Petra Wieneke Kleintierbestattungen
Liebe Tierfreunde, in diesem Gästebuch können Sie uns Ihre Gedanken, Wünsche, Kritik und natürlich Lob mitteilen.

(Insgesamt 40 Einträge)
von puls aus Exterral am 27.08.2012 12:07
Liebe Frau Wieneke
Auf diesen Wege möchten wir uns recht herzlich bei ihnen bedanken was sie alles für uns getan haben als wir unseren geliebten Hund Merlin schweren Herzens einschläfern mußten.Sie haben alles so wunderschön gemacht das es für uns jetzt einfacher ist die Trauer zu verarbeiten nochmals vielen dank!
von Fam.Puls,Taube aus Extertal am 18.08.2012 15:32
Liebe Frau Wieneke,
Wir möchten uns auf diesen Weg recht
Herzlich bei ihnen bedanken.
Wir bereuen es keine Sekunde unseren Hund Merlin bei ihnen zur Einäscherung in Auftrag gegeben zu haben.Wir kannten so etwas vorher noch nicht und sind überaus glücklich dieses getan zu haben.
Auch war es sehr schön das sie uns in allen belangen immer sehr geholfen haben,sogar am Wochenende und überhaupt sind sie immer 24std für einen da.Auch die Gespräche mit ihnen haben uns in unserer unsagbaren Trauer sehr geholfen für uns steht fest wir würden jeder Zeit wieder das gleiche tun.Liebe Frau Wieneke nochmals vielen dank für alles und auch für ihr Mitgefühl und die tröstenden Worte die uns sehr geholfen haben danke Extertal 18.08.12
von Familie Bauer aus Vlotho 30.04.2012 am 30.04.2012 14:45
Nachruf für einen ganz besonderen Hund.

Robbi unser Labrador-Riesenschnauzermischling kam als kleiner Welpe mit acht Wochen zu uns. Tollpatschig, verspielt und zu jedem Abenteuer bereit trat er in unser Leben. 12 Monate später wurde unser Sohn Lukas geboren und Robbi bekam einen neuen Spielkameraden. Es war erstaunlich wie viel Feingefühl dieser Hund gegenüber Kindern entwickeln konnte. -
Neben den täglichen Spaziergängen hatte Robbi noch eine andere Leidenschaft, er schwamm für sein Leben gern, auch längere Strecken. -
Morgens holte er sich immer von Oma und Opa sein meist mit Leberwurst bestrichenes und in Häppchen geschnittenes Butterbrot ab. -
Es gibt noch soviel mehr von unseren treuen Freund, der uns nur Freude bereitet hat zu berichten - vielleicht eines noch, durch sein Wesen und sein hübsche Aussehen sind vier befreundete Familien auch zu einen Hund gekommen nämlich zu:
Benny, Günther, Harry und Nero. -

Schon vor längerer Zeit waren meine Frau und ich uns einig, dass wir unseren Robbi, wenn die Zeit für ihn einmal abläuft, einäschern würden. -

Als die Tierärztin Mittwoch den 18.04. am späten Nachmittag zu uns kam und wir diese endgültige Entscheidung treffen mussten, schlief er so friedlich und ruhig ein. Meine Frau, Lukas und ich waren den ganzen Nachmittag nicht von seiner Seite gewichen und konnten ihn in seinen letzten Stunden begleiten. Am 27.03. war Robbi 15 Jahre alt geworden. -

Als wir der Tierärztin unser Anliegen mitgeteilt haben, gab sie uns die Telefonnummer von Frau Wieneke. Ich rief sie auch sofort an, weil wir unseren Robbi so friedlich und warm in Erinnerung behalten wollten. -

Frau Wieneke war sehr verständnisvoll und einfühlsam und sie erklärte uns alles ganz genau. Eine Stunde nach unserem Telefonat kam Herr Wieneke um Robbi abzuholen. Er erklärte uns noch einmalgenau die Vorgehensweise und ging auf unsere Wünsche ein. -
Ich nahm noch sein Halsband ab, bevor wir ihn gemeinsam auf eine Bahre legten und zum Auto trugen. -

Wie haben die Urne mit seiner Asche am Donnerstag den 26.04. zurückbekommen.
Sie steht momentan noch im Wohnzimmer, neben ihr ein Bild von ihm.
Er bekommt einen hübschen Platz in unseren Garten, so haben wir ihn immer bei uns.
-
Wir möchten uns noch einmal bei Familie Wieneke für ihre Dienste bedanken, auch dafür dass alles so schnell ging.
Editiert am: 18.08.2012 17:28 von Administrator
von Bine und Tine Künnemeyer aus Bad Lippspringe am 16.04.2012 19:29
Liebe Frau Wieneke

