Barettas Sunshine
(Insgesamt 89 Einträge)

von Iny Lorentz am 11.09.2017 15:07
Lieber Detlef,

viele Grüße ins Knoblauchland! Allerdings wachsen dort auch andere schöne Gemüse, Blumen und Kräuter und es ist eine wunderschöne Gegend, die uns irgendwann wiedersehen wird.

Jetzt aber unseren Dank für das schöne Knoblauchriesenbuch aus dem Vogtland. Es ist sehr schön gestaltet und hat uns beim Lesen viel Freunde bereitet. Auch durften wir die Knoblauchriesen selbst ausprobieren und sind immer noch begeistert davon. Wie der Knoblauch, so das Buch! Chapeau!

Mit den besten Wünschen für viele weitere Sommer mit rekordverdächtigen Ernten!

Iny und Elmar Lorentz
Kommentar:
Danke für Euere lobenden Zeilen, bedeuten mir doch diese wenigen Worte, gerade von Euch - so VIEL...! Entstammen sie doch den gleichen "Federn", welche den Lesestoff für so viele Millionen Bücher lieferten! Danke auch - für Euere freundschaftliche Verbundenheit... Euer Baretta

von Renate Zickenheimer aus Grafing am 05.07.2017 10:50
Lieber Detlef,
der spontane Besuch Deiner lieben Frau und Dir - dazu das Buch, das ich ab sofort in den Händen halten durfte, was für ein kurzer aber intensiver Moment war das. Solche leisen Augenblicke sind die "Wimpernschläge" des Lebens, die bleiben! Nun bist Du beileibe kein leiser Mensch, nein, wenn Du im Türrahmen stehst, dann hat keiner mehr Platz (ausser Deiner Gattin, wie sie das schafft war mir rätselhaft, bis ich das Buch gelesen hatte). Ja, das Buch - eigentlich konnte es gar nicht von einem Verlag gemacht werden, viel zu liebevoll, wertvoll, detailliert durchdacht und authentisch ist dieser Bildband. Deine persönliche Herangehensweise an den Text lässt wohl keinen kalt. Man fühlt mit Dir die Aufbruchsstimmung, die Rückschläge, den Kampf, die Zweifel, den Durchhalte-Willen und endlich letztlich den Triumph, die Bestätigung, dass sich alles gelohnt hat. Das beschreibst Du aber nicht einfach trocken wissenschaftlich - nein Du füllst es mit prallem Leben - mit Deinem eigenen parallelen Leben. Eine botanische Abhandlung durchsetzt mit Biographie geht das? Klar, wer daran zweifelt braucht nur Dein Buch zu lesen. Es ist interessant von der ersten bis zur letzten Zeile und man ist als Leser Teil Deiner Arbeit, aber auch Deiner Familie, das ist das besonderste an diesem Band. Möge es Dir noch viele so begeisterte Leser wie mich bescheren und bitte - mehr! Du könntest in einer Fortsetzung z.B. endlich das Geheimnis der Knoblauchriesen lüften, oder soll ich es gleich hier machen?! Deine Gattin ist der Mykorrhiza Pilz, in dessen Symbiose und Zuwendung das Wohlfühlen nicht bei Baretta halt macht - es wirkt offenbar auch auf Barettas Knoblauch! Stimmt's? Ich wünsche Dir und Deiner Familie, dem Buch und hoffentlich einer Fortsetzung dieses Buches alles erdenklich Gute. Lass Deine Zunge bitte weiter immer nahe an Deinem Herzen!
Renate
Kommentar:
Danke - liebe Renate - Du hast uns zu Tränen gerührt - mehr kann ich dazu nicht sagen...

von Silke Buchenau aus 63322 Rödermark am 18.06.2017 21:44
Lieber Baretta,
ich habe die große Ehre dein wundervolles gewonnen zu haben.
Ich bin von dem Buch begeistert. Du hast so toll deinen Weg beschrieben, den du gegangen bist. Mit allen Höhen und Tiefen, so menschlich, so echt.
Du hast in jedem Wort deine Leidenschaft, deinen Willen und deine Liebe zu deiner Familie, deiner Heimat und deinem Allium zum Ausdruck gebracht.
Ich fühle mich geehrt, dass ich dich "kennenlernen" durfte. Wenn auch nicht persönlich dann doch auf FB.
Liebe Grüße, auch an deine Frau
Silke
Kommentar:
Danke... für Deine lieben Worte...! Baretta

von Enrico Lauterschlag aus Hamburg am 15.06.2017 10:56
Wow, vielen Dank für das super leckere Rezept für das Beeschnitz a la “Baretta”. Das ist ja echt Mal der Hammer

Außerdem möchte ich noch kurz den Hinweis von G. Hey bestätigen. Knoblauch hilft wirklich bei Trauermücken.

Viele Grüße
Enrico
Kommentar:
Danke...doch wer ist G.Hey...?

von Jonas aus Witzenhausen am 24.12.2016 00:12
Moin Herr Kittelmann,

ich habe sie dieses Jahr auf dem Witzenhäuser "Knoblauchanbauervernetzungstreffen" kennengelernt.
Nun ist die Saison bald rum und ich hoffe ich finde bald auch mal mehr Zeit für was anderes.
Immerhin habe ich schon einmal ihre Homepage gefunden. Jetzt bin ich aber wirklich neugierig geworden! Wie wächst denn der "Barettas Sunshine" wohl bei mir? Dieses Jahr ist es ja leider schon sehr spät. Aber für die nächste Saison hätte ich wirklich gerne ein paar Zehen der Riesen.
Hoffe da findet sich eine Lösung.
Ich hatte auf dem Treffen eingelegten Knofi gereicht, vielleicht erinnern sie sich ja.

