jowetec-Shop-Gästebuch
moin moin Das jowetec-Shop Gästebuch

(Insgesamt 57 Einträge)

von Karl Beckers am 09.09.2010 08:38
Hallo Joachim,

danke für den Tip. Es hat funktioniert!
Sehr schön. Danke!

Karl

von Ralf aus Erfurt am 03.12.2009 23:09
Hallo Joachim,
danke für den Tip wegen meiner Waschmaschine. Der Fehler war allerdings ein anderer: ein Stecker an der Elektronik war teilweise abgegangen, jetzt geht die Maschine erst mal wieder. Allerdings ist meine Frage jetzt, ob man die Stoßdämpfer bei dieser Maschine selbst auswechseln kann. Der abgerutschte Stecker war nämlich wahrscheinlich verursacht durch eine zu große Trommelunwucht, ich habe auch öfters gemerkt, dass die Trommel beim Schleudern gegen das Gehäuse schlägt. Unter den Stoßdämpfern habe ich auch viel roten krümeligen Abrieb gefunden. Kann man die Stoßdämpfer wechseln, und wo gibt es Ersatzteile?

Gruß Ralf

von Ralf aus Erfurt am 25.11.2009 21:36
Hallo,
meine Waschmaschine AEG Öko Lavamat 625 sensortronic geht nicht mehr richtig: beim Spülgang ist der Wasserstand (manchmal) zu hoch. Könnte das ein defekter Sensor sein? Kann man den selbst wechseln bzw. erst mal prüfen?

Viele Grüße
Ralf
Kommentar:
Hi Ralf

Oft ist da die Wasserdruckdose behindert durch Schmutz der sich am Ende des Schläuchleins was in den Waschbehälter oder auch unten an der Pumpe eingeführt ist. Normal hilft da schon, wenn man an der Druckdose, die meistens oben direkt unter dem Deckel der Waschmaschine sitzt, das man da das Schläuchlein abzieht und durchbläst. Danach wieder aufsetzen und oft ist es dann gut.
Das Ausblasen sollte kräftig sein, wobei es dann besser ist mit einer Ballpumpe oder mit Druckluft das zu machen.

bis denne
joachim


von Petra am 30.03.2008 22:38
Moin Moin,
habe ein Problem mit meiner Siemens Lady Plus vom Typ S6E21S (ENr. SN27304EU/14 FD 7503 154735).

Die Siebe im Spülraum sowie am Aquastop wurden bereits gereinigt.

Jedes Programm beginnt ganz normal zu laufen, Wasser wird zugeführt und auch wieder abgepumpt. Aber mitten im Programm (egal welches gewählt wird) stopt das Gerät. Durch das Betätigen der letzten beiden Schalter (Schnelldurchlauf durch Drücken von 50 und 40°) läßt sich das Gerät zum Weiterlaufen "überreden". Danach habe ich wieder auf das gewünschte Programm gedrückt und der Spülvorgang lief bis zum Ende durch.
Bis vor wenigen Wochen hat es gereicht, diesen Vorgang einmal dazwischenzuschieben. Seit ca. 1 Woche muss man die Maschine bis zu dreimal "wiederbeleben".

In der Hoffnung einen möglichen Defekt zu erkennen, habe ich die linke Geräteseite geöffnet. Etwa im unteren Drittel befindet sich eine Art Kipphebel, der einen blauen Knopf über einer Metallzunge an einem roten Kästchen (ca. 1*2cm) betätigt. Es scheint, als würde das Wasser nicht lange genug durchlaufen, so dass das Knöpchen um einige Sekunden zu kurz gedrückt wird. Wenn man die Metallzunge mit einem Holzstäbchen etwa 5 Sekunden hebt, dann "tickert" die Maschine weiter und das Programm läuft bis zum nächsten "Ausfall" weiter.

Keine Ahnung, ob das Problem hier seine Ursache hat...

Bin für jede Hilfestellung dankbar!


Viele Grüße
Petra

von Joachim am 20.02.2008 14:45
Hallo,

vielen Dank für die Info! Ich bin in der Zwischenzeit endlich mal dazu gekommen, das Gerät wie beschrieben, zu öffnen. Die Bodenwanne war etwas mit Wasser gefüllt und somit hatte der Schalter ausgelöst. Nach Rücksetzung der Meldung lief die Maschine auch wieder. Das Wasser, das in die Bodenwanne lief, kam definitiv nicht von den 2 Schläuchen, die in der Bodenwasse enden. Ich habe mal beide Schläuche mit Pressluft durchgespült und anschießend nicht wieder in die Bodenwanne gelegt, sondern zur Kontrolle in 2 daruntergestellte Auffangbehälter. Die waren nach einem erneuten Spülvorgang jedoch noch völlig trocke, währenddessen die Bodenwanne wieder leicht feucht wurde. Ich nehme mal an, dass irgendwas undicht ist. Mit der Taschenlampe von vorne kann ich leider nicht allzuviel sehen und lokalisieren schon gar nicht.
Ich werde das Teil dann lieber ausbauen und zum Kundendienst bringen. Selbst rumfummeln ist mir echt gesagt doch zu heiß.

