14:51


Herr,gehe`mit mir durch diesen Tag und steh`mir bei in meinem Tun und Denken,und wenn ich deinen Ruf nicht folgen mag,lass deine Engel meine Schritte lenken.Zur errinnerung an Seschi

von Isa am 09.06.2011 19:48
Hallo Kerstin,

vielen Dank für deinen Eintrag.
Ich finde es eine schöne Idee und werde den link gerne auf der Homepage von Sascha einbinden und weitergeben.
Liebe Grüsse Isa Glinz

von kerstin am 09.06.2011 10:17
guten tag zusammen

meine mama, die ihren enkel im letzten september an einem hirntumor verloren hat, hat vor ein paar wochen eine homepage für sternenkind-grosseltern aufs netz gestellt....einfach weils doch vielleicht so gut tun könnt, man würde jemanden kennen, der so sehr weiss, was das heisst, der auch durch diesen albtraum musste und nun weitergehen muss ohne dieses geliebte enkelkind....
vielleicht helft ihr uns beim weitersagen und weiterschicken dieser homepage, damit sie die grosseltern erreicht, denen das so gut tun könnt....
www.sternenkinder-grosseltern.ch

alles alles alles gute euch

kerstin (mama von sternenkind till und erdenkind malin)

von Anonym am 25.05.2011 19:00
SEHNSUCHT

an manchen Tagen, besonders an Tagen wie diesen ist sie unendlich...
nur einmal noch deine Stimme hören, dein Lachen,
in deine Augen sehen, dich in den Arm nehmen
durch deine Haare fahren, dich riechen und fühlen..
nur einmal noch dir sagen, wie sehr ich dich liebe,
wie stolz ich auf dich bin.... nur einmal noch....
Nur einmal noch unbeschwert glücklich sein,
Vertrauen haben in eine schöne Zukunft

- ohne diese Angst und Trauer -

SEHNSUCHT.....

von Elizabeth Jacobs aus Riepe am 24.05.2011 22:58
Das Schicksal ist ein schweres Los
auf immer schwimmt das Trauerfloß
es ist das Liebste nicht mehr da
das Kind, einst das größte Glück auf Erden war
im Dasein geht es trostlos weiter
ohne ihn ist nichts mehr heiter
der Alltag nur ein stilles Denken
lässt man sich vom Ablauf lenken
all das ist dato ohne Sinn
die Lust am Sein ist förmlich hin
man lebt von einem Tag zum andern
versucht, der Trauer abzuwandern
bei Zeiten wird das nie so sein
ohne den Liebsten ist man allein
das nichts mehr sein wird wie es war
gar nichts ist mehr wunderbar
dieses ist uns sehr bewusst
zu vielem hat man keine Lust
man fristet nur, tagein, tagaus
ohne Kind ist´s leer im Haus.

Das Tal der Tränen wird man nie durchschreiten
es rinnt die Trauer in endlosen Weiten.
Irgendwann, so ist´s im Leben
wird´s uns alle nicht mehr geben
man hofft, vor Sehnsucht auf der Erde,
nach Dasein, ein Leben woanders werde
dort die Lieben wir dann finden
und wir uns auf ewig binden.

Die traurigen Eltern

Elizabeth mit MICHAEL im Herzen.

Www.michael-riepe.de

von nede am 21.03.2011 18:16
seschii ich vermisss dich!!!



von Anonym am 27.02.2011 16:05
Ein Tag ohne dich,und es
werden viele folgen.Ein
Gedanken an dich und es
werden viele
sein.Bilder,Erinnerungen,
Gefühle,sie werden uns
immer an dich
erinnern,uns traurig und
glücklich machen und
dich nie vergessen
lassen,deine Groseltern
B+K und Mario

von Bettina Weber am 27.02.2011 16:04
21.12.2010 13:46:41
es weiss ja keiner,
der es nicht erlebt
wie es ist,wenn einer
die Flügel hebt und
leise,leise sich
auf die Reise - die
letzte macht.Es weiss ja
keiner,
dem es nicht geschah
wie's ist, wenn einer
nun nicht mehr da.
Wenn leer die Stätte
des, den man hätte so
gern noch nah...

ganz viel Kraft schickt
Bettina mit *SASCHA im <3

von Bettina Weber am 27.02.2011 16:02
20.12.2010 17:58:38
Wenn das Leid so groß
ist, versagt die Stimme.
Keine Worte können sagen,
was man sagen möchte.
Worte fliegen davon
ungehört
wie ein Windhauch.
Miteinander schweigen
kann so viel mehr sagen.

