(Insgesamt 250 Einträge)
von Anonym am 22.02.2017 11:12


Hallo, Hermann!

Ich kenne die beiden Kameras (noch) nicht, und ich kann mir auch
denken, dass Du, gerade Du mit der bestehenden Vollautomatik nicht zufrieden sein kannst. Es ist das alte Lied, Du erinnerst Dich sicher an meine konstante Weigerung, bei der Canon S-100 eine Konsumereinstellung vorzumehmen, was nicht heisst, dass ich nicht individuell belichte. Ich mache das eigentlich immer schon, seitdem ich fotografiere. Mit allen Kameras, seit jeher, nur nicht mit einer zusätzlichen, eigens komponierten Automatik, denn solche gibt es mehr als genug, und MIR passt in dem Moment, in dem ich das Motiv erkenne, kaum eine. Also jedes Bild, jede Serie händisch einstellen, es geht fast IMMER schnell genug. Warum so viele Kameras bei Vollautomatik falsch - meistens zu reichlich - belichten, weiss ich nicht. Auf solche Automatiken kann ich verzichten.

Deine Erfahrung, dass man das bei anderen - neueren - Kameras auch machen muss, wenn man die Bilder so haben will, wie sie einem vorschweben, ist mir wichtig.

Liebe Grüsse: Albert
von Hermann aus Kempten am 20.02.2017 13:37
Hallo Albert,
danke für den Gruß.

Auch ich finde, dass mit dem 1-Zoll-Sensor ein guter Wurf gelungen ist. Er reizt die Möglichkeiten im kompakten Bereich hervorragend aus. Sowohl mit meiner Canon G7X als auch der Panasonic TZ101 erziele ich sehr gute Ergebnisse mit individuellen Einstellungen (leider nicht mit Voll-Automatik). Die beiden unterscheiden sich aber notwendigerweise deutlich in der Lichtstärke und im Tele. Es kommt halt auf den Einsatzbereich an. Ich nutze deshalb in nächster Zeit beide parallel. (neben MFT)

Die ebenfalls sehr gute Sony RX100 III und die neue Panasonic LX15 haben mir aber mit 70 bzw. 72 mm deutlich zu wenig Tele. Mit dieser Kameraklasse hätte sich Henner vermutlich mit Begeisterung auseinander gesetzt....

Gruß
Hermann
von Albert, aus Österreich aus Bad Tatzmannsdorf am 20.02.2017 10:47

Hallo, Hermann!

Freut mich, von Dir zu hören. Es scheint als hätte sich die Sensorgrösse (1 Zoll) jetzt etabliert. Das ist gut so, wie wir alle wissen. Ich habe meine S 100 an die Familie weitergeben, und muss mich mit den Einstellungen für optimale Bilder nimmer plagen. Ich habe jede Menge andere Formate.

Liebe Grüsse, an Dich, an Manfred, und an alle Leser.

Albert

von Stefan aus Saarlouis am 19.02.2017 13:41
Hallo Freunde dieser Seite,

nachdem ich mich hier vor dem Kamerakauf informiert habe, (zuerst war eine DMC-FZ150 geplant) bin ich zum Nachfolger der "Henner-Kamera" S120 übergegangen. Diese wird immer noch sehr gelobt und auch gebraucht angeboten. Wenn man wie ich eine gebrauchte Kamera sucht, ist diese Seite praktisch auf dem aktuellen Stand. Leider wird sie S120 mit ca 200€ gehandelt daher kaufte ich dann doch unter Berücksichtigung von Henners Tipps die Sony RX100 mit 1 Zoll Sensor. Mit dieser Entscheidung bin ich bisher sehr zufrieden und danke dem Seiten Ersteller. Möge diese Seite noch lange bestehen. Genial wären sicher weitere Kamera Tests nach den Henner vorgaben für die Zukunft.. wäre er nur 100 Jahre alt geworden.
von Hermann aus Kempten am 18.02.2017 10:01
Hallo Manfred,
ich versuche mal Dir diese Frage „stellvertretend“ kurz zu beantworten, obwohl das Thema sehr vielschichtig ist. Ich denke, dass auch diesbezüglich der goldene Mittelweg der richtige ist. Das heißt konkret, dass z.B. bei den neuen Edel-Kompakten der 1-Zoll-Sensor m. E. genau richtig ist, bzw. die maximal mögliche Größe hat um die Kameras noch taschentauglich zu halten.