Trotzdem herzlichen Dank für Deine Mühe mir zu antworten!!

Gruß
Joachim

von joachim aus 48455 am 07.02.2008 22:43
Hi Albert
Dein Heizer wird wahrscheinlich defekt sein. Das ist normal der runde Stab der unter dem Spülkorb wenn Wasser drin ist gerade mal mit Wasser abgedeckt ist.
Den zu überprüfen ist fummelig. Man muss unter der Spülmaschinenklappe die Verkleidung abmachen und dann kann man sehen wo der Heizwedel angeschlossen ist dort muss man dann mit einem Messgerät messen ob das Teil i.O. ist Wenn du nicht weiterkommst mach die Klappe los und schick mir ein Foto dann zeichne ich dir das ein an jowetec@yahoo.de

von Albert am 07.02.2008 22:04
hallooo, bitte um hilfe und rat.
mein geschirrspülautomat aeg favorit 44052 i funktioniert, aber spült nur mit kaltem wasser. was kann die ursache sein? wo befindet sich ewentuell heizelement. mfg albert

von Axel am 31.10.2007 16:37
Hallo,
ich möchte mal ein dickes "Danke schön" für Joachim hierlassen.
Ich hatte Probleme mit meiner Miele W754S Waschmaschine, die stundenlang die Wäsche in der Tat gekocht hatte. Anfangs dachte ich, dass der Programmwahlschalter defekt sei, weil sich nach einer halben Stunde Waschzeit diesbezüglich nichts mehr tat. Man musste dann immer ein "knacken" weiterdrehen und der Waschvorgang konnte beendet normal werden.
Nachdem ich von Jooachim einen neuen Programmwahlschalter bekommen und eingebaut hatte, startete ich sofort einen neuen Waschgang, aber leider war das Resultat das gleiche: Der Waschvorgang blieb nach einer halben Stunde Waschzeit hängen und wusch munter ohne Fortschritt vor sich hin.
Daraufhin kontaktierte ich noch einmal Joachim und er gab mir den Tipp, dass eventuell der Temperaturfühler defekt sei und deshalb der Impuls an den Programmwahlschalter, zum weiterlaufen, nicht gegeben würde.
Auch dieses Teil besorgte Joachim mir und ich baute es sofort nach Erhalt ein.
Danach sofort eine Maschine Wäsche rein und gewaschen. Es folgte eine halbe Stunde voller Spannung und siehe da, die Maschine lief über ihren bisherigen "toten" Punkt und beendete den Waschvorgang ganz normal.

So konnte ich mit relativ wenig Aufwand meine betagte Miele wieder fit machen.

von Joachim aus Wedel am 10.10.2007 21:07
Moin nochmal
hat du noch einen Tipp wie ich den Fehler (siehe vorige Einträge) Anzeige "Wasserzulauf" beseitigen kann? Ich habe wohl den Fehler mit den anderen 10 % erwischt.
Gruß
Jo

von Joachim aus Wedel am 06.10.2007 20:36
Moin,jetzt richtig gepustet. Es "blubberte" in der Spül-Maschine, aber der Fehler ist immer noch da.
Gruß
Jo

von Anonym am 02.10.2007 01:46
Beim reinpusten in den Schlauch in Richtung Schalterdose klickte

Schon falsch............
So hast du nur festgestellt das der Niveuschalter reagiert.