Ich wünschte ich wäre
eine Schulter,
eine Schulter, an die du
deinen schweren Kopf
legen kannst.
Ich wünschte ich wäre
eine Hand,
eine Hand, die die deine
hält.

Ich wünschte ich wäre
eine Träne,
eine Träne, die sich mit
den deinen vermischt.
Ich wünschte ich wäre
lauter Luft,
Luft, die dich atmen
lässt, wenn du zu
ersticken glaubst.

Ich wünschte ich wäre ein
Stern,
ein Stern, der dir nachts
funkelt, wenn du dich
allein fühlst.
Ich wünschte ich wäre die
Sonne,
die Sonne, die deine
Nacht erhellt, wenn sich
Dunkelheit in dich senkt.

Ich wünschte ich wäre ein
Regentropfen,
Regen, dem du die Stirn
bietest, damit niemand
sieht, dass du weinst.
Ich wünschte ich wäre der
Regenbogen,
der Regenbogen, der dir
seine zarten Farben durch
dunkelschwere Wolken sendet.

Ich wünschte einfach,
dass du weißt
du bist nicht allein.

Ein stiller Gruß und eine
Umarmung von Mama zu
Mama, Bettina mit *SASCHA
im <3

von Timmy am 08.02.2011 12:28
hey säschi min chline brüeder..
ich vermiss dich so.. ich chan immer nanig verstah werum dass du ohni mich gange bisch.!! es tuet mer so leid und de schmerz tuet so weh, dass es mich zerriist..
ich hoffe ganz fest dass es dur guet gaht und dass mer eus wider gxehnd det wo du jetzt bisch..

von Carmen aus Düsseldorf am 21.12.2010 19:54
WAS IST SCHMERZ?
WAS IST LEID?
DAS WEIS NUR EIN MUTTERHERZ ALEIN.
Carmen

von Gabi aus Weißenfels Sachsen Anhalt am 21.12.2010 11:52
Liebe Fam.Glinz,ich und meine Fam.sind in Gedanken bei Ihnen.Auch wir haben unseren geliebten Sohn Matthias an dieser Krankheit verloren und das war und ist immer noch eine schreckliche Zeit,gerade jetzt vor Weihnachten.Dennoch wünschen wir Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest weiterhin uns allen viel Kraft und Stärke für die kommende Zeit. Traurige und liebe Grüße von Gabi und Fam.mit unseren Kindern im Herzen

von Grossmami und Grossdäddy am 19.12.2010 21:30
Wenn wir dir auch Ruhe gönnen,ist doch voll Trauer unser Herz,dich leiden zu sehen und nicht helfen können,war unser allergrösste Schmerz.
lieber Säschi wir vermissen dich so sehr.

von Anouk am 19.12.2010 21:29
Säschi i vermiss dich esoooo...!!!!

wenich die homepage ah luege chömet mer jedes mal trääne und ich chans nümm ah halte...
du bisch eifach de besi säschiii
dich chan eifach niemert ersetze!!!

von Rachy am 19.12.2010 21:28
Hallo Familie Glinz

ich ha zwar de seschi nid kennt,
aber scho viel vo ehm ghört.
& ha echt Träne becho,
wo ich die Homepage aglueget han,
& paar sache drüber glese han.
es tut mer echt mega leid für euch.!
aber ich wünsch euch witterhin,
ganz viel kraft & glück.(:

by Rachy

von Alain am 19.12.2010 21:27
Hallo Familie Glinz

Ich find es sehr trurig was mit em seschi passiert isch
Obwohl mir ide letschte 2-3 Jahr nömme so viel mitenand
z tue gha händ.Errinere ich mich a die wunderschöni zit mit dir vom Kindergarte bis zu dim Trurige abschied wir werden DICH nie vergessen. Mer werdet eus all im Himmel wieder gseh.
Wünsche de Ganze Familie Glinz sehr viel kraft für de rescht vo eurem Weg.Gruess Alain

von Daniel Curchod am 19.12.2010 21:26
Liebe Isa, lieber Edi
Rein zufällig bin ich auf diese bewegende und emotionale Seite gestossen. Vielleicht erinnert ihr euch noch an mich. Unsere Wege haben sich vor ca. 7 Jahren gekreuzt. Ich durfte Sascha damals auch kennenlernen. Ich habe ihn noch als aktiven, fröhlichen Bub in Erinnerung.

