(Insgesamt 6 Einträge)
von Jens aus Würth am 19.02.2017 01:06
Ich finde es echt gut. War letztes Jahr schon ein Hammer

Gruß Jens
von Michaela und Oliver aus Hitzacker/Deutschland am 25.03.2016 21:57
Also für uns war Deine Webseite eine Inspiration.
Wunderschön Deine Gebärden so vor den großen Schneebergen zu sehen und mitzuerleben.
Ich dachte gleich: Ja, da gehört sie hinein, die Eurythmie, in die kräftige Natur, nicht in den rosa-lasierten Eurythmieraum, getanzt auf weißen Schläppchen...
Nein: rein in die festen Skischuhe, sich auf der Piste in das unentrinnbare Spiel zwischen Schwerkraft und Aufrichte begeben und...ausprobieren.
So haben wir das vergangene Woche gemacht.
Mein Mann und ich sind sowohl mit der Eurythmie als auch mit dem Skifahren seit Kindesbeinen vertraut. Also los!
Und unglaublich: Das Skifahren profitierte von der Eurythmie und die Eurythmie vom Skifahren. Das hat total Spass gemacht, wie wir da voller eurythmischer Experimentierlust den Hang hinabsausten. ( Tolles Wort: eurhythmische Experimetierlust...leider hatte ich so bisher Eurythmie noch nicht kennengelernt...)
Ich glaube ich kann sagen, noch nie habe ich die Kraft der eurythmischen Gebärden wirklich so stark als Kraft erlebt wie beim Skifahren.
Und das Skifahren? Es bekam eine Vielfalt in der Bewegung, mal sehr erdverbunden, mal sehr geschmeidig, mal sehr leicht...je nachdem.
Und manchmal fühlte ich mich deutlich sicherer auf den Skiern als "ohne".
Aber natürlich haben wir alles mögliche ausprobiert, was uns so in den Sinn kam, z.b. M mit dem ganzen Körper...oder B mal vor der Brust, dann vor dem Bauch...ein kleines L oder ein großes...dann: Ch..W...R...
Die Videos von uns sind leider (mangels technischer Fertigkeiten) nix geworden, ich fand aber sowieso, daß es sich v.a. toll anfühlte im Körper, und im "Raum" (toller Raum so zwischen den majestätischen Bergspitzen) und vielleicht nicht unbedingt so toll aussah, halt sehr ungewöhnlich.
Mein Mann kommentiert eben: "ein S bei 60 Kmh in die Kurve gecarvt, nicht schlecht!" (womit er meint: SSS...SuperSatt!)
Also herzlichen Dank an den experimentierfreudigen Künstlerkollegen.
Und viel Erfolg weiterhin!
Die 2 Künstler (plastisch, musisch, poetisch....) grüssen, leider wieder aus dem langweiligen Flachland Norddeutschlands. Michaela und Oliver
P.s. Mein Mann will wissen: wozu braucht es eigentlich verstimmtes Klimper-Klavier zu den ästhetischen Videos?
von Beatrice aus Biel am 19.02.2016 22:10
Sofort habe ich mir die Langversion angeschaut - ich habe es genossen!
Es ist sehr schön erklärt, die Musik ist wunderbar, die Berge herrlich, das Fahren ein Genuss - auch wenn nur vom Stuhl aus mitgefühlt, so doch mitgefühlt! Ich finde, du und Monika haben die kleine Idee skifahrend Eurythmie zu machen aufs Schönste umgesetzt!
von Ursula aus Biel am 14.02.2016 22:01

hallihallo Monika,
Meerrcciii vielmou,,, wow, das isch de spannend und ästhetisch und iedrücklich. ha auso hüehnerhut übercho, bim video vo euch zwöi. synchron, dynamisch und doch ruhendbewegend..... KOMPLIMENT FÜR EUCH BEIDE !!!!!🔆🌸🌸🎆👑👑💥💕💕👍👍👍🎿🎿🎿 FÜR DAS GROSSE WERK, WO JETZT GEBORE ISCH. JEAH!!!!
von Ursina aus Münsingen am 01.02.2016 21:40
Lieber Theodor
Ich habe beim Skifahren in den Kurven immer das I in mir erwirkt und vor allem dieses Loslassen nach unten. Ich hatte das Erlebnis viel sicherer durch die Kurve zu kommen, meinen “Anker oder Pflug” ein rechtes Stück tiefer in den Schnee zu spuren. Ich kam so auch besser in einen Schwung-Rhythmus. Spannend! ...
Ich freue mich auf das weitere Ausprobieren!
von Theodor am 10.12.2015 12:36
Gästebucheinträge von 2015

Von Astrid am 24.05.2015 22:30
Lieber Theodor und liebe Monika
es musste wohl erst Pfingsten werden, dass ich Euch endlich mal ein Feedback gebe!!!! - Habe immer viel um die Ohren mit meiner grossen Familie, meiner Praxis und meinen vielseitigen Interessen.
Aber auch nach so langer Zeit kann ich Euch sagen, dass das Wochenende „Eurythmie auf Ski“ ein tolles Erlebnis für mich war!!!! - Wenn das mal nicht Nachhaltigkeit beweist!!!!! - Es war ein menschlich sehr harmonisches Zusammensein und für Alle, die mal was anderes auf den Skiern wagen und erleben wollen ein unbedingtes MUSS!
Alles Liebe und Gute
Astrid

von Elisabeth Amstad aus Bern am 27.02.2015 13:06
Dank der Ski-Eurythmie habe ich wieder Spass am Skifahren!
Ich danke Theodor und Monika herzlich für das anregende und entspannende Wochenende in der Lenk!

von Stephan Beer am 21.02.2015 08:27
Liebe Monika, lieber Theodor!
Ganz herzlichen Dank für das wunderbare, verlängerte Skieurythmie-Wochenende! Ihr habt alles sehr gut organisiert, Essen und Unterkunft waren auch sehr gut.
Das Eurythmisieren auf Skiern hat grosse Freude bereitet. Es waren auch wirklich alle Teilnehmenden gute Skifahrer. Ich habe viele neue Aspekte der einzelnen eurythmischen Laute gelernt.
Ich bin sehr interessiert, wieder einmal teilzunehmen und kann den Skieurythmiekurs sehr empfehlen.

von Elisabeth Vogel am 17.02.2015 12:41
Danke vielmal für das kompetent organisierte Eurythmie-Ski-Seminar an der Lenk. Die einführenden eurythmischen Stunden, die abwechslungsreich gestalteten Tage auf den Skiern ohne Stöcke jedoch mit „bewegten Worten“ (achtsam geformten und empfundenen Buchstaben/Lauten), sowie der fröhliche Austausch von dabei Erlebtem, liessen das Wochenende wie im Flug vergehen. Mir schien, als erlebe ich mich persönlich und meine Umwelt draussen viel intensiver als drinnen im Eurythmieraum. Das tat mir gut!
Ich wünsche Euch weiterhin viel Kreativität beim Gestalten von zeitgemässer Eurythmie, möge sie ein hilfreicher Beitrag zur Gesundung der Menschheit sein.

von Matthias Reiser am 13.01.2015 09:47
Es hat mir viel Freude bereitet, Euch zu begegnen und gemeinsam mit Euch die Laute auf Skiern zu erkunden. Ich habe im Anschluss das Gefühl gehabt, flüssiger und leichter Ski zu fahren als je zuvor, so als hätten sich die verschiedenen Qualitäten von alleine integriert.
Editiert am: 21.08.2016 18:22 von Administrator

(Insgesamt 6 Einträge)