Seit es unsere Familie gibt: Friedrich, Bine, Richard, Mirja und Tine, gehören auch Katzen zu uns: Rudi, Kalli, Tobi, Nörti, Erich, Emil, Kenny, Donnie, Kitty, Emily und Joschi. Einige von ihnen leben nicht mehr und wurden friedlich im Garten beerdigt.
Als unsere Emily in unsere Familie trat (schneeweiß, zur Fülle neigend, sehr scheu Fremden gegenüber, aber sehr zugetan ihren drei Wahlbrüdern Emil, Kenny und Donnie) und sie sehr plötzlich wegen eines Lungentumors, Leukose und akuter Erstickungsgefahr eingeschläfert werden musste, waren wir völlig hilflos und fassungslos. Sie wollte nie in das Freigehege mit den Jungs; sie verließ im Grunde auch nie den großen Glassflur.
Als sie eingeschläfert wurde und unsere Tränen, Liebe und unser Streicheln sie dabei begleiteten, wurde uns klar, dass sie nicht im Garten beerdigt werden konnte. Und so kamen wir auf Sie, Frau Wieneke und sind sehr dankbar dafür.
In liebevoller und kompetenter Weise haben Sie uns empfangen. Zu keiner Zeit empfanden wir ein fremdes Gefühl, obwohl es die erste Einäscherung eines Tieres war. Alles war stimmig; vom Anfang bis zum Ende. Beigetragen dazu haben sicherlich auch Ihre liebe Familie, inklusive der Hunde und Katzen, die uns auch kurzzeitig begleiteten.
Nun ruht Emily in ihrer kleinen, natürlich weißen Urne, im Zimmer bei den Katzenjungs, ihren "Brüdern". Es ist, als würde sie weiterhin mit liebevollen Augen auf sie sehen.

Vielen Dank für Ihre Begleitung Frau Wieneke. Wir werden Sie weiterempfehlen.

In Respekt und Hochachtung

Bine und Tine Künnemeyer
von Susa Zyros und Harry Buchholz aus Detmold-Diestelbruch am 10.09.2011 14:39
Liebe Petra,

es war so schön mit Dir und Deinen Hunden Yago und dann später auch Maggie durch die Felder zu laufen. Du hast mich angelacht, mich zwischendurch geknuddelt und machmal gab's ein Leckerchen. Wir haben uns immer so gefreut, wenn wir uns gesehen haben.
Aber dann wurde ich sehr krank und Du hast mit tröstenden Worten mein Frauchen und mein Herrchen begleitet und warst bis zum Schluss für mich und für meine Familie da. Wir danken Dir von Herzen!
Dein Murphy

Liebe Petra,

wir sind so froh, dass Du Murphy kennengelernt hast, so weißt Du doch, wie sehr er uns fehlt. Vielen, vielen Dank für Deinen Trost und Deine Hilfe.