Allgemein gesagt wird aber die geringere Lichtstärke der (bezahlbaren) System-Zoomobjektive durch die effektivere Nutzung hoher ISO-Zahlen des größeren Sensors zumindest teilweise ausgeglichen. Ich persönlich nutze neuerdings als kompakte Kamera bei Reisen die Panasonic TZ101 die meine sehr lichtstarke Canon G7x aber nicht vollständig ersetzen kann, da sie bis zu ca. 2 Blendenwerte lichtschwächer ist(sie hat dafür aber 250mm Tele statt 100). Obwohl ich sehr hohe Lichtstärke nur selten brauche, werde ich für diesen Einsatzbereich weiterhin meine G7x auf Reisen mitnehmen.
Meine Panasonic GX7 (mft) wird deshalb in Zukunft öfter zu Hause bleiben müssen, wird aber für speziellere Aufgaben (mit den entsprechenden Objektiven) weiterhin genutzt werden.

Gruß Hermann
von Albert aus Österreich am 02.02.2017 15:25


Hallo.

Das wirst Du erproben müssen. Eigene Versuche machen Dich sicher.
Henner hat das ja auch getan, mit grossem Fleiss, und Ergebnissen, die wir
alle heute noch schätzen. Er hat auch auf die (vergleichsweise) geringe Optische
Qualität der "billigen" DSLR Objektive hingewiesen. Er war einer von denen, die
erkannt hatten, dass klitzekleine Kameraoptiken mit erheblich weniger Aufwand
präziser hergestellt werden können, als die "Grossen". Das ist natürlich auch geschehen und das hat die Digitalfotografie so gross gemacht. Mit anderen Worten gesagt: Diese Knopflochobjektive waren einmal verdammt gut. Ich hoffe, sie sind es
noch.

Gruss: Albert!
von Manfred Wieczorek aus Gelsenkirchen am 01.02.2017 20:26
Auch ich bin begeistert von der Seite, die mich hier und da aber auch mit Fragezeichen zurücklässt.
Manchmal hadere ich mit meine Pentax K50. Nein, nein, ich mag sie. Sie liegt gut in der Hand, und es macht Spaß mit ihr. Gerne würde ich ihr bessere Objektive gönnen. Aber die kosten eben auch reichlich. Manchmal denke ich dann an einen Wechsel. Hin und wieder nutze ich auch eine Reisezoom (Sigma 18-250. Das fängt am langen Ende erst bei f6.3 an. Wäre da nicht ein kleinerer Sensor, aber mit durchgehender f 2.8 nicht sogar die bessere Lösung. Das Objektiv ist ja ungleich lichtstärker, und es braucht daher gar keine hohen Isos. Ich liebäugele mit einer Oly Stylus 1, die wahrscheinlich meinen Ansprüchen absolut genügen würde. Wenn mir die Pentax mal zu schwer ist, dann nutze ich eine Nikon P7000, die verdammt gut ist, wie ich finde. Nun denn, da wird mir keiner helfen können. Aber vielleicht bei meiner Frage. Fährt man mit einem lichtstarken Objektiv trotz kleinerem Senso nicht besser, weil einfach das Geld für lichtstarke DSLR-Objektive dann doch etwas arg viel ist?

Grüße aus dem Ruhrgebiet
von albert.diemberger@aon.at aus Österreich am 11.01.2017 09:04

Hallo, Stefan!

Wir hoffen es alle, dass es diese Seite noch lange geben wird.
Die glückliche Fügung ist vermutlich, dass viele wissen, was diese Website wert ist. Qualität verliert sich nicht, wird vermutlich immer nur noch wertvoller.
Du kannst zum Weiterbestehen dieser Arbeit von Henner Helmers beitragen, wenn Du die Seite sooft es geht aufrufst, das nehme ich an, und ich versichere Dir, Du wirst noch staunen, was der Autor da zusammengetragen hat.
Schmierfinke, die sich möglicherweise in´s Gästebuch schmuggeln, muss man ignorieren. Ich habe seit Henners Ableben erst einen Einzigen gelesen, der ist einen Eintrag vor Dir. Ansonsten funzt die Website ohne Webmaster schon über 3 Jahre lang. Das allein ist schon eine Auszeichnung.

Grüsse aus Österreich: Albert
von Stefan aus Saarlouis am 11.01.2017 06:50
Ich bin per Zufall auf der Suche nach Infos zur FZ200 hier gelandet und begeistert über die Art und die Leidenschaft der Tests. Bisher habe ich auch selten so gut erklärte zusammenhänge im Inet gefunden. Was man hier alles Lernen kann! Dafür ein großes DANKE. Erschrocken bin ich als ich lesen musste, dass der Ersteller dieser Seiten nicht mehr lebt... Hoffentlich existiert Henner.info noch lange und evtl. gibt es ja durch glückliche Fügung eine Fortführung dieses tollen Werkes.
von Johann aus Munchen am 03.01.2017 13:59
niekadmowany sex telefon
von Albert Diemberger aus Österreich am 30.12.2016 09:52


Aber sicher, "wo immer er auch ist". Seine Arbeit ist da. Ich "rufe" den Henner, wenn ich das Geschwätz anderer "Fachleute" satt habe, und finde auch jedesmal das Richtige, bei "Henner info".