Mit duftenden Grüßen aus Witzenhausen

Jonas
Kommentar:
Dann schau'mer mal...Baretta

von Roman Thomas aus Hochkirch am 26.10.2016 13:50
ich muss etwas weiter ausholen. ich bin ja eine gärtnerische flachzange. als ich vor drei jahren meine terrasse gemacht habe, sah alles so kahl aus. es musste etwas grünes her. also in alle möglichen behältnisse was gepflanzt. beeren, kräuter und gewüze, nur zeugs, das man essen kann. ein paar blümchen sind auch geworden. danach kamen obstbäume, zwei hochbeete, tomaten, gurken, paprika, weitere beerensträucher. und alles wuchs und wurde grün. es gab täglich was zu naschen. selbst kaufhallen knoblauch brachte für mich gute ergebnisse. ich also allen mut zusammen genommen und detlef kittelman, alias baretta, alias knoblauchriesen, angeschrieben mit der bitte um sein buch und ein paar zehen knoblauch. erst hatten wir ein sehr nettes telefonat und dann kam von ihm ein päckchen. ich war platt, solche grossen knoblauchzehen hatte ich noch nicht gesehen. und das buch, mit widmung. viel schöner als eine anonyme amazon bestellung. ein phantastisches buch. mit soviel liebe und herzblut geschrieben und diese genialen fotos.
ich bin begeistert. innerhalb von ein paar tagen hatte ich es gelesen, manche abschnitte mehrmals. das ist nicht einfach nur ein buch über knoblauch, das ist ein teil seines lebens, mit allen höhen und tiefen. seine knoblauchzehen kommen in den nächsten tagen in die erde. gegessen wird davon noch keine, erst nächstes jahr. hoffentlich wird es bei mir was.
ich wollte mich mit meinem beitrag nochmal bei detlef bedanken. er hat mir eine sehr grosse freude gemacht
Kommentar:
Schluck...danke erst mal...für Deine liebevollen Worte! Ich drück Dir alle Daumen die ich habe solch ähnlichen Erfolg zu haben wie ich...BARETTA

von Oliver Fess aus Merchweiler am 13.06.2016 09:46
Lieber Holmes,

nach einiger Zeit bin ich mal wieder auf Ihre Seite um zu sehen wie weit es mit Barettas Shunshine gediehen ist. Es freut mich die Ergenisse zu lesen und zu sehen!

Viele Grüße in den "Kühlschrank Deutschlands" und auch an Ihre liebe "Utsch"!

Olli "Watson 2" Fess
Kommentar:
Das freut mich außerordentlich...

von Katharina Schlösser aus Weida am 28.04.2016 09:39
Lieber Herr Kittelmann,

nach langer Zeit....endlich....
Vielen herzlichen Dank für Buch und Knoblauchzehen.
Das Buch ist sehr aufwändig und liebvoll gestaltet.
Wir haben es sehr gerne gelesen, sogar mein Mann .

Die Knoblauchzehen habe ich nach Ihrem Rat im Herbst gesteckt, im Hochbeet.
Das Grün war schon im Dezember ca. 5 cm zu sehen.
Da haben wir uns erst Sorgen gemacht, aber es ist gut gegangen. In den Nächten mit unter -5° habe ich Vlies drüber gedeckt.

Nun ist der Knoblauch schon ca. 30 cm hoch und sieht sehr kräftig aus.
Wenn Sie möchten, mache ich mal ein Foto und sende es Ihnen.

Alles Gute für Ihren Anbau.

Liebe Grüße,
Katharina Schlösser aus Thüringen
Kommentar:
DANKE...ich sehe schon bei Euch sind meine "Babys" in guten Händen... Ihr habt den Umständen entsprechend und in Anbetracht der Witterung alles richtig gemacht...man kann eben in der Natur nicht drin stecken... bin stolz auf Euch...! Baretta

von Tommy Jan aus Mü am Inn am 03.02.2016 20:03
Servus Knoblauchriese und Frau!
War uns eine Ehre, Euch beim Trassentreffen am Filzteich kennengelernt zu haben. Das Buch ist genial, genialer noch Dein Чеснок!!!! Молодец! Das ist russisch-kasachischer Urknofi, der zieht durch, macht das Blut dünn und hält fit. Weiter so!

Lidia & Tommy aus Mü am Inn
Kommentar:
Danke...die Freude und die Ehre war ganz unsererseits...

Uschi & Baretta

von Gerd Döllstedt (DÖLLE) aus 99897 Tambach-Dietharz am 01.02.2016 22:00
Hallo Detlef,
ich bin ein stolzer Besitzer und Leser deines genialen Knoblauchbuch. Da ich ein großer Fan der Knobiknolle bin, ist es für mich eine Pflicht, das Buch zu besitzen. Habe es schon mehrmals gelesen, einfach Klasse.
Viele Grüße DÖLLE
HAN-T Faun Schwerlasttansport.
Kommentar:
Danke lieber Dölle...Du alter Trassenhaudegen! Deine Worte klingen wie "UNSERE" Hymne....Baretta

von Angelika und Ulf aus Schöneck am 25.10.2015 13:57
Über die Qualität Deiner Knollen, braucht man eigentlich nichts mehr zu sagen, wenn man das Gästebuch liest.
Nicht nur der Knoblauch ist spitze, sondern auch Dein Buch. Ob man nun selbst anbaut oder "nur" konsumiert, dieses Buch ist ein "Muß" für alle Liebhaber der würzigen Knollen. Der größte Vorteil, ist nicht einmal die spitzenmäßige Qualität der Aufmachung oder der tolle Druck, sondern das man nicht Botanik studiert haben muß um es zu verstehen.Wir können es nur weiter empfehlen. Trotzdem freuen wir uns schon auf die nächste Lieferung frischer Knollen.