Susa und Harry
von Roswitha Etten aus Horn Bad Meinberg am 05.09.2011 16:51
Liebe Frau Wieneke,
es war schon lange an der Zeit einen Eintrag in Ihr Gästebuch zu schreiben.
Nachdem wir am Wochenende Ihre Dienste wieder in Anspruch nehmen mussten, ist es jetzt endlich soweit.
Es ist zwar immer ein trauriger Anlass wenn man Sie zu uns bemühen muss, aber durch Ihre liebevolle Art fällt es einem nicht ganz so schwer seinen Liebling in Ihre Hände zu geben.Sie haben immer ein offenes Ohr für jegliche Belange und haben ein unheimliches Talent einem zuzuhören.
Trude Herr hat in einem Lied gesungen,
"niemals geht man so ganz, irgendwas von mir bleibt hier" dieses Gefühl haben wir, wenn wir einen unserer Lieblinge in Ihre Hände geben.Sie kommen wieder und sind wieder bei uns. Nicht nur in unseren Herzen. Das Gefühl das geliebte Tier ist wieder zu Hause, gibt einem die Kraft abzuschließen. Die Trauer ist zwar immer noch da, aber sie ist leichter zu bewältigen. Wir bedanken uns für Ihre vorzügliche, fürsorgliche Betreuung die wir bis jetzt bei Ihnen zu spüren bekommen haben. Es war ja schön öfter der Fall und es wird auch bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir einen unserer Hunde in Ihre Obhut geben müssen.
Vielen Dank für alles,
Roswitha Etten, Astrid Albrecht und die Kilmarnockrasselbande
von Claudia Han-Voth aus Porta Westfalica am 27.05.2011 17:52
Liebe Frau Wieneke,
heute möchte ich mich herzlich bei ihnen Bedanken. Ich bereue es nicht, das ich meinen Rico habe Einäschern lassen. Sie haben mir Rico in einer sehr schönen Urne zurück gebracht und ist so mir in meiner unmittelbaren Nähe.
Er hat seinen Platz neben den Fotos von meinen Tödlich Verunglückten Sohn, so sind beide beisammen.Sie sind beide zu Früh von mir gegangen. Nochmal vielen Dank auch für ihre lieben Worte.
Liebe und traurige Grüße
von Claudia Han-Voth
von Fam.Puls-Klocke am 26.05.2011 18:52
Liebe Frau Wieneke !
Auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank
für Ihre freundliche und kompetente Begleitung beim Abschied unserer heißgeliebten Charliene. Wir haben noch keinen Augenblick bereut sie eingeäschert zu haben. So bleibt sie doch immer noch ein bisschen in unserer Mitte.
Viele liebe Grüsse aus dem Kalletal
Fam. Puls-Klocke
von Anja aus Detmold am 18.05.2011 20:22
Liebe Fr. Wieneke auf diesem Weg möchte ich mich bei Ihnen bedanken für ihre super tolle Hilfe !!! Als mein Hund Felix am Sonntagabend um 20uhr einschlief wusste ich keine andere lösung und hatte sie angerufen sie waren schnell vor ort und ihr Beistand bzw. Hilfe hatte mich in meiner trauer unterstützt.Zwischenzeitlich haben sie mir Felix in einer Urne zurück gebracht er hat einen ehrenvollen Platz erhalten wir werden ihn nie vergessen !!!
vielen lieben herzlichen Dank nochmal .
Anja Nolting
von Heike Rudolph/Sigrid Gärtner aus Schlangen am 19.03.2010 12:01
Hallo Fr. Wieneke, ich habe es ja schon lange versprochen, jetzt kommt endlich der längst fällige Eintrag ins Gästebuch.
Nachdem wir - leider! - schon fünfmal Ihre Dienste in Anspruch nehmen mußten; denn wir hatten (hoffentlich) die Katzenleukose im Haus, sind wir ja schon so etwas wie, nun ja, "Stammgäste".
Doch der Anlass kann noch so traurig sein, die Betreuung und der Service, sowie der behutsame Umgang und das ehrliche Mitgefühl, sind Steine, auf die man bauen kann. Wir haben uns immer gut aufgehoben gefühlt und letztendlich auch eine ausgezeichnete Lösung auf die Frage gefunden, was man mit seinem toten Tier macht, wenn man eine Mietwohnung hat. Da für uns die Katzen wenn nicht Familienmitglieder, so doch Lebewesen sind, für die man eine Verantwortung übernommen hat, kamen andere Alternativen nie in Frage. So sind sie jetzt immer bei uns und tragen zu schönen Erinnerungen bei.
Vielen, vielen Dank für alles, wir wünschen Ihnen alles Gute und hoffen, dass wir Ihre Dienste nicht mehr in Anspruch nehmen müssen, bevor wir nach Schleswig-Holstein ziehen, aber wenn....gibt es nicht Besseres, keine andere Adresse.
Liebe Grüße
Heike Rudolph/Sigrid Gärtner
von Sonja und Klaus Rempe aus Fasanenweg 2a, 32657 Lemgo am 06.02.2010 02:55
Liebe Frau Wieneke,

am 8. Februar sind es schon fünf Monate her, dass wir unsere geliebte Haustigerin nach plötzlichem Tot verloren haben.
Sie hat uns fast 19 Jahre liebevoll begleitet. Als kleines süßes Kätzchen haben wir Sie damals zu uns geholt. Sie hat uns in den Jahren die Sie bei uns war, viel Liebe und Zuneigung entgegen gebracht. So wie wir Sie geliebt haben, hat Sie uns auch geliebt.
Deshalb waren wir sehr erschüttert, dass uns unsere geliebte Haustigerin plötzlich und unerwartet, in der Tierarztpraxis " Sieben Linden" verließ.
Herr Dr. Hoffmann, Lemgo, versuchte alles, um unsere Tigerin zu retten. Leider war das Herz zu schwach, und, es hörte auf zu schlagen.
herr Dr. Hoffmann gab uns Ihre Adresse, darüber sind wir sehr dankbar. Ihr Beide, tröstetet uns über den Verlust unserer geliebten Schmusekatze hinweg.
Nochmals möchten wir uns bedanken, auch im Namen, von Tiger. Ganz besonders darüber, dass Sie Tiger auf dem letzten Gang begleitet haben.
Bis jetzt konnten wir uns noch nicht von Ihrer Urne trennen.
Nochmals vielen, vielen Dank,
Sonja und Klaus Rempe
von Dagmar Sockel aus Detmold am 27.10.2009 13:11
Liebe Frau Wieneke,
wir möchten Ihnen danken und sagen, dass es für uns die richtige Entscheidung war, Ihre Hilfe in Anspruch zu nehmen. Nach dem plötzlichen und für uns furchtbaren Tod unserer geliebten Chipsy, war es uns wichtig, sie in Würde verabschieden zu können.
Familie Sockel aus Detmold
von Familie Behr aus Detmold am 25.09.2009 14:56
Liebe Frau Wieneke,
wir möchten Ihnen danken und sagen, dass es für uns die richtige Entscheidung war, Ihre Hilfe in Anspruch zu nehmen. Nach dem plötzlichen und für uns furchtbaren Tod unserer geliebten Meggie, war es uns wichtig, sie in Würde verabschieden zu können.
Familie Behr aus Detmold
von Silke Rüther aus Detmold am 14.09.2009 13:30
Liebe Frau Wieneke,