..........richtig wäre am Niveuschalter den Schlauch abzuziehen und in Richtung Pumpensumpf zu pusten .
Meistens steckt da eine Verstopfung die man dann freibekommt.
Danach läuft in über 90% die Maschine wieder

von Joachim aus Wedel am 01.10.2007 20:41
Danke für den Tipp, hat leider nichts genützt. Beim reinpusten in den Schlauch in Richtung Schalterdose klickte der Schalter. Somit nehme ich an dass der Schlauch durchlässig ist.
Vielleicht kannst du anhand der Bilder einen weiteren Tipp geben. Beim Testlauf blieb das Wasser unten in der Maschine stehen, als der Spülmitteldeckel aufsprang. Ich hätte ein paar Bilder zu bieten für einen weiteren Tipp. Sind auch per Mail schon weg.
Gruß
Joachim (hallo Namensvetter)

von Corinna aus Berlin am 01.07.2007 11:51
Lieber Joachim,
vielen Dank für deine Hinweise, mit meiner Spülmaschine ist jetzt wohl alles wieder o.k. Leider hat anscheinend zusätzlich der Absperrhahn seinen Geist aufgegeben und läßt kein Wasser mehr durch. Ich hoffe, das ich ihn nächste Woche ersetzen kann - dann läuft hoffentlich alles wieder.
Corinna

von joachim am 27.06.2007 15:24
Erst mal das Wasser wegmachen und dann wenn es dann noch nicht laufen sollte dieses versuchen

http://www.jowetec.de/html/spuelm_1.html

von corinna aus Berlin am 27.06.2007 09:18
Meine Spülmaschine zieht nach einem kleinen Wasserschaden kein Wasser mehr, der Wasserschutz wurde ausgelöst und es steht wasser im Sockelbereich.(ÖkoFavorit von AEG) kann ich das selber beheben, und wenn ja wie. Wäre superfroh, wenn ich keinen teuren Kundendienst bräuchte.

von eAchberger aus Eichenberg Österreich am 29.05.2007 10:15
Meine Spülmaschine hat nach dem Wechsel des Zulaufschlauches zur Pumpe (Schlauch war durchgefault),Wasser gefüllt und anstatt zu spülen sofort wieder abgepumpt. Angezeigte Störung laut Betriebsanleitung: Maschine bekommt kein Wasser???? Sie hat ja Wasser bekommen. Habe im Google Spülmaschine defekt eingegeben und bin so auf jowetec gestoßen. Da habe ich deine Telefonnummer gefunden und trotz Sonntag einfach angerufen. Du hast mir trotz Sonntag sofort gesagt das es der Nivou-Schalter der Maschine ist und ich unter www.jowetec.de genaueres nachlesen kann. Gesagt getan. Ich habe die Vorgehensweise bei jowetec dann auch gleich gefunden. Nach dem Puster in den Schlauch des Nivouschalters und ca.15 min lief die Spülmaschine wieder. Meine Frau und ich natürlich total Happy. Ein ganz dickes Lob an dich. Absoluter Superservice und das am Sonntag.
Mit Dank im Nachhinein:
Walter

von Edith aus Budenheim bei Mainz am 11.05.2007 09:11
Liebe/-r wer-weiss-was Experte/-in,

habe eine Ariston Spülmachine (ca. 8 Jahre alt) seit 4 Jahren in
gebrauch. Nun geht folgendes vor: Wasser wird geholt, Maschine heizt
es auf, Drehknopf bewegt sicht, Spülmittelklappe öffnet sich, Wasser
wird NICHT in der Maschine verteilt, Wasser wird abgepumpt.
Beim ersten Auftreten dieses Defektes habe ich die Maschine
irgendwann geöffnet weil die typischen Geräusche fehlten und es
verschmort roch. Es stand Wasser unten in der Maschine und die
Heizstäbe zischten ordentlich wenn Wasser darauf kam.
Also fehlt die Propellerbewegung und ich habe keinen Schimmer warum.
Siebe habe ich gereinigt. BITTE HILFE!!!

Liebe Grüße Edith

11.05.07

YOU ARE MY HERO!!!
Habe gestern geschraubt und gepustet wie empfohlen und siehe da: die Maschine spült wieder!!! Riesengroße Freude bei mit und ein dickes, fettes Lob an Dich: du hast mich sehr froh gemacht mit Deinem Tip. DANKE DANKE DANKE

von tanja am 24.04.2007 12:03
Vielen Dank für die schnelle Hilfe.
Meine Maschine hat das Wasser nicht mehr abgepumpt und als ich es herausgeschöpft hattte nur noch ein kratzendes Geräusch beim Wiedereinschalten von sich gegeben.
Joachim hat mir den Tipp gegeben, dass am Niveauschalter was nicht gestimmt haben könnte.
Habe dazu wie beschrieben die Sockelklappe geöffnet und einen dort eintretenden schwarzen Gummischlauch abgezogen. Zunächst hab ich selbst versucht reinzublasen, aber das funktionierte nicht, deswegen hab ich mit ner Fahrrad Luftpumpe reingeblasen.
Dann alles wieder festgeschraubt und geschlossen und den Reset Button an der Maschine gedrückt. Jetzt funktioniert alles wieder.
Deshalb nochmal vielen Dank!