Angelika und Ulf
Kommentar:
Danke Ihr Beiden für Eu're Einschätzung... Herzlichst Baretta

von Andreas Abendroth aus Grünhain-Beierfeld OT Waschleithe am 22.10.2015 17:16
Hallo Herr Kittelmann, danke für Ihre ausführlichen Angaben. Die geschenkte Zehe wurde noch am Abend angeschnitten.
Einfach unvergleichbar.
Viele grüße von Familie Abendroth
Kommentar:
Danke für Eu'ren Besuch... viele Grüße in's Erzgebirge Detlef

von Weber Kai aus 88410 Bad Wurzach am 11.10.2015 15:10
Hallo , durch meine Eltern Fam. Döhring aus Theuma , wurde wir auf den super Knöbi aus klingental aufmerksam gemacht . Da wir auch sehr viel von der herlichen Köstlichkeit essen bzw damit kochen , haben sie mir etwas zukommen lassen . Ich muß sagen , daß es ein echter Hinkucker ist und wunderbar schmeckt ! Nun ist er fast schon wieder alle und wir hoffen sehr , das wir eventuell noch einmal in den Genuß der hervorragenden Qualität kommen können !

von Olaf Wirth am 01.10.2015 17:57
Ein "Glück auf" dem Knobi-Mann! Danke für die schnelle Lieferung in bewährt guter Qualität. Hoffe nun, dass der Laie dem Experten annähernd nacheifern kann und die Knobi-Zehen aus dem Vogtland auch im Erzgebirge prächtig gedeihen. Danke nochmals und alles Gute für dich, Detlef!
Kommentar:
Danke, vieles ist aber auch der Natur unterlegen, denn Sie bestimmt meist, wo es langgeht und das ist auch gut so! Viel Grüße in's Erzgebirge herzlichst Baretta

von Tomas und Evelyn aus Klingenthal am 10.09.2015 14:23
Hallo Detlef,

wir haben uns mit der Zehe gleich geröstetes Knoblauchbrot gemacht. War hervorragend: Ein erfrischend blumiges Knoblaucharoma! Sicher gäbe es mehr Knoblauchliebhaber, wenn sie mal von einem solchen kosten würden. Es ist ein schönes und seltenes Ereignis, Menschen zu begegnen, die mit Begeisterung und Überzeugung tun was sie tun. Und das merkt auch der Knoblauch, wie man schmeckt! Jetzt sind wir gespannt auf das Buch und träumen schon von unserer eigenen Knoblauchernte. Schönen Gruß an Dich und Deine Frau, von Tomas und Evelyn.
Kommentar:
Freude über Euren spontanen Besuch... schön das es immer mehr junge Leute gibt welche dem Knoblauch nicht mit Vorurteilen begegnen...

von Andrea Schauer am 07.09.2015 20:40
Lieber Herr Kittelmann. Es war und ist ein solches Vergnügen Ihr Buch zu lesen. Da steckt soviel Humor, Liebe, Einfallsreichtum, unglaublich viel ERFAHRUNG, Begeisterung, Ausdauer und etwas was verloren gegangen zu sein scheinte:Wahrheit und Freigiebigkeit und Offenherzigkeit drin. Nach dem Krieg brachten meine Vorfahren, die aus dem Sudetenland stammten und durch die Vertreibung hier in der Altmark ihre Existenz aufbauten, aus ihrer Heimat Knoblauch mit. Diesen baue ich bis zum heutigen Tag im Garten an. Wußte all die Zeit nicht wie ich richtig mit ihm verfahren soll, ernte dadurch auch nur winzige Knollen. Jetzt halte ich diesen Wissensschatz in den Händen und staune. Auch von der Gestaltujg her ist es perfekt gelungen. Wunderschön. Ich fühle mich so belebt dadurch und voller Freude und würde Sie am liebsten umarmen. Vielen Dank für das großartige Geschenk, das Sie uns gemacht haben. Ich kenne das Vogtland nicht, aber es ist mir durch Sie lieb geworden. Seit einem halben Jahr steht ein richtiger Herd in meiner Küche und kann echte Behschnitz herstellen. Ich kannte dieses Rezept nicht unter diesen Namen und auch nicht mit Ingwer, aber bei uns ist es ähnlich, ein halbes Brot verschwindet. . Ich habe noch eine Bitte: würden Sie mir 10 Zehen von Ihren Barettas schicken? Ich überweise den Betrag sobald Sie mir grünes Licht geben. Wenn Sie keine mehr vorrätig haben, warte ich bis zum nächsten Jahr und konzentriere mich jetzt auf meine Zwerge. Ich grüße Sie ganz herzlich und auch Ihre Frau. Hochachtungsvoll Ihre Andrea Schauer aus der Region Salzwedel
Kommentar:
Vor so viel Lob kann ich nur beschämt meinen Hut ziehen... DANKE

von Pätz aus Grobau am 23.08.2015 18:30
Lieber Detlef, habe Dank für dein super gelungenes Buch über deine Knoblichriesen. Wie stolz wäre mein Freund, dein Vatel auf dich gewesen hätte er deine Erfolge noch erleben können. Sicher, er hätte das Jagdhorn angesetzt und dir eine Knoblauchhymne geblasen.
Wolfgang
Kommentar:
Gratias tipi! Et ita fiat, ut memores sitis eorum, et commemorationem patris mei, amici tui, vetus Latainer, forestarius et venator Heinrich Gerhardt Kittelmann...

von Sylveli Püschmann aus Chemnitz am 18.08.2015 13:57
Werter Herr Kittelmann,
ich habe Ihr Buch Knoblauchriesen mit sehr großem Interesse gelesen. Es ist mit viel Fachwissen, Leidenschaft, Wärme und Herzlichkeit geschrieben und ich habe es bereits an andere Gartenfreunde weiter empfohlen.
Vielen Dank, das Sie Ihr Wissen weitergeben und es für Andere erhalten haben.

Mit freundlichen Grüßen
Sylveli
Kommentar:
Vielen herzlichen Dank für Ihre Einschätzungen!

von Chr. Held aus Mörschwil / Schweiz am 04.08.2015 15:22
Hallo Herr Kittelmann.

Habe nun meine erste Knoblauch-Ernte eingefahren. Die fünf Zehen "Barettas Sunshine" sind gut gewachsen und haben sich prächtig entwickelt.