nachdem ich mich am 28.8.2009 nach fast 16 wunderschönen Jahren schweren Herzens von meiner geliebten Susi verabschieden musste, weiß ich heute, dass der Entschluß sie gehen zu lassen genau richtig war.Die einfühlsame Betreuung und der respektvolle Umgang mit meiner toten Susi waren sehr tröstend für mich.Die Entscheidung für die Einäscherung war eine sehr gute Intuition, denn so kann mein treuer Lebensbegleiter auch weiterhin bei mir sein.Die Urne ist wunderschön und ich kann nur jedem, der diesen schweren Weg gehen muß und auch gehen sollte....
Nehmen sie Kontakt zu Frau Wieneke auf..
Jeder Lebensbegleiter hat so die Möglichkeit in Würde von uns zu gehen.

Von ganzem Herzen vielen lieben Dank!!!!
Silke Rüther
von Heike Oppermann aus Detmold am 07.09.2009 09:54
Liebe Frau Wieneke!
Heute ist es schon 4 Wochen her, dass ich von meiner geliebten Jamie Abschied nehmen musste. Jeder Tag ist schrecklich.
Trotz allem möchte ich mich für die würdevolle Betreuung in dieser furchtbaren Zeit bedanken. Auch das Sie noch am Abend Ihrer Urlaubsrückreise für uns Zeit hatten.
Vielen lieben Dank dafür.

Heike Oppermann
von Sandra Wache aus Detmold am 24.02.2009 16:20
Hallo Frau Wieneke,
auf diesem Wege nochmals vielen lieben Dank, für die super einfühlsame Betreuung, an einen schrecklich schweren Tag !
Die Entscheidung für eine Kremierung war für uns goldrichtig, und ich würde es wirklich jedem empfehlen, dessen Herz sehr am geliebten Haustier hängt.
Es ist einfach würdevoll und sehr tröstlich !
GlG,
Sandra Wache
Hundetrainerzentrum-OWL
von Udo&Heike Jacky aus 32756 Detmold am 06.12.2008 19:10
Innerhalb kurzer Zeit haben uns unsere Liebling MOZART und MICKI für immer verlassen! Eine riesige Lücke in unserem Leben blieb zurück und uns bleibt die Gewissheit, dass sie im Tierhimmel gemeinsam sicher viel Unsinn machen werden! Sie,Frau Wieneke, haben uns nicht nur Trost und Hilfe gegeben, Sie haben auch dafür gesorgt, dass wir MOZART und MICKI, wenn auch nur in der Urne, wieder bei uns haben! Dafür danken wir Ihnen von ganzem Herzen!
Udo & Heike Jacky
von Klaus-Dieter & Gertrud Eggert aus 32676 Lügde am 24.10.2008 10:34
Hallo liebe Frau Wieneke,

am 28.08.08 mußten wir uns von unserer Hündin Lisa schweren Herzens nach fast 13 gemeinsamen Jahren verabschieden.
Wir möchten uns nochmal für Ihre tröstenden Worte und Ihre Zeit am späten Abend bedanken. Wir sind froh, dass wir uns für einen würdigen Abschied im Krematorium Rosengarten entschieden haben.
von Nicole Jochheim & Bernd Jahnke aus 32805 Horn- Bad Meinberg am 13.09.2008 11:51
Hallo Frau Wieneken
Nun ist es schon fast 8 Wochen her das wir unseren kleinen Mümmel bei ihnen abgegeben haben.Wir danken an dieser Stelle nochmals,daß sie sich spät Abends noch so viel Zeit für uns genommen haben.Wie sie uns das Krematorium Rosengarten in Badbergen beschrieben haben,war genau so wie wir es uns vorgestellt haben.Wir durften als wir Mümmel dort abgeholt haben,uns das Haus anschauen und es war wunderschön angelegt und eingerichtet so wie sie es beschrieben hatten.
Seit Donnerstag läuft in der Serie Menschen Tiere und Doktoren auf Vox täglich 17-18 Uhr die Kleintierklinik Hannover -Wülfel von der wir ihnen erzählt haben.Wann wir mit Mümmel genau zu sehen sind können wir jedoch nicht genau sagen.
Vielen Dank für ihre Hilfe und Mühe.
Viele Grüße N.Jochheim & B.Jahnke
von Vera Kohlitz aus Detmold am 12.09.2008 18:38
Liebe Frau Wieneke,

ganz herzlichen Dank für die nette Beratung und Ihre Mühe. Für mich war es eine Erleichterung zu Wissen das mein Hund bei Ihnen in guten Händen war.