Liebe Grüsse nach Weimar.

Albert

von Thomas aus Weimar am 25.12.2016 18:09
Guten Tag Herr Helmers (wo immer er auch jetzt ist), nun möchte auch ich einen Eintrag vornehmen. Gerne empfehle ich Ihre Seite zum Monitortest weiter bzw. nutze sie selbst hin und wieder.

Guten Tag,
Thomas R.
von Albert Diemberger aus Österreich am 08.12.2016 10:01
Guten Tag, liebe Fotofreunde.

Auch ich habe meine Erfahrungen mit den "Fuji - Kameras" gemacht. Sie waren vorsprüngig, richtungsweisend und innovativ. Henner hatte sich nicht grundlos mit diesen Produkten befasst. Sie waren es wert. Ob man das heute noch sagen kann? Ich fürchte, nein!

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch den "Zorro" fragen, ob er mit seinem neuerworbenen "Geschoß", wie er es nennt, zufrieden ist. Vor allem mit der Bildqualität.

Schöne Grüsse, aus Österreich.
Albert


von Michael aus Neubrandenburg am 23.11.2016 22:13
Seit Jahren ist diese Seite für mich immer wieder Anlaufstelle um bei bestimmten Kameramodellen eine zweite Einschätzung zu lesen, da ich alte Kameras sammle (alte digitale). Vor allem Fujis ersten Modelle mit dem Super CCD sind hier so schön beschrieben und auch wenn sich solche ein Hobby rational nicht erklären lässt, da die Technik tatsächlich immer besser wird macht es Spaß, diese Entwicklung der reinen Hardware zu sehen und anfassen zu können. Großes Lob für die stetige Weiterentwicklung der Seite...
von Uwe aus Vaihingen am 23.11.2016 22:07
Ja, hoffentlich bleibt die Seite noch lange, lange erhalten.
von Albert Diemberger aus Österreich am 06.11.2016 13:36

Danke, Zorro, für den Gruss!

Die Website ist noch da, und das ist gut. Ich hoffe, das bleibt auch so, und wenn noch ´was geschrieben wird, dann erst recht.

Meine S 100 habe ich auch an die Familie weitergegeben, aber eigentlich mit Freuden, weil ich noch immer genug (funktionierende) Kameras besitze. Sie haben alle miteinander viel zu viele Spielereien eingebaut, und MEINE Kamera ist immer noch nicht entwickelt worden. Auch das wird so bleiben.

Grüsse an alle: Albert
von ZORRO aus SAARBRÜCKEN am 05.10.2016 12:57
BEI UNS IST GERADE SCHÖNES FOTO-WETTER.

DA KANN ICH JA GLEICH MAL MEINE NEUE
FUJI X-T1 BEIM INDIANER-SOMMER EINWEIHEN.

ICH MUSSTE MIR EIN NEUES GESCHOSS ZULEGEN WEIL DIE LUMIX G 2 VON MEINER FREUNDIN IN BESITZ GENOMMEN WURDE.

ICH HABE DIE CHROM-VERSION.
DAS GEFÄLLT MIR VIEL BESSER ALS DAS SOGENANNTE "PROFI-SCHWARZ"

DIE NEUE IST NATÜRLICH NICHT SO SCHNUCKLIG WIE HENNERS CANON S 100

ICH TANZTE SCHON IN DER ANALOGEN EPOCHE IMMER GERN AUF ZWEI HOCHZEITEN

GRUSS AN ALBERT





von Hein Boller aus Münster am 10.06.2016 10:49
Welcher Lapsus, ich kann mich nur entschuldigen. Hätte ich die anderen Gästebeiträge nur vorher gelesen. Mit tiefen Bedauern habe ich zur Kts. genommen, dass der fabelhafte Verfasser leider nicht mehr unter uns weilt. Umsomehr mein Dank für die Bereitstellung der Website und der vielen Informationen.
Ein besseres Andenken an seine Arbeit kann man nicht geben.

von Hein Boller aus Münster in Westfalen am 10.06.2016 10:43
Hallo, ich bin bei der suche nach Rezensionen über meine alte Fuji S6500fd auf ihre Website gestossen. Mann! Ihre Arbeit ist beispielhaft, lehrreich und ein excellentes Beispiel dafür, wie aus einem Amateur ein Profi von, entschuldigen Sie die überschwengliche Bezeichnung, professoralem Format wurde. Ich habe Stunden mit dem Studium ihrer Seite zugebracht und würde annehmen, dass ihre Kenntnisse in einem Buch ihren Niederschlag finden könnten. Aber ich bin dankbar, dass Sie mich und viele andere daran gratis teilhaben lassen. Allerdings sind ihre Kameratests wie ich meine nicht mehr auf derzeit aktuelle Kameras bezogen. Das wird zweifelsohne seine Gründe haben. Es würde mich jedenfalls freuen, wenn Sie auch ihre geschätzte Meinung zu neuen Modellen abgeben würden. Bis dahin, alles Gute, viel Glück und Gesundheit.