Die kleinen Sorgen und Problemchen beim Gärtnern konnte ich mit Ihrem Buch stets lösen. Es ist aber wie immer: Grau ist alle Theorie. Erst wenn man die erste Saison selbst erlebt hat wird klar, wie viel konzentriertes Knowhow in Ihrem Buch steckt und welche Arbeit Sie in den letzten Jahren vollbracht haben.

Mit den besten Grüssen
Chr. Held

Kommentar:
Herzlichen Dank für Ihr Feedback! Selbst ich, nach all den Jahren, lerne ständig noch dazu! Gerade dieses Jahr hatte ich wieder einige wichtige Erkenntnisse, die mich zum Entschluß geführt haben, die nächste Auflage überarbeitet herauszubringen! Ansonsten freue ich mich, dass bei den Eidgenossen meine Babys auf's prächtigste gedeihen! Viele Grüße aus dem oberen Vogtland in die Schweiz sendet Baretta

von volker noffke aus ost-thüringen am 20.07.2015 08:51
hallo detlef

dein buch ist große fachliteratur.
übersichtlich strukturiert, tolle bilder, sauber und verständlich erklärt.
so gesehen ein muss für jeden "knoblauchgartenfreek". für mich aber eben noch weitestgehend theorie, aber für das was ich mir vorgenommen habe der richtige ratgeber und fahrplan. sicher werde ich das alles nicht ganz so professionell und groß aufziehen wie du, aber ich habe zumindest deine erfahrungen. und somit minimieren sich mit dem buch die fehler die ich wohl gemacht hätte. ob der (volle!) erfolg gleich eintritt wird die praxis zeigen, ich gebe mir mühe.

danke.
Kommentar:
Herzlichen Dank für Deine offenen und lobenden Worte! Für die Zukunft und Dein Vorhaben wünsche ich Dir einen "Grünen Daumen" und ein annäherndes herantasten mit ähnlichen Erfolgen wie ich sie hatte und dennoch ständig am "Basteln" bin, da ich die Bestrebung habe, die Ergebnisse permanent zu toppen! Ob es mir gelingt das liegt in den Händen des "Allmächtigen" - will sagen in der Natur, denn Diese hält permanent Joker bereit die es einem nicht unbedingt leicht machen! Dein Trassenkumpel Baretta.

von Thomas Fiebig aus 91567 Herrieden am 20.05.2015 12:24
Es hat mich gefreut dich persönlich kennengelernt zu haben und deine Knoblauchbegeisterung ist ansteckend. Weiter so und viel Erfolg.
VG Thomas
Kommentar:
Danke Thomas, die Freude war ganz auf meiner Seite!

von René Ebert aus Oelsnitz/Vogtland am 24.04.2015 10:11
Guten Tag nach Zwota,

ich möchte mich herzlich für deinen spontanen Besuch und der persönlichen Lieferung deines Buches bedanken.
Zwei davon werden verschenkt, sodass deine Liebe zum Knoblauch wieder jemand weitergegen wird (welche natürlich ansteckend ist).
Ehrlich gesagt geht mir unser Gespräch immer noch durch den Kopf. Ich habe selten einen so herzlichen und offenen
Menschen kennengelernt.
Wenn Du mal Hilfe brauchst oder dein Hobby zum Beruf machen willst, dann helfe ich gerne im Rahmen meiner Möglichkeiten mit.

Gruß aus Görnitz
René

Kommentar:
Danke für Deine warmen und berührenden Worte! Im Laufe der Jahre habe ich bemerkt, dass Menschen die sich für meine Babys interessieren und sich kulinarisch mit Knoblauch "umgeben", auch Ihre Herzlichkeit bewahrt haben - ein Mirakel! In Dankbarkeit Baretta.

von Klaus Pagel aus Lake Manitoba Narrows Canada am 23.03.2015 03:08
Dear Detlef, dear Uta,

first, I like to say thank you for this wonderful Book. Anybody who like to cook with Garlic, must have this Book.
My Boss was looking, when I open your Present, and she ask me, what Kind Book is this? I told her and now I always have to tell her and translate because she loves Garlic. So do I. I hope and wish, we find a way, so you can send me some fresh Garlic.

I wish you and Uta all the for the Future. Klaus from Canada
Kommentar:
Dear Klaus,
tank you for your wonderful words. I hope we meet again in the best of health! And I think that garlic helps a bit with this one? Many greetings from Uta and Detlef from the high Vogtland flying over the "big pond". If you find yourself in good health in the vastness of Canada!

von Dr. Michael Dudley aus Westerland / Sylt am 16.03.2015 10:48
Lieber Detlef,

danke vielmals für die wunderbare Begegnung auf der Leipziger Buchmesse. Mein Roman „Feinschmecker-Ballade“ (www.feinschmecker-ballade.com) war nur weniger Meter von Deiner Gattin und Dir entfernt. Glücklicherweise! Denn Dein Buch über die tollen Knollen ist ein imponierend informatives Werk.

Ich, ein „eingefleischte Vegetarier“, bin ein ausgesprochener Liebhaber der Gattung Alliium sativum. Das Aroma kitzelt meinen olfaktorischen Sinn, mir läuft das Wasser im Munde zusammen. Durch Dein Buch erfahre ich zudem viel Neues.

Vom Herzen wünsche ich Dir weiterhin viel Erfolg mit Deinem Buch und mit Deinen Unternehmungen.