Gruß

Vera Kohlitz
von Martina Fischer aus Extertal am 11.07.2008 08:37
Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume, ich leb´in dir und geh´fortan durch deine Träume. Der Krebs konnte uns räumlich trennen, aber du wirst immer in
meinem Herzen bleiben meine geliebte
Schiva. Ich danke Fr. Wieneke und dem Team
Rosengarten für einen würdevollen Abschied meines Hundes.Schön das es sie gibt.
von Familie Sulentic aus Bad Salzuflen am 06.07.2008 22:35
Hallo Frau Wieneke,

wir möchten uns nochmal auf diesem Weg herzlichst für die nette Beratung und den Trost bei Ihnen bedanken.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.

Liebe Grüsse

Familie Sulentic
von Sabine Bertram aus Bad Pyrmont am 17.04.2008 20:46
Liebe Frau Wieneke,
heute haben Sie mir die Asche von meinem lieben Berry zurück gebracht.
Das war für mich ein schöner Moment,- mein Mäuschen wieder nach Haue zu bekommen.
Ich bin Ihnen sehr dankbar, für alles,was Sie getan - haben für mich, meine Familie & unseren lieben Berry.
Sie haben es uns ermöglicht, unseren Berry ganz würdevoll ins Regenbogenland, über die Brücke zu schicken.
Ich für meinen Teil, werde für Sie Werbung machen, wo immer ich kann.
Sie haben es verdient! Das, was Sie beruflich machen,ist doch eine verantwortungsvolle und manchesmal auch eine traurige Aufgabe, die Sie professionell und menschlich zu meiner grossen Anerkennung meistern.
Vielen, vielen dank für alles, liebe Frau Wieneke.
Herzliche Grüsse aus Bad Pyrmont, Michael, Sabine, Dennis & Luca mit Berry im Herzen.
( Fam. Bertram)
von Sabine Bertram aus Bad Pyrmont am 03.04.2008 18:48
Liebe Frau Wieneke,
nach fast 16 Jahren, musste ich am 02.04.2008, meine lieben Berry einschläfern lassen.
15 Jahre seines Lebens hat er mit mir und meiner Familie verbracht.
Es war schwer, ihn zu begleiten auf seinem letzten Gang. Als ich, nachdem es vollbracht war, die Tierarztpraxis verließ, waren Sie die erste, die ich anrief.
Es tat so gut, zu wissen, dass ich meinen lieben Berry, in Ihre Hände geben darf und ihm somit einen würdigen
Abschied ermöglichen kann.
Wenn seine Asche zurück kommt, werden wir sie in seinem Lieblingswald ausstreuen.
Gott muss es gut mit Ihnen und den Tieren meinen, daß er Ihnen vor 4 Jahren, diese für Ihre Kunden so wertrvolle Idee schickte.
Ich danke Ihnen von Herzen für Ihre freundlichen Dienste und hoffe, Sie werden niemals damit aufhören!
Ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles gute.
Herzlichst Sabine Bertram & Familie mit Luca und BERRY
von Monika und Claudia Knoke aus Bielefeld am 21.03.2008 12:27
"And we wept that one so lovely should have a life so brief."
William Cullan Bryant

Liebe Frau Wieneke,
unser Kater Merlin musste mit knapp 9 Jahren eingeschläfert werden, da er so krank war. Es ist, als sei uns ein Stück aus unseren Herzen gerissen worden. Sie waren für uns da und haben uns sehr einfühlsam zur Seite gestanden. Wir haben großen Respekt vor Ihnen und Ihrer Berufung. Machen Sie weiter so! Es ist toll, dass es jemanden wie Sie gibt!

Liebe Grüße,
Monika und Claudia Knoke
von Kerstin und Sascha Winkelmann aus Lemgo am 01.03.2008 23:38
Hallo!!
Morgen vor einem Jahr mussten wir unseren Mico eischläfern lassen.Mico ist fast 14 Jahre alt geworden.Mit 8 Wochen habe ich meinen Dicken bekommen und vom ersten Tag an war er total auf mich fixiert.Mico konnte es nicht austehen,wenn ich ihn alleine ließ.
Sie haben Mico vom Tierarzt abgeholt,Sie brachten ihn mir wieder,Sie waren sehr einfühlsam. Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal bei Ihnen bedanken!Für ihre Anteilnahme,die lieben Worte.
Viele Grüße Kerstin
von Ira Griese aus 31812 Bad Pyrmont am 23.02.2008 18:26
Liebe Frau Wieneke,

am 11. Februar 2008 musste ich mich nach über 13 gemeinsamen wunderbaren Jahren von meiner geliebten Golden Retriever Hündin Momo verabschieden. Ich musste Ihr den letzten schweren Dienst erweisen und sie durch einen Tierarzt von ihrem Leiden erlösen lassen. Dann habe ich mich, auch aufgrund der Größe von Momo, ganz gegen mein inneres Gefühl für eine Einäscherung entschieden.
Nachdem Sie mich aber dann am selben Abend besuchten und mir durch Ihre sehr nette,einfühlsame Anteilnahme meine ersten Zweifel nahmen, war es für mich zwar immer noch sehr, sehr schwer meine treue Begleiterin auf ihrer letzten Fahrt in Ihre Hände zu geben. Ich habe mir dann die nächsten Tage immer wieder eingeredet, dass ich den richtigen Weg gewählt habe.