von Angelika aus Eschweiler am 19.03.2007 21:10
Hallo Joachim
Die Spülmaschine nimmt jetzt wieder mehr Wasser, läßt allerdings noch immer Wasser stehen.
Vielen Dank, ich bin froh, das es dich gibt!
Lieben Gruß
Angelika

von Timo aus Eschwege am 18.01.2007 23:03
Hatte ein Problem mit einer Siemens 45 Lady Plus.Nachdem sie wegen einer defekten Umwälzpumpe längere Zeit unbenutzt stand,lief nach dem Austausch der Pumpe nicht mehr genug Wasser ein um richtig zu spülen.Nachdem ich das Wasserführungsgefäß aus Kunstoff ausgebaut und reichlich durchgespült hatte,ging endlich alles einwandfrei!

von Joachim Wessling aus 48455 gildehaus am 11.01.2007 22:14
Du solltest bei Weissgeräte Tips auf der site nachsehen.
Oft ist es so das der Niveuschalter für den oberen Wasserstand nicht richtig reagiert und es zum Überlaufen kommt, so das der Leckschalter anspricht.
Das kommt meistens dadurch, das der Verbindungsschlauch um den Druck an den Niveuschalter zu geben, verstopft ist. Die Anleitung, wie man sowas regenerieren kann, kannste da nachlesen

von mascha aus Köln am 11.01.2007 09:09
Hallo,
ich habe ein Problem mit unserer Spülmaschine, es handelt sich um eine AEG Favorit 44052i. Die Maschine steht auf Störungsmeldung sie zieht kein Wasser, wahrscheinlich weil im Boden Wasser steht und der Schwimmerschalter angesprochen hat. Ich habe schon mal das Wasser abgesaugt dann funktioniert sie aber kurze Zeit später steht schon wieder Wasser im Boden, ich sehe aber nix Tropfen o.ä. Weißt du Rat? Oder muss ich den teuren KD anrufen...? :-(

Danke im voraus, Mascha

von Simone Dahmen-Lemsky am 24.11.2006 15:01
Liebe/-r wer-weiss-was Experte/-in,

ich besitze einen Geschirrspüler von AEG Bezeichnung Favorit G330
PCN911911009. Diese bekommt keinen Wasserzulauf mehr, obwohl die
Maschine schon länger am gleichen Ort steht und in Gebrauch war. Wenn
ich Wasser in den Innenraum kippe, pumpt die Maschine dieses auch
einwandfrei ab. Das Sieb am Zulauf ist von mir gesäubert worden und
ich habe gehört, dass sich an der Geschirrspülmaschine ein Becken mit
einem Schwimmer befindet, der den Zulauf verhindert, wenn im Schlauch
ein Riss oder ähnliches ist. Ich finde dieses Becken nicht bzw. ich
vermute es auf der linken Seite mit einem schwarzen Streifen drin.
Außerdem sagte man mir, dass eine weitere Sicherheitsvorrichtung ist,
wenn das Schwämmchen im Sicherungsventil am Wasserzulauf nass
geworden ist. Ich kann allerdings den grauen Kasten am Schlauch nicht
öffnen, ohne Gewalt anzuwenden. Daher lasse ich das lieber. Die
dritte Möglichkeit, die ich überprüfen sollte, war, ob ein Kabelbruch
vorliegt. Dazu habe ich die Schrauben seitlich der Türe gelöst und an
den Kabeln keinen Kabelbruch feststellen können.

Die Möglichkeit mit dem Schwimmer möchte ich schon noch gerne
ausprobieren, bevor ich den Kundendienst einschalten muss. Meine
Brieftasche würde letztere Möglichkeit nur bedingt zulassen. Ich
hoffe, dass Sie mir weiter helfen können, vielleicht mit Bildern der
Maschine, wo dieser Schwimmer sitzt?. Vielen Dank schon einmal im
Voraus.