Michael
Kommentar:
Es war die Begegnung der "außerirdischen Art" schlechthin! Bereichernd Dich kennen gelernt zu haben und möchte diese Erfahrung auch nicht mehr missen! Baretta

von Rösch , Olaf aus Chemnitz am 13.03.2015 18:28
Hallo Herr Kittelmann ,habe Jhr Knoblauchbuch voller Interesse ausgelesen ,dabei viel Wissenswertes und Neues erfahren ,so das ich mich bereits auf die nächste,kommende Steckzeit freue ,um alles mal selbst zu erproben . Freue mich sehr ,wenn es mit dem Versand Ihrer Spezialsorte wie besprochen klappt . Alles Gute für Sie wünscht O. R.
Kommentar:
Dann schaun wir mal was uns die diesjährige Saison bringt damit Ihr Vorhaben verwirklicht werden kann?

von Dr. Frieder Spitzner aus Auerbach am 22.02.2015 11:53
Detlef Kittelmann
„Knoblauchriesen aus dem Vogtland“

Mit Glück, Willenskraft und viel Knobelei zu einer anerkannten Amateursorte:
Knoblauchriesen
Diese überzeugen wegen der Wachstumseigenschaften, der gewichtigen Größe und des prägnanten Geschmacks.
Das Überraschende: Die neue Sorte wächst in bergiger, klimatisch rauer Region. Sie konnte entwickelt werden, weil Ursachen für Erfolge und Rückschläge gärtnerisch leidenschaftlich und ausdauernd ermittelt und Schlussfolgerungen gezogen worden sind.
Detlef Kittelmann, der Knoblauchzüchter, liebt seine Knollen wie Weinbauern ihre Trauben. Er hat aber seine Früchte nicht nur „zum Fressen gern“. Denn dem alltäglichen Verzehr wird nur die „Wegwerfware“ zugeführt. Des unermüdlichen Gärtners Anforderungen an Qualität erfüllen sich erst, wenn gesundes Aussehen und voluminöse Formen auf auserlesene Geschmacksnuancen schließen lassen.
Der Züchter Kittelmann wurde zum Autor und legt ein Buch vor, in dem er seine Knoblauchhistorie für die Öffentlichkeit aufbereitet hat. Das Werk enthält Informationen für Knoblauchzüchter, Hinweise für (Hobby-)Gärtner, Ratschläge für Verbraucher. Durch das den Texten reichlich beigefügte Foto-Bild-Material entstand eine sehr anschauliche, chronikartige Dokumentation. Die teils bildhafte Sprache mit emotionalen und von reicher Lebenserfahrung zeugenden Randbemerkungen begünstigt den – in Sach- und Fachtexten oft vernachlässigten und von Laien häufig vermissten – Unterhaltungswert des Buches. Der Leser spürt die dem Text eingehauchte Leidenschaftlichkeit eines „Machers“. Liebevoll nennt der Autor seinen Knoblauch gelegentlich „Knobi“ . Beim Lesen und Betrachten des Buches kann die landläufige Voreingenommenheit gegenüber dem pflanzlichen „Duftspender“ in Vergessenheit geraten.
Das Buch zur Neuzüchtung verweist auf eine Vielfalt von Eigenschaften eines pflanzlichen Produkts, dessen kulinarische Verwendung nicht nur Genuss zu bereiten vermag, sondern auch dem körperlichen Wohlbefinden zuträglich ist. Die Publikation ist dennoch mehr als eine freundliche Zugabe zum Erzeugnis oder eine Gebrauchsanweisung zum Knollenanbau und Knoblauchverzehr. Der informative und unterhaltsame Lesestoff ist nicht zwingend ans Produkt gebunden, sondern kann unabhängig von Garten und Küche Neugierde und Lesehunger stillen.
Dem Züchter und Autor wird zu Recht Lob und Anerkennung zuteil, denn es gelang ihm, (in einer vegetativen „ Grauzone“) eine neue Zwiebelsorte für kulinarischen Genuss zu kreieren und darüber hinaus (unabhängig und fern von geisteswissenschaftlichen „Tempeln“) die geistige Kost im Land mit einer eigenständigen Veröffentlichung zu bereichern.

Dr. Frieder Spitzner
Vogtländische Literaturgesellschaft Julius Mosen e.V.
Kommentar:
Was soll ich dazu noch sagen, ich bin zu Tränen gerührt für diese hohe und fachliche Kritik!

von Lutz Kühling aus 12679 Berlin-Marzahn am 20.01.2015 13:39
Sehr geehrter Herr Kittelmann, zunächst wünsche Ich Ihnen und Ihrer Familie für das Neue Jahr alles erdenklich Gute, allerbeste Gesundheit, Glück und Zufriedenheit. Ja Ihr Knoblauchbuch-einfach Klasse, lehrreich und sehr, sehr unterhaltsam. Ich bin von Ihrem Buch begeistert. Auf der letzten Seite angekommen dachte ich:"Schade, schon zu Ende..." -aber vielleicht folgt ja eine Fortsetzung. Ich wünsche es Ihnen und allen Knoblauchfreunden von Herzen und mir natürlich auch. Alles Gute und auch 2015 optimale Zucht- und Ernteerfolge. Mit freundlichen Grüßen Lutz Kühling
Kommentar:
Herzlichen Dank nach Berlin und weiterhin viel Freude mit meinem Wegweiser, vielleicht hilft Er ja auch in "SCHWEREN STUNDEN" so wie wir Sie hatten? Baretta.

von Klaus Roesler aus Erkrath am 14.01.2015 12:20
Lieber Herr D. Kittelmann,
Ihr Buch über den Knoblauch ist eine sehr gute Anleitung über Erdvorbereitungen, Pflege und Krankheiten der Pflanzen.
Einfach super!
Für jeden Gärtner und Knoblauchfreund ein Gewinn. Fünf Knoblauchzehen von Ihrem Riesenknoblauch habe ich nach Ihren Anleitungen gesetzt. Nun warte ich auf das Frühjahr.
Mit freundlichen Grüßen

Klaus Roesler- Erkrath
Kommentar:
DANKE für das Lob, nun muß der Natur nur noch, ihrem Lauf, die Zeit gelassen werden, Welche Sie benötigt, um sich entfalten zu können! Dazu drücke ich Ihnen beide Daumen und einen "Jokerfreien" Verlauf!

von Wolfgang Günther aus Plauen am 05.01.2015 14:55
Lieber Detlef,

nachdem ich nun schon einige Zeit Dein wunderbares Buch in Händen halte, möchte ich Dir meine große Hochachtung sowohl zum Zuchterfolg, als auch zur gekonnten Darstellung im herrlichen Buch aussprechen und ich freue mich, daß ich ein ganz klein wenig bei der Organisation des Drucks mithelfen durfte.