LG H. Boller
von Albert Diemberger aus Österreich am 02.04.2016 17:03


Liebe Fotofreunde, liebe Besucher von Henners Website.

Schön, dass Henners grossartige Arbeit immer noch abrufbar ist. Dafür bedanke ich mich bei allen, die damit zu tun haben.
Wir können alle froh sein, dass wir in der stürmischesten Zeit der Entwicklung von Digitalkameras so einen kompetenten Begleiter und Mentor kennenlernen durften, wie den Verfasser dieser Website. Sie muss nicht einmal aktualisiert werden, es hat sich ja in den letzten Jahren nichts Wichtiges mehr getan. Das Nachschlagewerk ist immer noch hochaktuell, zu unserer Freude und zum Gedenken des Verfassers.
So sollte es lange, lange bleiben.

Liebe Grüsse an alle Besucher.
Albert.
von Zeth aus Heinsberg am 23.03.2016 12:01
Wie viele andere vor mir bin ich gerade zum ersten mal seit langer Zeit noch mal auf diese Webseite gegangen die in meiner fotografischen Anfangszeit eine regelmäßige Anlaufstelle war.
Ich möchte mein Beileid aussprechen und mich bei Henner (für seine tolle Webseite) und seiner Familie (für das online halten der Seite) bedanken.
von Reicheneder Werner aus Traunreut /Bayern am 13.03.2016 19:44
Nachdem mich wieder mal das Fotografierfieber gepackt habe bin ich wieder auf der Seite gelandet und habe gelesen, daß der Autor verstorben ist. Das bedauere ich sehr und ich bedanke mich bei den Angehörigen, daß sie die Seiten noch online lassen. Es ist ein sachliches und tolles Nachschlagewerk!!!
von Jörg Röther aus Lüdenscheid (Nähe Dortmund) am 21.02.2016 11:09
Herzlichen Dank für diese wunderbare Arbeit an den verstorbenen Hennig. Ich wünsche ihm Gottes Segen.
Auch von mir ein herzliches Dankeschön an die Hinterbliebenen, das diese Seite noch weiter zur Verfügung steht. Wie mein "Vor-Schreiber" schon schrieb: Sie ist ein Schatz für alle Fotografieliebhaber.
Alles Gute Ihnen allen.
Jörg Röther
von Pagel, Gabriele aus 77736 Zell am 20.02.2016 14:27
Sehr geehrte Verwandte! Habe nachdem ich länger nicht mehr auf dieser Website war, leider erfahren müssen, dass Henner verstorben ist. Schließe mich mit meinen Beileidswünschen an und hoffe, dass diese einzigartige Seite noch weiter bestehen bleibt.Bei mir steht wahrscheinlich auch gerade wieder der Kauf einer neuen Kamera an. Vielen herzlichen Dank, Frau Pagel
von eos aus Braunschweig am 06.02.2016 21:35
Zitat:Aber wer lässt heute noch von solchen Fotos Papierbilder erstellen? Digitalbilder sieht man sich auf PC- oder TV-Monitoren an.ZE

unglaublich....tztz...
von Peter Fritz aus Frankfurt am Main am 18.01.2016 14:27
Wunderbare Infos! Besten Dank, werde dies weiter empfehlen!

Aber ich habe eine Frage:
Wenn ich meine Originale RAW Datei aus der Nikon lade, wandele ich die irgendwann um, aus der Original-NEF Datei wird TIF für optimale Weiterverarbeitung. Aber die EXIF Daten verschwinden völlig!

Was tun??
von Uwe am 06.11.2015 23:48
Den Vorrednern schließe ich mich an. Danke an die Hinterbliebenen dafür, dass die Seite weiterhin besteht und hoffentlich lange, vielleicht für immer bestehen bleibt. Sie ist Henners Werk und noch immer ein Meisterstück und Nachschlagewerk.
von Marko Kapke aus Trier am 04.11.2015 00:10
Ich wollte mich bei den Hinterbliebenen bedanken, das diese Seite noch weiter zur verfügung steht. Sie ist ein Schatz für alle Fotografieliebhaber. Vielen Dank und mein Beleid.

Lg Marko
von Roland aus Roth am 28.10.2015 11:34
Ich bin fassungslos.

Wollte nach 3 Jahren Pause Hr. Henners geschätzte Fachmeinung zu aktuellen Fotoapparaten nachlesen.