Die Beschreibung hat mir geholfen, die Spülmaschine wieder gängig zu machen. Allerdings saß das Teil nicht hinter dem Sockel sondern seitlich (ist wohl modellbezogen). Vielen Dank für die schnelle und super Beantwortung.

von Charles MATHIAS aus 66706 Perl am 08.11.2006 17:07
Werter Herr Kollege.
Bin Elektrikermeister, habe vor 44 Jahren meine Lehre bei der ZANKER Generalvertretung in Luxemburg gemacht. Danach nur noch Hausinstallation. Jetzt müßte ich bei einer Bekannten in Luxemburg den Keilriemen einer MIELE W726 wechseln. Benötige Rat, wie man an diesen Keilriemen herankommt.
Mit bestem Dank und kollegialen Grüßen

Charles MATHIAS
Elektrikermeister

von Ayse aus Nrw am 13.08.2006 21:27
Hi Joachim,
ich hab ein Problem mit meinem Geschirrspüler Miele G 692 SC Plus.
Seit drei tagen ist es wenn ich es einschalte am brummen bzw. macht es sehr komische Geräusche die nach ein paar min. aufhören und nachher wieder anfangen und wieder auhören, aber nach ner weile hört man es nicht mehr, ich bin am Ende weil die Garantie ist vor kurzem auch um was mache ich jetzt bin so verzweifelt kann mir auch keinen teuren Kundendienst typen bestellen da es nicht möglich ist im Moment finanziell.
Bitte bitte helft mir ich hab auch keine Ahnung was es sein kann, kenne mich gar nicht mit Techn. Geräten aus hauptsache ich kann es bedienen, bitte bitte detailirte beschreibung was ich machen könnte.
Liebe Grüsse
Ayse

von Günter Salentin aus Mechernich am 20.05.2006 15:58
Hallo Joachim,

Du hattest recht es lag an den Motorkohlen habe sie gewechselt und schon schleudert sie wieder.

Nochmals vielen Dank

Gruß Günter

von Marianne1 aus Elsaß am 15.04.2006 10:57
Hallo Joachim,

vielen herzlichen Dank für Deinen Tip mit der Spülmaschine. Sie läuft wieder. Es war dieser Schalter - einmal durchgepustet und sie hat wieder Wasser geholt. Dann habe ich gesehen, daß an der Pumpe Dreck ist und habe den entfernt und etwas Nähmaschinenöl dran, dann ließ sich das Rädchen wieder drehen, danach hat sie auch wieder Wasser abgepumpt. Also nochmals vielen herzlichen Dank für Deinen Tip. Komme sicher mal wieder auf Dich zu.
Wünsche schöne Ostern

von Peter aus 50181 Bedburg am 15.04.2006 10:38
Hallo Joachim, Du hast mir bei meinem Spülmaschinenproblem sehr geholfen.
Das war sicher nicht meine letzte Anfrage

Vielen Dank

Gruß
Peter

von Peter aus Freigericht am 28.12.2005 19:26
PROBLEM:
Waschmaschine (Hanseatic WA1200S) schleudert nicht mehr. Wasser wird abgepumpt. Fremdkörperfalle ist ok, Abflussschlauch ist nicht geknickt. Spülstop ist nicht eingeschaltet. Schleuderstop ist nicht eingeschaltet.
Waschvorgang ist ansonsten ok, Trommel dreht sich. Programm läuft kurz vor dem Progammpunkt Spülen nicht mehr weiter. Auch die direkte Anwahl Schleudern funktioniert nicht, Pumpe läuft dann für kurze Zeit, sonst passiert nichts.

Problemlösung:
MACHN NEUE KOHLEN REIN UND SIE LÄUFT WIEDER WIE IMMER
BIS DENNE
JOACHIM WWW.JOWETEC.DE

Vielen Dank für die Info. Der Tipp hat sich als richtig erwiesen. Habe die Kohlen heute ausgewechselt und die Maschine läuft wieder.
(im Nachhinein ist die Trommel auch in der Waschphase nicht mehr angelaufen wodurch sich der Tipp mit den Kohlen bestätigt hat)

von Tülay aus Essen am 21.12.2005 11:12
unsere spülmaschine "ließ" wasser raus, so dass wir einen pool in der küche hatten.
wir haben den tipp bekommen, die sockel-klappe unten an der spülmschine zu öffnen und da in den gummi-schlauch (5mm durchmesser)kräftig reinzupusten. vorausgesetzt, dass wasser abgedreht und strom ausgeschaltet ist. wenn die puste nicht ausreichen sollte, sollten wir eventuell eine ball-pumpe nehmen.dann wieder alles schön zu machen und "dann sollte sie laufen und auch Wasser reinlassen bzw am Ende abpumpen ." und so war es auch. darüber waren wir sehr sehr erfreut...
Daher danken wir auch ganz herzlich

von Tilman Koblitz aus Stuttgart am 03.12.2005 12:29
Bosch Spülmaschine.

Fehlerbeschreibung:
Maschine geht an, fängt an zu pumpen, und dann wenn Wasser kommen sollte kommt keins und es passiert nichts mehr.