Herzliche Grüße und alle guten Wünsche für das neue Jahr von

Wolfgang Günther (ehem. Vogtland-Verlag)
Kommentar:
Vielen herzlichen DANK! Ich bin der Vorsehung dankbar Die mich auf Deine "Spur" führte und ich Dich dadurch kennen lernen durfte! Waren doch die wertvollen Tipps der "Schlüssel" dafür, der Qualität des Druckes den I-Punkt aufzusetzen! In Dankbarkeit BARETTA.

von Sarah Pietsch am 05.01.2015 09:51
Guten Morgen!
Das Vergnügen das Buch selbst in der Hand zu halten erhielt ich bisher noch nicht - doch nach deinem wunderbaren Kommentar auf meiner Website wollte auch ich dir ein paar Zeilen da lassen.
Mir gefällt besonders das Layout der Website - gute Arbeit! Sie ist mit vielen Informationen gespickt ohne überlaufen zu wirken.
Vielleicht begegnen wir uns ja auf der Leipziger Buchmesse? ^-^
Kommentar:
Danke für Deine Vorabeinschätzung, war ja so 'ne Art "BLIND DATE"! Viele Grüße Baretta!

von Eva-Maria Borner aus Dresden am 03.01.2015 22:39
Ein mit Herzblut geschriebenes Buch. Selten findet man den Einklang
zwischen wissenschaftlichem Ansatz und unterhaltender Leseart so gut
gelöst wie in diesem Buch.
Besonders erwähnenswert sind die detaillierten und zugleich auch
allgemein verständlichen Darlegungen zum Thema: "Entstehung neuer
Knoblauchsorten"

Vielen Dank für diese lebensnahe Lektüre und die wunderbaren dazu
passenden Fotos.


Eva-Maria Borner
Kommentar:
Vielen Dank Eva, Deine Einschätzung ehrt mich zutiefst! Detlef

von Horst Große aus Sandersdopf am 02.01.2015 17:38
Hallo Herr Kittelmann
Ihr Buch ist eine tolle Sache.
Einige Gartenfreunde die es gelesen haben sind voll des Lobes.
Ich bin schon auf die Ernte in diesem
Jahr gespannt.
Mit Freundlichen grüßen und gutes gelingen im neuen Jahr.
Horst Große Sandersdorf
Kommentar:
Dazu drücke ich den Daumen, Baretta.

von G. Hey aus Idar-Oberstein am 02.01.2015 11:42
Gratulation zum tollen Buch!

Knoblauch ist gesteckt und schön mit Crataegus Zweigen abgedeckt (wegen der Katzen). Übrigens vom gewöhnlichen Knoblauch eine Zehe in den Zimmerpflanzentopf gesteckt hält Trauermücken fern!

Herzliche Grüße,

Gisela
Kommentar:
Danke für das Lob und die Hinweise, Baretta

von Sigrun aus Freiberg am 18.12.2014 10:30
Hallo Herr Kittelmann,
ich hab mich riesig gefreut, Ihr Buch mit der Widmung in den Händen zu halten. Buch No.2 wird selbstverständlich ein Weihnachtsgeschenk und ich hoffe, dass der Knoblauch dann ab nächstes Jahr auch in der Gubener Ecke bei meinem Schwiegervater so gut wächst. Er schenkt uns auch jetzt schon ziemlich große Knollen....was soll da erst mit Ihrem werden.
So bald ich Zeit habe,(Weihnachten ist immer schwierig), stelle ich auf jeden Fall Ihr Buch auf meinem Blog vor
http://steinigergarten.blogspot.de (Leseecke)
Ich wünsche Ihnen Frohe Weihnachten und ein gesundes (mit Knoblauch ja kein Problem:-)) neues Jahr mit vielen Buchverkäufen
Sigrun aus Freiberg/Sa.
Kommentar:
DANKE, das Gleiche wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie auch

von Marko Hackenschmidt aus Zwota am 02.12.2014 13:30
Liebe "Barettas Sunshine" Eltern,

das Buch ist ein "Leckerbissen"!!!
Jede einzelne Seite macht mir Appetit auf mehr Knoblauch und natürlich auch auf mehr Informationen aus diesem Buch. Es ist mir eine Ehre Euch als Nachbarn zu haben! Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg, Gesundheit und Schaffenskraft für die nächsten Jahre! Bleibt wie Ihr seit und ein frohes Fest... euer Hacky!
Kommentar:
Danke für Deine schönen Worte! Was unsere Nachbarschaft betrifft - DITO! Viele Grüße Baretta

von Günter Thiele aus Altmittweida am 01.12.2014 14:01
Hallo Baretta !
Wenn ich in Deinem Buch lese, habe ich das Gefühl, wir sitzen beide auf dem Sofa und reden meinander.
Ganz eifache Sätze, ohne Verschachtelungen.
Du hattest bestimmt einen richtigen Deutschlehrer. Fantastische Bilddokumente ergänzen Deine Beschreibungen.... und es sind auch sehr schöne Fotografien. (..reißfestes Papier ! ! !). Zur "Knolle" habe ich noch viele Fragen ,...aber da werden wir uns doch einmal "zusammem setzen" müssen.
Viele Grüße von Günter Thiele aus Altmittweida
Kommentar:
Dann sollten wir es irgendwann mal tun

von Rainer Mecklenburg aus Hamburg am 23.11.2014 16:42
Hallo Herr Kittelmann,
ich bin mit Ihrem Buch schon fast durch und mit jeder Seite die ich lese steigt meine Begeisterung.Es ist ein sehr persönliches Buch und man spürt Ihre Liebe zum Knoblauch auf jeder Seite.Ich bin schon sehr gespannt auf meine eigene Ernte im nächsten Jahr.
Schöne Grüße aus Hamburg
Rainer Mecklenburg
Kommentar:
Danke für Ihre lobenden Worte, was die eigene Ernte angeht immer daran denken, das die Natur die eine oder andere Komponente bereit hält und ein gewichtiges "Mitspracherecht" hat! Viele Grüße Baretta.