Jetzt muß ich erfahren, dass Hr. Henner bereits verstorben ist.

Ich bedanke mich für all seine geopferte Freizeit und werde ihn stets in guter Erinnerung behalten.

Auch bedanke ich mich bei den Hinterbliebenen für die Aufrechterhaltung seiner Homepage.

Hr. Henner möge Ruhen in Frieden.
von Manfred aus Nürnberg am 15.09.2015 20:03
Auch ich lese immer wieder gerne auf henner.info. Es gibt im Netz nichts vergleichbares.

Zum wiederholten Male: Danke Henner !

Gruß Manfred
von Albert Diemberger aus Österreich am 13.09.2015 15:53


Diesen Dank möchte ich auch aussprechen.
Henners Seite ist Kulturgut, und keiner, der Henners Arbeit in irgendeiner Form nützt, und gar noch schützt, ist schlecht beraten.

Gruss an alle:
Albert
von Beate aus Bremerhaven am 13.09.2015 13:40
Missing you.

Möge diese Seite noch lange zur Verfügung stehen.
Dank an die, die sie erhalten!
von Florian aus Wolfsburg am 01.09.2015 12:39
Hallo,

vor der Geburt meines ersten Sohnes vor zehn Jahren habe ich erstmals diese Seite besucht und mich ausführlich über digitalfotografie/ fotografie informiert. Es ist dann eine Fujifilm F11 geworden mit der ich viele wunderbare Fotos meiner ersten beiden Kinder gemacht habe. Durch die vielen Tipps von Henner bin ich ein begeisterter Hobbyfotograf geworden, mittlerweile zur LX7 (davor F30, LX5) umgestiegen und mache jedes Jahr viele wunderbare Aufnahmen von schönen Momenten mit dieser.
So wie diese Internetseite für mich DER Ratgeber in Sachen Digitalfotografie/ Fotografie war und auch immer noch ist hoffe ich, dass das Wissen hier noch viele viele Jahre für andere erhalten bleibt.
Der ganze Kommerz der mir auch fast damals eine Spiegelreflex beschert hätte, hat durch diese Seite bei mir nicht gewirkt, da Sie sich auf das wesentliche beim Fotografieren fokussierte, Momente festzuhalten.
Viele Dank dafür!
Diese Seite ist eine ECHTE Perle in den Weiten des Internets!

....R.I.P. Henner....
von Uwe aus Vaihingen am 16.08.2015 21:49
Oh Henner,

ich und viele andere, wenn ich das so sagen darf, vermissen Dein Fachwissen.
Danke für Deine Infos zu den Bildbetrachtern. Gerade kämpfe ich mich durch Thumsplus Pro 10 (Du hattest ja schon von Version 8 abgeraten). Danke für Deine Tipps zur Version 7, die sind mir gerade sehr hilfreich. Vielleicht kann ich davon einiges auch in der Version 10 übernehmen? Schade, dass ich Dir persönlich keine Mail mit meinen Fragen schicken kann ...

Hoffentlich besteht die Seite noch sehr, sehr, sehr lange. Immer wieder komme ich zurück und finde wieder hilfreiche Tipps.
R.I.P Henner.
von Gehörloser Fotograf am 02.08.2015 18:08
hab erst heute gelesen, und war betroffen das er schon im Himmel.

den Url-Adresse kannte ich schon lange und habe im Lesezeichen gespeichert und wollte heute mal wieder lesen.

Lieber Henner, danke das du an uns alle wunderschöne , gutes Erklärung, gutes Beispiele gezeigt hat. Danke.

Gedenken an dich.
Wir sehen uns bestimmt mal wann im Himmel wieder.

Ruh in Frieden
von Eifelknipser aus Hellenthal am 02.07.2015 21:24
Nur anschließen kann ich mich meinem Vorschreiber Herrn Hajo Dreyfuß!!! Und hoffen, dass die Seite noch sehr lange online ist, sie bereitet mir immer wieder Freude und frischt mein Wissen auf.

Vielen Dank dafür!

In Gedenken
Eifelknipser
von Hajo Dreyfuß aus Mainz am 27.06.2015 07:00
Als mit den "elekrischen Bildern" das Knipsen für mich wieder erschwinglich wurde, suchte ich Webseiten, von denen ich lernen kann. Auf diese hier stieß ich bei verschiedenen Fragen immer wieder. Die Grundlagen sind gut verständlich erklärt, ich habe hier viel gelernt.

Die Kameratests gefallen mir weit besser als die manch großer Zeitschrift, weil sie vom Aufbau bis zum Ergebnis erklärt - und damit für mich in jedem Schritt nachvollziehbar - sind. Mir ist bisher nichts aufgefallen, das ich anders besser machen würde. Bei der Anschaffung meiner kleinen "Immer-dabei-Knipse für die Hemdentasche" gab Henners Test den Ausschlag, und diesen Kauf habe ich keinen Tag bereut.