Behebung:

Sockelklappe aufgeschraubt. Der besagte 5mm dicke Gummischlauch war von seinem "Stutzen" ganz abgerutscht und beim durchpusten hat sich auch glaube ich etwas gelöst. Also war auch verstopft.

Vielen vielen Dank für die schnelle Hilfe.
Nichtmal eine halbe Stunde hat es gedauert.

Danke an http://www.jowetec.de
und www.wer-weiss-was.de

mfg Tilman Koblitz

von Heidi aus Ingolstadt am 21.10.2005 09:52
Hallo an alle die hier vorbei kommen.
Habe einen Geschirrspüler bekommen (Erbstück).
Öko Favorit 565i , hätte gerne gewusst wie alt der ca. ist. kann dort leider nicht nachfragen.
über eine Auskunft wäre ich sehr dankbar.
Mit lieben Grüßen Heidi

von Nadia am 31.08.2005 23:18
Vielen Dank für die Hilfe!! Waschmaschine (AEG Öko-Lavamat Sens 6950) hat fürchterlich gebrummt (Signalton), nachdem ich die Grobteilefalle gereinigt hatte. Obwohl ich wieder alles wieder in den Ausgangszustand versetzt und Wasser nachgefüllt hatte, hörte der Warnton nicht auf..bis mir Joachim mitteilte, ich soll die Maschine nach vorn kippen, es wäre evtl. nur wasser in die Bodenwanne gelaufen und der warnton will sagen, das irgendwo ein Leck is..und das wars!! Wasser raus - Maschine wieder still..SUPER!! Vielen lieben Dank..mein Sonntag war gerettet :-)))

von gjw8pmUwe am 17.08.2005 10:05
Hallo Joachim.

Vielen Dank für deinen Tip zum Wechseln des Türgummis in meiner Waschmaschine. Hat problemlos geklappt. Danke nochmal.

Grüße

Uwe

von Edgar aus Hammereisenbach am 24.06.2005 10:57
Spülmaschine "Siemens" spült (im oberen Bereich) nicht mehr richtig.

Hallo Joachim, zunächst die gute Nachricht. Der Geschirrspüler ist wieder ok.
Ich wollte Deinen TIPP umsetzen (Niveauregler), fand aber keinen 5mm Schlauch.
Nachdem ich die Bodenklappe geöffnet hatte, fand ich aber den Schlauch (ca. 25cm lang, 12mm Durchm.) von der Absaugpumpe zum Schalter. Ich erinnerte mich an einen anderen Artikel in W-W-W, und habe den Schlauch mal herausgenommen. Er war ziemlich verstopft. Nachdem ich ihn durchgepustet hatte, lief die Spülmaschine wieder einwandfrei.
Danke nochmal für Deinen TIPP!

Gruß Edgar

von Harry aus Babenhausen am 25.02.2005 10:45
Meine Spülmaschine Bosch SPI2430/05 zog nach einer Leckage kein Wasser mehr.
Joachim hat mir geraten, den netzstecker zu ziehen und die Sockelklappe aufzumachen. dahinter sitzt eine runde Dose mit einem 5mm Schlauch. Diesen abgezogen und durchgepustet - und schon fuktionierte es wieder. Danke Joachim !!!!!

von Kurt Strunz aus Moers am 25.02.2005 08:36
Meine Miele Spülmaschine pumpte nicht mehr das Wasser ab. Da es schon spät war, konnte ich den Kundendienst Miele nicht mehr erreichen. (wäre bestimmt teuer geworden) Dann kam mir die Idee, es mal bei wer-weiss-was zu versuchen.
Resultat: extrem schnelle Rückantwort, die fachlich sehr präzise war. Der Tip mit dem "Schlauch durchblasen" war Spitze.
Endlich kann ich wieder von sauberem Geschirr essen :-))
Nochmals meinen Dank.

von Ingo Schablitzki aus MG am 22.02.2005 12:12

PROBLEM -
Ich wollte eine gebraucht erstandenen Waschmaschine (Lloyds 40 )zum erstenmal ausprobieren.
Wäsche rein, Knopf auf 30° Buntwäsche, Knopf gezogen = Start.
Wasser ist eingelaufen, wurde aber scheinbar sofort unten wieder
abgepumpt, ein Wasserstand kann sich nicht in der Trommel bilden.
Trommel dreht nicht. Und das ist das Problem.
Wenn ich die Maschine auf "Schleudern" stelle (drehe) fängt sie so
gleich an zu schleudern. Wenn ich sie auf "Abpumpen" stelle - dann
pumpt sie die Maschine leer. Leider kann ich keine Angaben dazu
machen, ob das Wasser aufgeheizt wird.
PROBLEMLÖSUNG:
Diese Maschienen (Lloyds -Indesit -Fagor-usw. sehr Preiswert) haben an der
Pumpe kein Rückschlagventil.
Bitte den Ablaufschlauch hinter der Maschine hochbinden, dann läuft auch
kein Wasser mehr raus.
Dann funktioniert auch die Kiste.