Es tut mit unsagbar Leid, was mit Sascha geschehen ist. Ich wünsche Euch alle Kraft und Ausdauer um die schwierige Zeit der Verarbeitung zu bestehen. Denkt daran - Sascha beobachtet euch jeden Tag und ist bei euch - macht ihm eine Freude und findet wieder Lebensfreude! Liebe Grüsse Dani

von Nede am 19.12.2010 21:25
Füür diich Seschii..
Es isch jettzt doch es zitlii her..sit dem unglööckliche vorfall =( Dooch ich denk immer na sehr vil a diich… ich chan mich na guet a eusii Ziit erinnere und si isch wunderschön gxii.. du fehlsch mer extreem.. wie gern ich dich eiffach wöörd wider da uf dere scheiss welt ha..das chasch duu diir ned vorstelle..werom dases diich het müesse treffe das frog ich mich immer na und ich cha mich immer na sehhr dröber ufregge!!da het de lieb gott eiffach mal scheisse baut und das wird ich dem WIXXER nieee verzeihe!! Duu bisch de genialst mensch hesch keinere selle ergend öppis z leid daah! Ich woot doch wider mit dir usegah ich wot doch mit diir wider fridlich eine rauche ich woot mit diir komischi music lose ich wot mit dir roller fahre ich woot mir diir und em bonzei go laufe ich woot eiffach all dass und na vil mehh mit diir erlebe dooch es gat real nööd.. ich weiss du bisch emmer i mim herz debiii bi all dem was ich grad tue und laaH duu lebsch dööte wiiter... MAN verdammt namal chasch ned eiffach wider cho duu genauu duuu verdammt fehlsch mr!! Und jetzt muess ich all die tolle footis aluege das ich dich chan gseh.. ich han vo dir trööimt..du hesch mer aglüüte und gfrogt öb ich auu is dorf chumme..und ich ben au choo.. und nur shoo de moment i dem ich dini stemm ghört han ich wunderbar gxii.. aber de schmerz am negste morge..wend ufwachsch und eiffach weisch das isch nur en traum gxii.. isch schlimm… ich wöörd alles mache damit du wider under eus wersch!!ich freuue mich scho bald hesch duu geburtstaag und weisch was das wiird gfiiirt und zwar DEAAM..<3 heheee ich han dis rauchii naa und den rauche mer das zeme....<3 ich hoffe dir gats guuet dööte woo du jetzt bisch.. villichht wechslisch din platz jaa par mal im himmel obe ich weiss ja nööd.. =)
Villicht hesch ja döte au frönde gfunde…woo der guet lueget..de filU isch sicher au scho be der das isch guet den besch ned allei und daser ohni mit dir mit rauche nööme klar chund..=) seshii duu fehlsch mer sehr fescht..
Ich wöönsch der numme s beste döte woo duu bisch!!
ich weis na das bild han ich der gschenkt woo du na im spital gxii bisch und du hesches genauu dööte welle ufghäänkt ha woo du hesch wele haha weisch na die dumm krankeschwööschter hahaaa.. eiffach eine z vill gxiii die dumm kueeeh…!! BROTHER AND SISTERLOVE bisch mer soo wichtig!! Love youu!!

von Remo am 19.12.2010 21:24
Hey Fam. Glinz

De Säshi isch efach en einzigartige Mensch gsi, immer fröhlich gluunt, und sehr aständig, das han ich so gschätzt ah im.

Säschi, du bisch efach de geilst ! mir werdet dich nie vergesse !

lg Remo

von Oma & Opa am 19.12.2010 21:23
Zu wissen,das Du unsern Weg weiterverfolgst und uns beschützt,ist sehr beruhigend.Trotzdem vermissen wir Dich hier auf der irdischer Welt sehr.Deine Liebe und Güte brennen wie ein ewiges Feuer in unseren Herzen weiter.

von Peter am 19.12.2010 21:22
Jetzt isch es scho 5 Mönet her wo du eus hesch müese verla. I vermiss di, dies Lache, dini Herzlichkeit eifach alles vo dir. Du wird ewigs i mim Herze bliebe und ich hoffe das du a dim neue Ort chasch glücklich si und au viel so tolli kollege/inne hesch wie du da gha hesch.