Henner hat ein gutes Händchen, seinen Standpunkt überzeugend darzulegen. Da ist auch genug Platz für andere Meinungen (zB aufgrund anderer Prioritäten), aber direkt widersprechen ist schon kniffeliger. ;-)

Während ich hier jedes Argument verstehen und nachvollziehen kann, entsteht Raum, in dem ich meine eigenen Ansprüche, Wünsche und Prioritäten an diesen Beispielen konkretisieren kann. Damit ist mir besser geholfen als mit manchem Testsieger, mit dem andere Leute glücklicher wären als ich. Dank Henner habe ich inzwischen sehr genaue Vorstellungen, was für Kameras zu meinem Hobby passen (und was zwar sexy, aber für meinen Bedarf mindestens eine Nummer zu groß wäre). Kurzum, hier habe ich gelernt, meinen eigenen Maßstab zu schnitzen, und dafür bin ich dankbar. Ich stelle mir vor, dass es nicht nur mir so geht.

Diesen Dank wollte ich jetzt endlich mal hier hineinschreiben, dazu war ich hergekommen. Schade, dass Henner selbst es wohl nicht mehr lesen wird. Daraus lerne ich, mich künftig schneller zu bedanken.

Ehrlich gesagt, gehört henner.info für mich zu den Standard-Tutorials, in denen ich immer wieder gerne mal herumschmökere. Auch wenn da nichts Neues mehr dazu kommen wird, finde ich das Vorhandene so reich und gut erklärt, dass es mich sehr freuen würde, wenn diese Seiten noch lange im Web "alive" bleiben.
von reto.burkhard@gmx.ch aus schweiz am 09.06.2015 19:17
Ach Henner.

Wie sehr vermisse ich Deine Beiträge und Dein Urteil.

Sie waren mir immer ein guter Wegweiser!!

In Gedenken.

Reto
von ZORRO aus SAARBRÜCKEN am 02.06.2015 21:34
MIT EINEM HANDY FOTOGRAFIEREN?
KÖSTLICH!
ERFAHRUNGSGEMÄSS BRAUCHT MAN FÜR EINE HALBWEGS BRAUCHBARE BILD-QUALITÄT MINDESTENS EINE GUTE KOMPAKT-KNIPSE.
UND WER EINFACH NUR ZWANGLOSE SCHNAPPSCHÜSSE ZUR ERINNERUNG AN SCHÖNE URLAUBE ODER ROMANTISCHE SPAZIERGÄNGE MACHEN WILL BRAUCHT AUCH NICHTS ANDERES.
GENAU DAS IST HENNERS BOTSCHAFT: FÜR EINFACHE FOTOS BRAUCHT MAN AUCH NUR EINFACHE KAMERAS. UND KEIN VOLL-FORMAT ZU PUFF-PREISEN. DAS SICH DIE SINNVOLLE ANWENDUNG VON KOMPAKTEN AUF DEN NAHBEREICH MIT NORMAL- UND WEITWINKEL-PERSPEKTIVEN ERSCHÖPFT IST LOGISCH.
FÜR HOCHWERTIGE FOTOS BEI LANDSCHAFTEN, PERSONEN UND IM SPORT BRAUCHT MAN NATÜRLICH GRÖSSERE KALIBER.
ABER DAS IST DANN EINE FRAGE DER PERSÖNLICHEN AMBITIONEN.
HENNER VERTRAT IMMER EINE KONSEQUENTE PRAXIS-PHILOSOPHIE: "GEBRAUCHS-FOTOS MÜSSEN KEINE KUNSTWERKE SEIN"
UND WER ES WIRKLICH DARAUF ANLEGT UND AUF PLAKATWÄNDEN EINE TIERISCHE
PIXEL-ORGIE VERANSTALTEN WILL GREIFT GLEICH ZUM MITTEL-FORMAT. SOFERN ER DAS NÖTIGE KLEINGELD DAFÜR HAT.

von Uwe am 31.05.2015 00:04
Danke für die Klarstellung. Danke Henner für diese informative Seite und Dein Fachwissen. Irgendwann werden die heutigen Spiegelreflexkameras nur noch eine kleine Nische abdecken und auch da hattest Du dann wie immer recht.
Weitere Aussagen dazu werde ich aber nicht mehr machen und finde auch, dass man keine Kritik an Henner hier, in diesem Gästebuch äußern sollte, alleine schon aus Respekt und Achtung vor Ihm, der sich leider nicht mehr dazu äußern kann. Darum macht man das nicht. Ausserdem ist das hier ein Gästebuch und kein Chatroom, siehe die nachwievor gültigen Regeln.
von Pentaxbernd aus Delitzsch am 29.05.2015 14:35
"Genau das hat Henner nie gemacht und das macht ihn unsterblich. Er war immer Realist."