Als Sie mir dann am 22.02.08 die Asche meiner Momo wieder zurückgebrachten haben und wir nochmal ein sehr schönes Gespräch führten, bin ich nun sehr sicher, dass ich die richtige Entscheidung getroffen und Momo in verantwortungsvolle sehr nette Hände gegeben habe. Ich kann nur jeden bestärken, der genau solche Zweifel hat wie ich, diesen Weg gemeinsam mit Frau Wieneke zu gehen, sie werden es ganz sicher nicht bereuen.

Liebe Frau Wieneke, ich möchte mich nun noch mal auf diesem Wege für alles recht herzlich bedanken, sie haben bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

DANKE!
von Tiedt, Manfred u. Gudrun aus 32825 Blomberg am 14.10.2007 11:35
Liebe Frau Wieneke,
heute ist es genau 2 Monate her, dass wir Ihnen unsere kleine Momo übergeben mussten.Wir sind noch immer sehr traurig und vermissen sie sehr.Getröstet hat uns Ihre sehr einfühlsame Unterstützung und der würdevolle Umgang mit unserer Situation. Dafür möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bedanken.
Wir konnten Momos Urne noch nicht begraben, sie ist noch ganz nahe bei uns im Haus.
Wir wünschen allen Menschen beim Verlust ihres geliebten Tieres eine ebenso liebevolle Begleitung wie wir durch Sie erfahren haben.
Liebe Grüße
Manfred und Gudrun Tiedt
von Familie Cremer aus Detmold am 19.09.2007 22:58
Liebe Frau Wieneke,

wir möchten Ihnen nochmal einen herzlichen Dank für den Ablauf und Ihre Anteilnahme aussprechen.
Wir sind sehr glücklich darüber, dass sowas möglich ist und können so nach 16 Jahren leichter Abschied nehmen.
Vielen Dank nochmals.

Herzliche Grüße
Familie Cremer
von Gudrun Schönlau aus 32805 Horn-Bad Meinberg am 13.06.2007 23:41
Liebe Frau Wieneke,
es ist schön, daß es Menschen wie Sie gibt. Das wir unsere Winnie in Ihre Hände geben konnten hat den Abschied ein wenig leichter gemacht. Als Sie in unserer großen Ratlosigkeit da waren, wußten wir sofort:wir haben für Winnie und auch für uns, den richtigen Weg gefunden. Sie hat uns 13 Jahre lang begleitet und es ist gut zu wissen, daß sie ihren letzten Weg in Würde gehen konnte. Wir haben die Urne vor einigen Tagen im Garten an ihrem Lieblingsplatz beigesetzt, und so ist unser Hund immer noch bei uns, nur eben anders.
Nochmals vielen vielen Dank

Herzlichst Ihre
Gudrun Schönlau
von Beate Kuhlmann aus Lemgo am 03.05.2007 19:50
Liebe Frau Wieneke,
wir möchten Ihnen nochmals auf diesem Wege unseren aufrichtigen Dank aussprechen. Wir waren erst sehr skeptisch, als unser Tierarzt die Möglichkeit der Kremierung ansprach. Doch nachdem ich mit Ihnen Kontakt aufnahm, wurden unsere Vorbehalte immer weniger. Ihre liebenswürdige Art, der Umgang mit unserem Verlust, hat uns sehr beeindruckt. Sie haben unsere Trauer ernst genommen! Unser Hund Benny hat nun, dank Ihrer Hilfe, einen letzten Ruheplatz gefunden. Wir haben Ihren Rat angenommen und seine Asche auf seinem Lieblingsplatz verstreut.
Jetzt, nach ein paar Wochen, kann ich darüber schreiben und habe zusammen mit meinem Mann und meinen Kindern beschlossen, wieder einen Hund in unserer Familie aufzunehmen. Sie haben uns den Abschied von Benny etwas leichter gemacht. Nochmals vielen Dank dafür!!
Beate und Norbert, Lemgo
von Manuela, Gina u. Torsten Schmidt aus Detmold am 10.01.2007 09:10
Liebe Petra,

auch wenn es jetzt schon etwas länger her ist, dass unsere Jessie verstorben ist (leider viel zu früh), möchten wir auf diesem Wege nochmals ganz herzlich DANKE sagen für die Anteilnahme, das Verständnis und die angemessene und reibungslose Bestattung. Wir waren sehr froh, dass du für uns da warst. Wir haben für Jessie einen würdigen Platz in unserem Garten gefunden.
Vielen, vielen DANK für alles!!!
von Miguel und Marion Ballester aus Schieder am 06.12.2006 19:40
Liebe Frau Wieneke,