von Anonym am 09.11.2014 16:23
Hallo Baretta, hallo meine liebe Utsch!
Ich war mal bei Euch stöbern und finde es einfach nur schön!!!!
Ich muß mich mal wirklich mal aufraffen und meine Hühner satteln, damit wir mal
wieder eine Knobibemme am Lagerfeuer essen können!
viele Grüße von Sonne und Familie!!



Kommentar:
Ich glaube das sollten wir wirklich tun, damit sich Sonne am Lagerfeuer mal wieder aufwärmen kann! Viele Grüße von Baretta und Utsch.

von Olaf Wirth am 04.11.2014 20:47
Ein "Hallo" dem Knoblauchmann aus dem Vogtland! Besten Dank für die netten Gespräche und natürlich für die Zusendung des "Knobi-Buches". Qualität und Inhalt des Werkes kann mit "meisterhaft" bewertet werden und ist jeden Groschen wert. Wenn die bestellten Zehen nächstes Jahr ebenso aufgehen wie mein Herz beim Blättern und Lesen im Buch, dann "Hut ab!" Alles Gute weiterhin bei bester Gesundheit wünscht mit einem herzlichen "Glück auf" aus Zschopau, der Bahnhofsbuch-Autor.
Kommentar:
Vielen Dank für das Lob Herr Kollege

von Verena Schlenker aus Lörrach am 22.10.2014 18:10
Hallo Herr Kittelmann,

vielen Dank für die prompte Lieferung Ihres Buches. So konnten wir es mitnehmen in den Urlaub nach Südtirol. Mein Mann und ich haben abwechselnd darin gelesen und waren begeistert was Sie zustande brachten. Bald darauf kam Ihre Sendung mit den Knoblauzehen die laut Anleitung schon in unserem vorbereiteten Gatenboden stecken. Nun sind wir gespannt was uns des nächste Jahr bringt.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Frau alles Gute für die Zukunft und noch weiterhin viel Spaß in Ihrem schönen Garten.
Viele Grüße aus Lörrach
Verena + Willi Schlenker
Kommentar:
Wolln hoffen dass dabei auch die Natur mitspielt, Sie spielt eine gewichtige Rolle dabei. Viele Grüße von Baretta aus dem Vogtland.

von Ernst Preisig aus Bern am 21.10.2014 19:56
Ich möchte mich bei Herrn Kittelmann für die ausserordentlich freundliche Beratung und Bedienung bei der Bestellung der Knoblauchriesen-Zehen bestens bedanken. Wir haben noch kaum je so einen persönlichen Kontakt mit einem Fachmann, hier zum Knoblauchanbau, erfahren. Auch das von ihm verfasste, persönlich signierte Buch ist zwar ein sehr gutes verständlich geschriebenes Fachbuch, die Inhalte entstammen aber oft interessanten persönlichen Erfahrungen. Es kann gut auch als Nachschlagewerk benützt werden, um Antworten zu speziellen Fragen zu erhalten. Die prächtigen Bilder erwecken eine Vorfreude auf das Wachstum und die Ernte des Knoblauchs „Barettas Sunshine“im nächsten Jahr.
Kommentar:
Jetzt, angelangt an Ihrem wohl verdientem "Feierabend", sollten meine "Babys" gerade recht kommen, um Ihnen und Ihrer Frau noch viel Kraft und Freude geben zu Können. Danke und viele Grüße in die Schweiz von Detlef Kittelmann.

von Kerstin Groeper aus Hohenthann am 21.10.2014 18:38
Lieber Baretta, heute kam dein Packerl mit Saatgut und Buch an! Ganz toll! Nie hätte ich gedacht, dass ich auf der Buchmesse in Frankfurt einen so netten Kollegen treffe. Indianer und Knoblauch passt einfach zusammen! Ohne Uschi und dir wäre es ganz schön langweilig geworden, aber so habe ich in diesen Tagen gaaaaaaaaaaaaaanz viel über Knoblauch erfahren dürfen. Bin ja mal gespannt, ob der bei mir anwächst ...hehe. Herzliche Grüße aus Bayern an dich und Uschi! Deine Kerstin
Kommentar:
Uns gings genauso. Du hast uns "an die Hand genommen" und in die Gilde der Autorenfamilie eingeführt. Das werden wir Dir nie vergessen. Sunkmanitutanka ob waci.

von Dr. Joachim und Karin Keller aus Quedlinburg am 20.10.2014 11:25
Lieber Detlef, liebe Uta,

nach mehrjähriger Beobachtung und Begleitung Eurer Aktivitäten für den Knoblauch, insbesondere für Deine Sorte „Barettas Sunshine“ möchte ich Dir heute bestätigen, dass Du Dich würdig in die Reihe der Knoblauch-Freaks einreihst, die ich auf meinen Reisen in der ganzen Welt kennengelernt habe, von Polen, Tschechien, Spanien bis hin zu Australien, Argentinien und den USA. Du hast gezeigt, dass es auch unter den rauen Bedingungen Eures Heimatortes möglich ist, das Optimale aus dieser Pflanzenart herauszuholen. Davon und von Eurer herzlichen Gastfreundschaft konnten wir uns nun auch ganz persönlich überzeugen.