So ist es und dem ist nichts hinzuzufügen.
von Hauzuundschluss aus Kleinbonum am 28.05.2015 17:30
>andererseits hat er durch seine Engstirnigkeit und Prinzipien die grandiosen Möglichkeiten der Digitalfotografie schlichtweg verpasst!

Genau das Gegenteil ist richtig: gerade wegen der nicht vorhandenen Engstirnigkeit und seiner nicht vorhandenen Prinzipien hat er nichts um die achso vermeintlich tollen "Möglichkeiten der Digitalfotografie" gegeben (gemeint ist Pixelpeepen und Freistellen bis zum Erbrechen, das Prinzip des Vollformatsensors), sondern hat die Kameras schlicht zu dem einen Zweck auserwählt, den er immer verfolgte: Situation zu fotografieren. Und nicht technische Kunstbilder ohne Aussage.

Henner hat sein Umwelt fotografiert, seine Reisen und seine Hobbys und hat als einer der ersten erkannt, dass keine Kamera weniger nützlich ist als diejenige, die man mangels Masse erst gar nicht dabei hat. Und da mag eine Vollformatkamera OHNE Objektiv heute in ein kompaktes Gehäuse passen - das 400mm Tele ist und bleibt bis in alle Ewigkeit ein Klumpen, den niemand gerne mitschleppt.

Auch Handyfotografen unterscheiden sich in diesem wichtigen Punkt von Vollformatfotografen: auch diese wollen nur Momente einfangen und nicht Pixelpeepen. Die Krankheit Pixelpeepen hat schon viele vom rechten Pfad abgebracht, Fotos gar nicht mehr als Erinnerung gemacht, sondern um sich am Bildschirm aufzugeilen. Das Ende jeder Fotografie.

Genau das hat Henner nie gemacht und das macht ihn unsterblich. Er war immer Realist.
von Shlomo Wulstlipp-Berkovici aus Hamburg am 27.05.2015 19:45
Henner war einerseits ein profunder Fachmann, der sich bis zu seinem Ableben mit Digitalfotografie beschäftigt hat, andererseits hat er durch seine Engstirnigkeit und Prinzipien die grandiosen Möglichkeiten der Digitalfotografie schlichtweg verpasst! Digitale Spiegelreflex-kameras bieten dermaßen gigantische Möglichkeiten, dass jede Minute, in der man sich mit kleinen Kompaktkameras abmüht, verlorene Zeit darstellt. Die Zeit der Kompaktkameras scheint ohnehin abgelaufen. Heutzutage haben Handys deren Rolle übernommen. Selbst spiegellose Vollformatkameras werden immer kleiner (Sony A7....), in ein paar Jahren wird kein Mensch mehr mit Kompaktkameras fotografieren, außer vielleicht einige Nostalgiker. Das ist eben der Wandel der Zeit .....
von Albert Diemberger aus Österreich am 12.04.2015 11:31

Hallo, Emma, hallo, Manni!

Ich bin mir sehr sicher, dass der "Harte Kern" sehr viel gewichtiger und umfangreicher ist, als wir uns das vorstellen. Es schreibt halt nicht jeder, und schon gar nicht, wenn der Empfänger es nimmer liest, aber wenn ich mich an die Leserbriefe erinnere, in den elf Jahren, die "Henner" erhalten hat, und die ich bei weitem nicht alle gelesen habe, dann bin ich mir sehr sicher, dass viele wissen, was sie an "Henner" gehabt und verloren haben. Es tut gut, wenn man das ausprechen kann, und die Website ist ja aktueller denn je.
Ich lese sie sehr oft, und ich freue mich über die neuen Einträge.

Liebe Grüsse, an alle Leser.

Albert
von Manni aus Bayern am 10.04.2015 19:42
Auch ich besuche regelmäßig diese HP und freue mich wenn es etwas neues hier im Gästebuch gibt. Diese Homepage ist ein besonders Archiv. Henner bleibt unvergessen !
von Emma aus Saarbrücken am 06.04.2015 16:40
Hallo Albert und Zorro!
Ich glaube ihr zwei seit hier der harte Kern. Ist schon komisch. Man hat manchmal das Gefühl als wenn Henner noch da wäre. Haltet das Pulver trocken und den Finger am Abzug.