Sie funktioniert !!!!

Danke

von Carsten Pollin aus Stralsund am 02.11.2004 07:51
Vielen Dank für Deine schnelle Hilfe bei dem Problem mit meinem Waschtrockner.
Weiter so !

Gruß
Carsten

von Becker aus Lünen am 30.10.2004 13:12
Der Schlauch zum Niveauschalter war verstopft,habe ihn durchgepustet,hat gegurgelt und der Niveauschalter hat
geklickt.Habe die Maschine dann zweimal im Rapidprogramm laufen
lassen,und siehe da Sie zog nicht mehr zu viel Wasser. Ich sage Tausend
Dank für diese in "meinen" Augen kompetente Hilfe! Viel Zeit und Geld gespart.

von Anja aus Hamburg am 16.08.2004 13:18
Habe dank dieser Web-Site als absoluter Laie selbständig meine Waschmaschine reparieren können. Bin super happy, denn so habe ich Zeit und vor allen Dingen viel Geld gespart.

1000 Dank an Joachim

von Frank Altenhofen aus Bingen am Rhein am 24.05.2004 19:07
Ich hatte einen Kontakt mit einem lokalen Handwerker, der mir aufgrund eines Defektes (SPÜMA schaltete automatisch ab, Wasser läuft aus) geraten hat, einen neue Maschine (700 Euro) zu kaufen, die alte sei schon 12 Jahre alt. Danke dem Besitzers der Homepage habe ich den Mut gehabt, die SpüMa selbst zu analysieren und nach einigen Minuten/Versuchen konnte ich durch Reinigen des links an der Seite (unter der Blechwand) befindlichen Schlauchsystems den wohl verstopften Durch/Abfluss des Wassers wieder gängig machen. Seitdem funktioniert wieder alles super, keine Kosten, viel Geld gespart. Also, nur Mut an mögliche Nachahmer!!

von Raymund aus Gräfelfing am 05.03.2004 23:00
Hallo,

bei meiner spülmaschine AEG 6060 hat ziemlich unvermittelt der

Wasserschutz ausgelöst. Ich sehe nirgends Wasser austreten oder

überlaufen. Jetzt würde ich gerne die Maschine wieder in Betrieb

nehmen, um zu testen, ob es vielleicht nur ein Fehlalarm war, aber

die Pumpe läuft und läuft..

Kann man das irgendwie bremsen, bzw. zurücksetzen? Strom aus- und

anschalten nützt leider nichts

(ist halt doch kein Windows-Computer ;-) )



Vielen Dank für jeden Hinweis!



Raymund Messmer



Musst unten die Klappe aufmachen

Da sitz oft ein Wasserleckageschalter.

Nehme an das da noch Wasser steht

Das entfernen dann sollte die Meldung weggehn



bis denne

joachim



So wars dann auch :-))

von joachim aus Gildehaus am 04.01.2004 10:52
Das bedeutet die Fehlermeldung bei deiner Bosch : Motorfehler oder Motorelektronik

von hotie aus Nordhorn am 02.01.2004 15:04
Hallo, ich habe eine Bosch WFP 3230 Waschmaschine, sie zeigt den Fehler F 05 an. Können Sie mir weiterhelfen? Komme aus NOH.

Danke Holger

von max aus Passau am 18.12.2003 16:57
Also, ich habe ne Privileg Spülmaschine gebraucht gekauft...und sie hat nicht funktioniert.

d.H.sie hat etwas wasser gepumpt,ein bissel gebrummt, und auch bei manueller programmwahl ab und zu gespült, aber kein programm kontinuierlich durchgezogen.

Joachim hat mir empfohlen,DEN NETZSTECKER ZU ZIEHEN und die sockel klappe zu öffnen (unter der SM.-Klappe). da sind dann allerlei schläuche und kabel. An einem rundem teil (wie so ne Dose) laufen versch. kabel und auch ein ca. 5mm dicker Wasserschlauch.den Wasserschlauch mal abziehen,und kräftig durchpusten! ich hab auch noch in das Gegenstück geblasen , weils grad so schön war. Wenn das nicht geht, mal mit einer Ballpumpe probieren. dann alles wieder zusammen bauen und EINSTECKEN!!!- und los gehts.