wir möchten uns heute nochmal ganz herzlich für Ihre Anteilnahme bedanken. Es war gut zu Wissen, dass unser Sam bei Ihnen in guten Händen war. Es ist auch gut zu Wissen, dass er würdig bestattet worden ist. Im Rosengarten hätte er sich sicher auch wohl gefühlt, da er (wenn er aus dem Fenster, im Körbchen liegend, geschaut hat) auf ein Rosenbeet geschaut hat. Als letzten Gruß hat er uns noch eine Rose erblühen lassen. Wir werden IHN IMMER IN UNSEREM HERZEN HABEN. Es ist ein Riesen Verlust, der Beste Hund der Welt. Durch Ihr Mitgefühl und das unser Familie und Freunde ist es besser zu ertragen. Vielen Dank dafür.
Liebe Grüße Miguel u. Marion Ballester
von Kelm, Hans-Joachim aus Bad Salzuflen am 08.10.2006 15:50
von Ursel u. Hajo, es war ber. im Juni 2006
Hallo Frau Wieneke u. Familie!
Als uns unser Teddy (*87 b.+94, silbergrau getigert, wie TV-Werbung.) wegen VIP bereits nach 7 Jahren verlassen hat (wurde auch eingeäschert), fielen uns Rosi und Kitty im Tierheim als Katzenbabys auf. Wir holten beide nach 8 Wochen (12/94). Rosi kam nach 4 Tagen zu mir ins Bett unter die Decke und dass musste dann auch so bleiben. Kitty war immer etwas zurückhaltender, kam aber immer zu Ursel auf den Schoß, bis heute.
Am Tage schmusten Rosi u. Kitty zusammen, es war zu schön immer wieder Bilder von beiden zu machen. Rosi musste auch jeden Morgen/Tag in den Garten, der natürlich "ausbruchsicher" ist, denn wir wohnen an einer Hauptstraße. Jedes Jahr fuhren wir auch gemeinsam nach Dänemark, beide waren dort wie aus dem Häuschen - sie konnten ja auch gleich, ebenerdig, nach draußen, aber wir haben auch dort 80m Katzenschutznetz gespannt. Morgens wollte Rosi aber erst einmal, an der Leine, spazieren gehen, nur der Große-Belt bzw. das Wellenrauschen war ihr doch etwas unheimlich.
Nun hat uns aber unsere Rosi, nach einer OP im Februar, im Juni verlassen. Der Tierarzt stellte einen nicht heilbaren Virus fest. Nach der OP war Rosi zu erst wieder richtig fitt und hatte auch keine Schmerzen, lt. Dr. Hayer, wurde dann aber doch in den letzten 4 Wochen langsam schwächer und wir mussten sie einschläfern lassen.
Über die Trauer brauchen wir sicher nicht viel sagen.
Nun hat Rosi durch Frau Wieneke ihre Ruhe in einer kleinen Urne gefunden. Dank dieser Möglichkeit.
von Monika Fischer aus 32816 Schieder am 28.07.2006 13:59
Liebe Frau Wieneke, erst heute komme ich dazu mal ins Internet zu gehen und möchte mich gleich als erstes bei Ihnen ganz herzlich bedanken. Sie haben uns beim Abschied von unserem kleinen Dackel Nico sehr geholfen, Ihre Anteilnahme, Ihr Verständnis für unsere Trauer war einmalig. Wir sind auch sehr glücklich über die Entscheidung unseren Dackel in Ihre Hände übergeben zu haben. Die kleine wunderschöne Urne steht noch bei uns im Wohnzimmer, wir konnten uns bisher nicht trennen. Im Garten haben wir schon längst einen schönen Platz als letzte Ruhestätte für Nico ausgesucht, die Blumen stehen schon und wenn die Kinder am Wochenende kommen, werden wir Nico dort beisetzen. Herzliche Grüße Ihre Familie Fischer
von Elizabeth Ynez-Tulsen aus Bielefeld am 08.05.2006 10:43
We sadly had to have our lovely cat, Sallie, put to sleep at Christmas. We knew we were due to be posted and wanted to take her with us. Then in April, our bunny, Suzy, also died and again, we chose to have her cremated.

In both instances, the kindness and care shown by Hr und Fr Wieneke was second to none. They personally collected our pets, from the vet for Sallie and from our house for Suzy, personally took them to the crematorium and personally brought them back to our house. Knowing that our pets were being well taken care of meant a lot at a very upsetting time.