Es soll ja in Deutschland immer noch Menschen geben, die dieser Heil- und Gewürzpflanze abhold sind und ihr nicht den Stellenwert einräumen, der ihr zusteht. Nimmt sie doch unter den Medizinalpflanzen eine Spitzenposition ein, wie die wissenschaftlichen Untersuchungen und Statistiken zeigen. Und als Gewürz ist sie einfach unentbehrlich. Ihr habt viel dazu getan, dass die Zahl der Liebhaber ansteigen wird und der Knoblauch neue Freunde findet. Du hast das alles auch sehr schön in Deinem Buch dargestellt. Alle Achtung! Für die Zukunft wünschen wir Euch weiter so viel Kraft und Engagement in einer guten Sache, die Du mit so viel beeindruckender Vehemenz vertrittst.

Alles Gute von Joachim und Karin
Kommentar:
Diese hohe und fachliche Meinung weis ich sehr wohl einzuschätzen, auch möchte ich mich auf diesem Weg, nochmals für Deine jahrelange und uneigennützige Unterstützung bedanken! Detlef

von Lorenz am 10.10.2014 22:01
Hallo Herr Kittelmann,

durch die heutige Presse bin ich auf Ihre "Riesen" aufmerksam geworden. Ich finde es gut, das in einer Zeit der "Gleichschaltung" Sie Ihre eigenen Knoblauchsorte züchten konnten, Vielfalt finde ich viel naturnaher.
Viele Grüße und weiter gute Zuchterfolge.
Lorenz
Editiert am: 11.10.2014 21:51 von Administrator
Kommentar:
Sie sollten mich anrufen! Viele Grüße Baretta.

von Hans und Kerstin Raithel aus Plauen am 10.10.2014 13:12
Hallo Detlef,
du hast es heute wieder in die Zeitung geschafft. Deine Artikel werden immer größer. Wir wünschen Dir und Deiner lieben Uta viel Spaß und Erfolg auf der Buchmesse. Bis bald.
Liebe Grüße Kerstin und Hans aus Plauen
Kommentar:
Danke von Detlef und Uta

von Familie Weidensdorfer aus Klingenthal am 09.10.2014 21:33
Hallo Detlef,
dein Buch ist wirklich toll geschrieben und die Fotos professionell. Alles passt zusammen. Wer dich kennt und das Buch liest, sieht dich vor sich und findet bereits gehörte Worte wieder. Dir wünschen wir viel Erfolg in Frankfurt auf der Buchmesse. Viele Grüße von deinen Nachbarn Gert und Monika Weidensdorfer
Editiert am: 11.10.2014 22:20 von Administrator
Kommentar:
Danke in die Nachbarschaft.

von Elke Graupner aus Klingenhal am 08.10.2014 20:38
Hallo Detlef,eigentlich wollte ich ja Dein Buch im Urlaub lesen,aber es hat mich so gefesselt,das ich schon am 2.Tag
fertig war. Es ist wirklich ganz toll und sehr interessant.Und die Bilder sind herrlich.Herzlichen Glückwunsch nochmal,lieber Detlef.Leider hab ich aber ein Problem beim nachkochen. Ich habe Spagetti,ich habe Mangold ,aber leider ist der Knoblauch alle.hast Du vielleicht einen guten Rat für mich?
Liebe Grüße und weiter hin viel Erfolg mit den Babys wünscht Elke

Kommentar:
Na klar, Dein Schwager

von Heinz H. Heimert aus Haan am 29.09.2014 15:36
Dieses Buch ist ein Fachbuch allererster Güte.
Wunderschöne Fotos, fachlich anwendbare Erklärungen und viele Informationen zum Thema
Knoblauch. Wer noch kein Knoblauchfan ist – mit diesem Buch und einem Gespräch mit dem Autor –
man wird es.
Jetzt habe ich auch noch die „Riesenzehen“ und in einem knappen Jahr hoffe ich auf eine erfolgreiche Ernte.
Danke Herr Kittelmann.
Kommentar:
Dazu wünsche ich Ihnen einen "Grünen Daumen" und alles Gute von "Oben", denn das sollte man nie unterschätzen! Die Natur hält immer ein paar "Joker" bereit! Herzlichen Dank und viele Grüße aus dem Vogtland von Detlef Kittelmann alias Baretta.

von Hans von Rath aus 42549 Velbert am 28.09.2014 18:48
Sehr geehrter Herr Kittelmann.
Herzliche Dank für die schöne Kostprobe, für die 'Stecklinge' und für das ausgezeichnete Buch. Nicht zu vergessen, Ihr freundlicher Eintrag darin. Sie haben mich mit allem sehr beglückt. Durch Ihren selbstlosen Einsatz, über viele Jahre hinweg, ist Ihnen etwas ganz tolles gelungen. Eine eigene Sorte! Welchem Privatmann gelingt schon so etwas!- In dem Buch scheint wirklich alles so genau beschrieben zu sein, daß sich viele Leser nun an die Arbeit machen könnten, ihr persönliches Lieblings Riesengemüse zu erfinden.- - Danke und weiterhin viel Erfolg. Hans von Rath
Kommentar:
Könnten nicht viel mehr Menschen so denken wie Sie? Vor allem die Geschenke - die ihnen von der Natur dargereicht werden - auch annehmen? Weiterhin viel Erfolg Ihrem Familienunternehmen und viel Gesundheit dazu - wünscht Ihnen ins Rheinland der Vogtländer Detlef Kittelmann alias Baretta.

von Brigitte Klein aus 47829 Krefeld am 26.09.2014 11:44
Auch von mir Grüße an den Knoblauchkönig!
Ich danke Ihnen sehr für dieses wundervolle Buch. Einmal abgesehen von diesem geballten Wissen, das Sie hier vermitteln, sind auch die Fotos Augenweide und Ansporn zugleich. Vielen Dank auch für die Zusendung des Saatguts und vor allem für die Probezehe. Diese werden wir jetzt am Wochenende kosten.
Mit lieben Grüßen aus Krefeld
Brigitte Klein
Kommentar:
DANKE - Herzlichst Baretta

(Insgesamt 89 Einträge)