Bis denne max

von Heinz Hoffmann am 04.12.2003 13:19
Hallo Webmaster Joachim.

Es ist nicht möglich, Tippfehler der Beiträge im Gästebuch nach dem Abschicken. zu ändern



1.) Bitte lösche daher meinen "halben" Beitrag vom 29.11

er wurde ersetzt durch den heutigen vollständigen Erfahrungsbericht.



2.) Berichtige darin bitte "Langlong" zu "Langloch".



Man hat leider keine Vorschau, sondern nur ein Mäusefenster zum Schreiben, was die Kontrolle eines Eintrages im Ganzen verhindert.



Gruß

Heinz
Kommentar:
Der Nachteil von Gästebüchern kostenlos ist anscheinend, das man nicht bei den Gasteinträgen als Admin nacheditieren kann, ausser diesen Beitrag den ich selbst geschrieben hab. Aber solche kleinen Fehler sind im www Gang und Gebe. Die, die das lesen, wissen wohl was gemeint ist.
Nur alles löschen und einen Kommentar dazuschreiben geht. Wenn es irgendwann noch ein bischen besser läuft, werd ich mir ein anderes Brett zulegen, wo man auch wirklich Admin ist.

joachim

von Heinz Hoffmann am 04.12.2003 13:12
Waschmaschinen Motor Austausch der Kohlen:



Symptome: Trommel schleudert zunächst nicht mehr mit voller Drehzahl, die Waschgeschwindigkeite ist zunächst noch normal. Nach Öffnen der Rückwand sieht man blaue Funken am Motor und bald läuft er gar nicht mehr.



Diagnose: Kohlen abgenutzt. Die Maschine nicht mehr laufen lassen, sonst kann der Kollektor (über den die Kohlen laufen) beschädigt werden.



Therapie:

Beim Gerätehändler neue Kohlen kaufen. Gerätetyp u gg Motortyp angeben.

Motor ausbauen. Wenn möglich geht es ohne alle Kabel abzumachen, dann wird der Wiedereinbau einfacher. Beim Kabelentfernen am besten mit Textmarker Kabel und Kabelschuhe eindeutig markieren, dann geht beim späteren Anschluss nichts schief.

Wenn man den Motor also nicht ganz ausbaut, dann geht das ggf. etwas akrobatisch aber mit Taschenlampe, einem kleinen Spiegel kommt man an die Befestigungsschrauben der Kohlen sehr gut dran.



WICHTIGER TIPP aus eigener Erfahrung:

Beim Wiedereinbau des Motors: Den Keilriemen nicht zu stark spannen (nach dem Motto, he fester, desto besser). Ein zu strammer Keilriemen übt ein Querkraft auf die Motorwelle aus, diese kann sich erhitzen. Zudem läuft die Waschtrommel nicht richtig mit. Den Keilriemen mittels Bewegung des Motors am Langlong der Motoraufhängung also mit Gefühl einstellen.

von klaus grass aus murg(d) am 25.09.2003 08:38
hallo joachim,



hast da ne klasse seite aufgezogen, (auch wenns mir nicht viel nützt), glaube kaum, dass du wegen meiner waschmaschine an die schweizergrenze kommst* grins*



grüezi klaus
Kommentar:
Für ne Waschmaschine nich aber fürs INOX-Windpaket an einer C1 installieren.....Ja !!!

bis denne
joachim

von Irene aus Wien am 22.09.2003 19:04
Ich wurde gebeten, folgendes hier rein zu schreiben, damit auch andere Leute davon profitieren können:

Folgendes Problem ist bei meiner Waschmaschine (Miele) aufgetreten:

Wasserzulauf bei der Vorwäsche problemlos.

Wasserzulauf bei der Hauptwäsche nur ein dünnes Rinnsal. Alles

geputzt, Zulaufschlauch geputzt. Problem bleibt. Auf der linken Seite

(Vorwaschkammer) rauscht das Wasser nur so runter, auf der rechten

Seite quälen sich einige Rinnsale aus den Löchern - was um Himmels

willen kann das sein?



Antwort: nach eingehender Reinigung und dem Versuch der Entkalkung, was leider das Problem nicht löste, musste letzten Endes doch ein Fachmann ran und der tauschte das 18 Jahre alte Zulaufventil aus, das nicht mehr richtig umgeschaltet hatte.

Tausend Dank dem, der mir auf die Sprünge geholfen hat, so dass ich gleich den Fehler am Telefon bekannt geben konnte.

Irene

(Insgesamt 57 Einträge)
Eigenes kostenloses Gästebuch starten
WebMart Homepage Tools