I have no hesitation whatsoever in recommending their services to anyone in BFG.
Please feel free to contact me at elizabeth_ynez_tulsen@hotmail.com if you have any questions.
von Familie Schalk aus Detmold am 06.04.2006 17:53
Liebe Frau Wieneke, unser Hund Struppi war 18 1/2 Jahre ein Mitglied unserer Familie. Er wuchs mit unseren Kindern auf und alle liebten ihn. Leider mußten wir nach so vielen Jahren Abschied nehmen von unserem Struppi.Wir sind so froh und dankbar, dass es durch Sie diesen Dienst der angemessenen Bestattung gibt.Wir fanden für die Urne einen schönen Platz in unserem Garten und können uns so immer an unseren treuen Freund erinnern. Liebe Grüße und herzlichen Dank. Familie Schalk
von Torsten Wehmeyer aus Bielefeld am 06.04.2006 03:42
Liebe Familie Wieneke,

als mir im Spätsommer 1992 eine Katze zulief, die ich dann bald Minchen nannte, ahnte ich noch nicht welch treuen Freund ich da gefunden hatte. Ich nahm Minchen mit zu mir nach hause. Ihr Charakter war ganz besonders und ihre Zutraulichkeit war nahezu grenzenlos. Mal legte sie sich ins Körbchen zu dem Boxer meines Vaters. Ein anderes mal brachte sie mir ihre Baby`s die sie draußen zur Welt gebracht hatte in meine Wohnung und zog sie bei mir groß. Minchen war nie böse und es gab für sie auch nichts böses. Sie ging vom ersten Tag an auf das Katzenklo (auch wenn ich mal vergessen hatte es sauber zu machen)und machte nie etwas kaputt. Als wenn sie mir ihre Dankbarkeit ausdrücken wollte. So vergingen knapp 14 glückliche Jahre. Eines schlechten Tages bemerkte ich das Minchen abgenommen hatte und schwach auf den Hinterpfoten wurde. Der anschließende Arztbesuch brachte dann die traurige Gewissheit. Minchen war alt geworden...
Noch 17 Tage blieben uns um Abschied zu nehmen. Dann am Morgen des 16.03.2006 schlief Minchen friedlich neben mir ein.
Aber was sollte nun werden mit ihr? Die Möglichkeit sie im eigenem Garten zu begraben hatte ich nicht und in fremden Boden weit von zuhause weg wollte ich nicht. So war ich froh das ich von Ihnen erfuhr und sich mir die Möglichkeit der Urnenbestattung bot. Auf diese weise kann Minchen für immer bei ihren Baby`s (die leben immer noch bei mir) und bei mir bleiben.
Ich danke Ihnen.
Torsten Wehmeyer
von Sabine Romero aus Bielefeld am 28.03.2006 09:40
Liebe Familie Wieneke,

mein Kater Snowflake, der mich 10 Jahre meines Lebens begleitet hat oder ich sein Leben begleitet habe (?) musste von mir gehen. Snowflake, der kleine Pascha, der jeden Morgen als erstes im Bad,...miau..miau...auf dem WC-Deckel saß...los bürste mich... und der Abends als letzter mit mir zu Bett ist und noch bevor ich richtig zugedeckt war, er schon schnurrend auf meinem Bauch lag...los kraul mich...
Ich wusste, eines Tages kommt der Tag an dem er gehen muss aber doch nicht jetzt schon. Seine Hinterbeine konnten ihn nicht mehr tragen. Nach 6 langen Tagen und Nächten musste ich schweren Herzens einsehen, dass es nicht mehr geht. Zum Glück hat mich dieses Schicksal zu einem der wenigen guten Menschen, Tierarzt Dr. Gräf in Bielefeld geführt. Jemand mit soviel Verständnis und Hilfsbereitschaft. Jemand, der den größten Teil seines Lebens den Tieren opfert. Er hat mir Mut gemacht, als Snowflake für immer einschlafen musste, dass ich in den letzten Minuten seines Lebens noch für ihn da bin. Er hat mir von ihnen erzählt, von der Tierkremation, von der Einzeleinäscherung und das die Asche, in einer Urne zu mir kommt, wenn ich das möchte. Aus verschiedenen Gründen hab ich mich dann auch zum Glück dafür entschieden. Heute steht die Urne im Wohnzimmer und seit Snowflake wieder zuhause ist fühle ich mich auch viel besser. Ich hab ihm all das gegeben, was ich konnte, bis über den Tod hinaus.Es gibt einen sehr wichtigen Grund für mich, der mich immer wieder dazu bewegen würde, meinen Liebling einäschern zulassen. Ich bin froh, dass mich Dr. Gräf auf Sie aufmerksam gemacht hat. Sollte jemals jemand in die Situation kommen, jemand für den ein Tier mehr ist als nur ein Tier, dann werde ich von Ihnen erzählen.
Danke an die Menschen, die Tiere nicht als Sache, sondern als Lebenspartner oder Lebensbegleiter sehen. Danke.
Ich bin froh, dass Snowflake wieder zuhause ist.
Alles Liebe und Gute Sabine Romero
von Familie Werner aus Bad Salzuflen am 11.03.2006 18:37
Wir die Familie Werner möchten uns recht herzlich bei der Familie Wieneke bedanken.Sie haben uns sehr geholfen, unsere Bunda auf ihrem letzten Weg zu begleiten. Alle unsere Wünsche wurden mit viel Sorgfalt erledigt!

Danke

Familie Werner

(Insgesamt 40 Einträge)
Eigenes kostenloses Gästebuch starten
WebMart Homepage Tools