Beste Grüsse an euch und alle anderen die HENNER-INFO die Treue halten.


von Albert Diemberger aus Österreich am 01.04.2015 09:43


Henner hatte immer gut lachen. Er war ein Alter Hase, mit einem "Urwissen", im Bereich der gesamten Fotografie. Gleichzeitig hatte er sich mit allen Neuem, was umbruchsartig dabei passiert ist, penibel und über die Maßen fachkundig auseinandergesetzt, und ist dabei ewig ein Junger geblieben. Das bezeugen seine "Weissagungen", man muss sie nur nachlesen.
Dass man das noch lange kann, das wünsche ich mir, und viele, viele Andere auch.
Er hätte jetzt nimmer soviel zum Testen. Es hat sich ja kaum ´was geändert, und wenn..., dann nicht zur Freude engagierter Fotografen. Henner konnte seine Website in eine Umbruchszeit hineinplatzieren, und hat sie uns zur rechten Zeit geschenkt. Das hat er gut gemacht, und das wissen alle, die ihn ernsthaft lesen.

Gruß an alle:
Albert!

von ZORRO aus SAARBRÜCKEN am 23.03.2015 17:27
JA ALBERT,
DEINE ABNEIGUNG GEGEN ZUVIEL AUTOMATIK KANN ICH GUT NACHVOLLZIEHEN. IN MEINER HALBSTARKEN-ÄRA IN DEN SIEBZIGER JAHREN MEINTE ICH ZUERST AUCH MAN MÜSSTE UNBEDINGT EINE SLR MIT ALLEN SCHIKANEN HABEN. AM BESTEN GLEICH DIE CANON A 1 MIT PROGRAMM-ZEIT-BLENDEN STEUERUNG. ABER DANN MERKTE ICH DAS MAN BEIM AMBITIONIERTEN FOTOGRAFIERN EIGENTLICH NUR DIE ZEITAUTOMATIK BRAUCHT. DAS DILEMMA MIT DER OPTIMALEN FOTO-QUALITÄT
BEI ZWANGLOSEN SCHNAPPSCHÜSSEN AUF AUSFLÜGEN ODER SPAZIERGÄNGEN IST MIR AUCH GELÄUFIG. MAN DENKT, OCH DAFÜR REICHT JA DIE KOMPAKTE, ABER GERADE BEI DEN LANDSCHAFTEN MIT IHREN SCHÖNEN LICHT-NUANCEN BRAUCHT MAN DANN DOCH DAS RICHTIGE GERÄT. DAS GEHT MIR OFT SO. ICH KNIPSE MIT DER FUJI (A 820) UND DENKE DABEI: MENSCH, HÄTTE ICH DOCH JETZT MEINE LUMIX (G2) ZUR HAND.
HENNER SITZT JETZT VIELLEICHT AUF WOLKE 4711 UND LACHT SICH EINEN AST ÜBER DEN NEUESTEN SCHROTT AUF DEM DIGITAL-BASAR.
DAS IST EINE UNENDLICHE GESCHICHTE.
von Hans-Joachim Laß aus Brandenburg/Havel am 14.03.2015 19:44
Von Zeit zu Zeit schau ich noch immer mal auf "Henners Seite", die für jahrelange, beispiellos gute, und praktisch anwendbare Informationen steht.
Die Tatsache, dass Henners Fähigkeit, die Verbindung von Theorie und Praxis in allgemeinverständlicher Form herzustellen, immer wieder neue Anerkennung erfährt, erfreut und rührt mich sehr.
Es wäre schön, wenn sich jemand fände, der Henners Werk fortzusetzen imstande ist.
von Albert Diemberger aus Österreich am 07.03.2015 11:54
Hallo, Hermann!

Freut mich, dass Du uns etwas schreibst, auf der "Henner Seite". Ist nur komisch, dass ich den neuen Eintrag fast "gerochen" habe. Es gibt sicher ein Kontinuum, und der "Henner" hat uns noch lange nicht verlassen. Wie denn auch?
Die Website wird gepflegt, mit guten Gedanken. Auch die, die das nicht ausdrücklich schreiben, lesen mit Genuss Henners Vermächtnis. Es ist ja auch aktueller denn je, und die Leser werden sehr gut wissen, was ich damit sagen will.
Bei mir gibt es nix Neues, es hat sich nur meine Abneigung gegen alle Arten von Automatiken gesteigert. Du weisst gut Bescheid. Natürlich habe ich noch meine "S-100", sie ist sogar schon repariert worden. Dazu muss ich ja nix mehr sagen, und wenn ich mich beim Fotografieren nicht ärgern will, dann nehme ich doch eher eine "Grosse" mit. Auch das weisst Du, und dass man es dem Bild nicht sofort ansieht, dass es von einer "Grossen" stammt, das giftet mich immer noch ein bissl. Man muss sehr genau schauen, und (besser noch) es wissen. Du kennst das.

Liebe Grüsse an Dich und allen Lesern, die sich sicher über Deinen Eintrag genauso freuen, wie ich.

Gruss an Alle: Albert

(Insgesamt 250 Einträge)
Eigenes kostenloses Gästebuch starten
WebMart Homepage Tools