En liebe Gruess

von Bea am 19.12.2010 21:21
Das Leben ist einfach nicht fair, ich habe den Krebs besiegen dürfen und so ein junger Mensch musste gehn. Manchmal begreif ich nicht den Sinn des Lebens. Mein herzliches Beileid, meine Gedanke sind bei Euch.

von Oma & Opa am 19.12.2010 21:20
Gedanken an unsern Enkel Sascha
Du kamst,du gingst,mit leiser Spur,ein flücht`ger Gast im Erdenland.Woher?Wohin? wir wissen nur aus Gottes Hand in Gottes Hand.Wir vermissen dich

von Mile am 19.12.2010 21:19
Ich vermiss Ehn so sehr dasi mega offt a ehn muess dänke..

Jede Obiig lueg ich usem Fenster zum Hemmel ufe
Und dänk mer dasi en Bsundriige Stern gsehne wo bsundrigs schön hell lüchtet und den stelli mer vor das es De seschi wärii..
Ich weiss au ned wie anderi damiit umgönd aber es esh so es eigenartiigs gfüühl woni ned guet chan verberge,ich dänke mega vell a eusi schuel ziit..
Wie seiit mer so schöön, mer muess die Mensche so liebe wis send met eigete make ud persönlichkeit,Karakter, Menschlichkeiit, und eifach art und wiis vo dem Mensch..

De Seschi esh so en bsundriige Mensch gsi, met dem hesh so viel scheiss chöne mache aber au mal es ernst gspwööch füehre
Ich wönschti mer ich chönti no eimal in arm neh und danke säge föör die so mega mega schööni Ziit met der.. 4Johre hani di so guet wi jede tag döffe gseh und eifach dis strahle gspühre döfe becho..
De Seschi esh so eifach en starche Mensch gsi..Ich hoffe das es ehm guet got woner jetzt au esh.!
Er bliibt immer i mim Herze sonen Bsunderiige Mensch chamer nie vergässe..

Vergesst nicht, mehr Zeit denen zu schenken, die Ihr liebt, weil sie nicht immer mit Euch sein werden

von Edi am 19.12.2010 21:18
Heey seshi, ha grad mal wieder s video aagluget wo d'nede gmacht het und denne no mal wieder die bilder us eusne feerie in sirmione... Gaht mer i letschter ziit eher wieder meh scheisse, aber halte duure au mit hilf vo dine homies wo mir und em päddy immer no vill gäbed. Hey junge, vermiss di voll....bis mer eus wieder gsehnd!

von Peter am 19.12.2010 21:17
Nach 2 Mönet ohni Sascha uf dere Welt, schient alles immer no trostlos
und unfassbar. Doch will ich ihn i mim Herze träge git er mir die Kraft
wo's brucht um demit umzgah und es tröschtet mich sehr
will ich weiss das es ihm dete au guet gaht. Er wird dich, de Edi und
de Paddy uf eusere Welt begleite und uf eu ufpasse wie en Schutzengel.
Er isch es Vorbild für alli wo ihn kennt hend und er het
eus ufzeiget wie mer demit cha umgah. Danke....

von Rolf am 19.12.2010 21:16
hallo Isa
wollte kurz mal schauen wer mir da auf die Pinnwand schreibt und ging auf deine/eure private homepage!- und wieder liefen wir die Tränen über die Wangen-
dann trat ich auf den Balkon- schaute über den See- irgendwo da drüben seid ihr in eurem Leid- ja seltsam, und das über Facebook.
Ich habe vor 1 1/2 Jahren meine Frau an Knochenkrebs verloren- und konnte ein bisschen eurer "Geschichte" nachfühlen....
Viel mehr weiss ich nicht zu sagen, ich habe erlebt wie hohl Trostworte ankommen können...
Ich wünsche euch viel Kraft für die nächste Zeit-
und weint - wenn es euch ums weinen ist- und schreit- wenn es euch ums schreien ist- und lacht - wenn es euch ums lachen ist.
liebe Grüsse
rolf

(Insgesamt 73 Einträge)
Eigenes kostenloses Gästebuch starten
WebMart Homepage Tools